mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hameg HM203 Zweiter Kanal defekt


Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich habe nach einigen Wochen wieder mal mein HM203 (ohne -x) aufgebaut. 
Leider scheint es sich kaputtgestanden zu haben, da der zweite Kanal 
nicht mehr funktioniert. Der 1er arbeitet einwandfrei. Sobald ich auf 
Chopperbetrieb schalte (beide Kanäle gleichzeitig) verschwindet das Bild 
komplett. Schaltplan habe ich übrigens nicht, daher wäre es hilfreich, 
wenn jemand eine Quelle kennt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte mal auf nur Kanal 2.

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offensichtlich habe ich oben alles falsch beschrieben, daher habe ich 
das Oszi noch mal rausgekramt und durchgetestet.


Nun zum genauen Fehler:

Kanal 1 alleine funktioniert korrekt,
im Chopper-Modus verändert sich das Bild nicht, nur die Helligkeit wird 
dunkler,
beim alternierenden Betrieb beginnt das Signal von Kanal1 zu flimmern, 
die Helligkeit bleibt gleich
Bei der reinen Anzeige von Kanal 2 verschwindet das Bild.

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fazit: Kanal 2 bleibt immer unsichtbar, egal in welchen Modus.

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mögliches fazit 2:

der y-offset des kanal 2 ist ausserhalb des bildes.

gruss

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgende Tips:

1. Manual downloaden und Signalpfad verfolgen.
2. Kanal 2 entweder falsch justiert oder Vorverstärker defekt.
3. Wenn Du letztlich  nicht weiterkommst, schreib mir über das Forum 
eine Nachricht (PN).

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin immer noch auf der Suche nach einen Service-Manual oder 
Schaltplan. Der oben gepostete ist leider für ein HM203-7.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.ebaman.com/index.php/remository/ELECTRO...

dort hameg 203-5 benutzen. Kommt Deinem Gerät wohl näher als es ein 
203-7 kann.

> ich habe nach einigen Wochen wieder mal mein HM203 (ohne -x) aufgebaut.

die Version steht auf dem Sticker an der Geräte Rückseite oder sehr 
klein gedruckt auf den verbauten Platinen´

Und dann gibt es da ja noch die von mir vorgeschlagene Variante Nr. 3

Autor: Kai Riedel (kriedel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal auf der Hameg-Website schauen, da gibt es viele Manuals auch 
z.T. mit Schaltplan zum Download:
http://www.hameg.com/manuals.0.html?&L=1
Bei dem deutschen Manual zum HM203-4 ist z.B. auch ein Schaltplan dabei. 
So riesig dürften die Unterschiede zwischen dieser Geräteserie auch 
nicht sein.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn der Schaltplan, oder ein ähnlicher da ist:

Ein Signal an Kanal B anlegen und mit dem Kanal A den Signalverlauf im 
zweiten verfolgen. Das geht ja vor Allem deswegen gut, weil 
offensichtlich der Fehler in Kanal B schon vor dem 
chopped-alt-Umschalter zu finden ist.

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir mal auf der Arbeit ein zweites Oszi ausgeborgt und das 
Signal verfolgt. Offensichtlich ist einer der Transistoren des 
Kanalwählers defekt. (T250&T251)
Kann es davon kommen, dass von Kanal 2 nicht mal eine Nulllinie sichtbar 
ist? Als Schaltplan verwende ich den des 203-4. Ist eigentlich relativ 
gleich, nur ist bei meinem Oszi alles (inkl HV) auf nur zwei Platinen.

Autor: Kai Riedel (kriedel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Der Ferne immer schwer zu sagen, was defekt ist. Entweder fehlt die 
Triggerung beim Umschalten auf den zweiten Kanal oder der Strahl liegt 
außerhalb. Ist denn der zweite Strahl im Chopperbetrieb sichtbar? Wird 
der Strahl bei Drehen des Y-Pos.-Reglers oder bei Drehen des 
Level-Reglers kurzzeitig sichtbar?

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Strahl ist immer unsichtbar.

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz unabhängig von den Symptomen: schau dir mal das Netzteil an! Ich 
hatte schon mehrere HAMEGs verschiedener Serien mit Netzteildefekten 
(billigst-Elkos gestorben bzw. ausgelaufen). Bei einem weiteren Gerät 
war ein 7812 tot und nochmals bei einem anderen ein Wackelkontakt im 
Netzteil (SMD-Diode leitete nur bei Druck mit Scharubendreher).

