mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spektrum von Sinus


Autor: Ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wer weiß die Antwort .??
wenn ich einen Sinus genau eine Periode (also eine pos. und eine neg.
Halbwelle) erzeuge (Gleichspannungsfrei) hab ich dann vom spektrum her
nur diese eine Frequenz erzeugt oder bei der an und abschaltung -
obwohl genau im Nullpunkt auch Oberwellen. ???

Danke für hinweise

Ernst

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dann hast Du auch Oberwellen. Einen einzige Spektrallinie erhält man
nur dann, wenn der Sinus ein kontinuierliches Signal ist, also vorher
schon unendlich lange angelegen hat und das nachher auch so ist.

GRuß

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, dann erhält man zwei Spektrallinien. Eine bei + und eine bei - der
Grundfrequenz, und zwar einmal positiv imaginär und einmal negativ
imaginär.

Autor: Matthias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke auch, dass das Spektrum sehr viele Frequenzen umfasst, wenn
man nur diese zwei Halbwellen haben will. Wenn es überhaupt geht.

@Sebastian
Ich dachte eigentlich, die negativen Linien wären der Cosinus und nicht
der Sinus.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade meine NT-Bücher nicht zur Hand ...

Aber genau eine Periode eines Sinus wäre nichts anderes als ein
gefensterter normaler Sinus, also ein sinus(wt)*rect(t-T/2), wobei der
rect dann natürlich so weit nach rechts verschoben wird, dass er genau
die erste Periode ausschneidet. Das Spektrum wären dann zwei
Dirac-Stöße gefaltet mit einem si, also zwei si-Funktionen bei + und -
der Grundfrequenz (Dirac ist ja das Einselement der Faltung). Zu den
genauen Zahlenwerten (Verschiebung des rect usw.) bräuchte ich aber
auch meine Tabellenbücher, das weiss ich nicht mehr auswendig.

@Matthias: Nee, IIRC ist die Transformierte des sin zwei Dirac-Stöße,
einer bei + und einer bei -, einmal +j und einmal -j stark gewichtet.
Der cos hat auch zwei Dirac-Stöße, allerdings beide positiv und beide
reell.

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Fresse .

Nach den üblichen Fragen :
" Hilfe , wie bringe ich meine LED's zum leuchten ? "
nun sowas ...

Ist ja ein Kulturschock !   ;-)

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu studiere ich denn?! ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.