mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik wiederstände berechenen


Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich sitze grad einem Probem, welches ich nicht wirklich als kompliziert 
angesehen hatte. Kann mir jemand helfen?!

ich habe ein U_ges: 12V und dann 3 Wiederstände: R1 (U1= 1,840V) R2 
(18,75 Ohm) und R3 (3,330Ohm).

Ich brauche den wiederstand von R1. Irgendwie habe ich überhaupt keine 
Ahnung, wie ich das ohne I ausrechnen kann.

Ideen?

Grüße

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, wie die 3 Widerstände (ohne IE) an die Spannung 
angeschlossen sind...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U/R=I

U2U3 kannst Du ausrechnen, den Rest dann auch.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt zwar Wiederkäuer, aber keine Wiederstände.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es eine Reihenschaltung ist...

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Hoffnung, dass es nicht nur darum geht die Hausaufgabe zu machen 
sondern vielleicht auch zu verstehen:

U23 = U_ges - U1
R23 = R2 + R3
I   = U23 / R23
R1  = U1 / I

Werte bitte selber einsetzen.

Reihenschaltung natürlich vorausgesetzt...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg, das fördert keine Eigeninitiative  :)

Autor: Wayne Monga (vibra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin

U=12V
U1 = 1,84V

Wie wäre es wenn du nun vielleicht einfach mal von 12V 1,84 abziehen 
tust.
Da bleibt dann U R2 + U R3 übrig.
Da könnte man dan vieleicht die R#s addieren und dann einfach mal 
ausrechnen....

Autor: Wayne Monga (vibra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie ich sehe leider zu lange gebraucht :(

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Jörg, das fördert keine Eigeninitiative  :)

Das ist schon klar - aber bevor er am Montag ohne Hausaufgaben 
dasteht... :)

(und vielleicht ist die relativ einfache Logik die dahinter steht auch 
klarer geworden.)

Autor: Aufklärer de Luxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wiederstände
Doch, doch, das sind die Stände auf dem Weihnachtsmarkt, die immer 
wieder kehren.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich habe ein U_ges: 12V und dann 3 Wiederstände: R1 (U1= 1,840V) R2
>(18,75 Ohm) und R3 (3,330Ohm).

Und? Serienschaltung von 18,75 Ohm und 3,330 Ohm an ner Spannung von 12 
V - 1,840 V ==> I = ?

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh mein Gott! Entschuldigt diese "blöde" frage...
ich habe irgendwie mit zwang versucht da irgendwelche Maschensätze und 
Knotensätze aufzustellen (ohne wirkliche Anung...)
Auf so eine einfach lösung hätt ich auch kommen können^^

Grüße,

Hannes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.