Gruss
Christoph

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis mit dem Netzteil! Ich habe 4 ausgelaufene 
Axial-Elkos gefunden und auch gleich gewechselt, den Fehler behebt dies 
nicht. Ich warte mal auf meine  Bestellung bei RS und wechsle dann die 
Transistoren aus.

Autor: Kai Riedel (kriedel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ein Kanal noch zu funktionieren scheint, kann man doch einfach mit 
einem Multimeter oder Oszi Vergleichsmessungen an den Bauteilen machen, 
da müsste man eigentlich relativ schnell sehen, wenn da was nicht 
stimmt. Es sind auch keine exotischen Bauteile dabei, bis auf die 
Dual-JFETs im Eingangsteil sollten Ersatzteile leicht beschaffbar sein.

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Dual J-Fets die zwei Bauteile im TO92 Gehäuse die mit einem 
goldenem Ring verbunden sind?

Autor: Kai Riedel (kriedel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dual J-Fets sind in einem TO71-Gehäuse (rundes Gehäuse, sechs 
Anschlussbeine), sofern diese im Hameg 203 schon eingesetzt wurden. Es 
könnte auch sein, dass dort Einzeltransistoren verwendet wurden, die 
dann über eine Metallschelle verbunden wurden. Beim Hameg 203-4 und 
203-6 sind diese Transistoren aber so drin, das war dann eigentlich 
schon fast eine Hameg-Standardschaltung für das Eingangsteil.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred Kainzl schrieb:
> Sind die Dual J-Fets die zwei Bauteile im TO92 Gehäuse die mit einem
> goldenem Ring verbunden sind?

Ja, es gibt diese Ausführung die Du hast. Und die von Kai beschriebene 
mit einem Gehäuse.

Je nach Entwicklungsstand und Materiallage hat Hameg da unterschiedliche 
Typen  verbaut.

Das diese Dinger defekt gehen, ist ein typischer Hameg-Fehler (ich hatte 
bereits 30 von den Hamegs mit genau diesem Problem).

Na dann, nun hast Du die Ursache gefunden und kannst dort mit der 
Reparatur ansetzen. Austauschen, neuabgleichen und dann sollte Dein 
Scope wieder 2 Kanäle zeigen ,-)

Autor: Nö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ursache gefunden?
Nö, bis jetzt nur ne Vermutung das mit dem/n FET/s

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bekommt man eigentlich diese FET´s?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.hameg.de

Autor: Nö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Offensichtlich ist einer der Transistoren des
 > Kanalwählers defekt. (T250&T251)

was heißt bei dir offensichtlich?
eher nur Gefühl ohne Konkretes oder weil einer hier schon 30 mal so was 
hatte, blind tippen und gleich was auf Verdacht bestellen ist nicht 
angesagt.
Es gibt so viele Ursachen  warum der Schirm für den defekten Kanal nix 
anzeigt wie es Bauteile verwendet werden.
Die FETs machen das MESSSIGNAL, bei dir ist es jedoch die nicht kommende 
Nullinie des Strahles.
Da heißt es messen und vergleichen zum Funktionierenden, außerdem gibt 
es auch mechanische Fehler.

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe heute eine Antwort auf meine eMail erhalten mit dem genauen 
Schaltplan dieses Modells als Anhang. Da hier beim Netzteil ganz andere 
Werte als wie aauf dem Schaltplan vom 2034 stehen habe ich mal alles neu 
durchgemessen. Folgende Spannungen schienen mir verdächtig:

Chp X hat 263V Chp Y jedoch nur 7,84V  ->  Sollten die nicht etwa gleich 
sein?
+260 V hat 314V
-12V hat -13,6V
+5V hat 4,93V

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wir verabschieden uns von der Theorie der defekten " Transistoren 
des
  Kanalwählers ... (T250&T251)" ?

Und Du eröffnest eine neue Baustelle?


Du darfst schlicht davon ausgehen dass Du zur Zeit der Einzige bist der 
den frisch zugestellten Schaltplan vor Augen hat.

Unsere Kristallkugeln sind bereits im Wochenend-Service und nicht vor 
Dienstag aus der Wartung zurück.

Autor: Manfred Kainzl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal die Bedienungsanleitung mit dem Schaltplänen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chp X und  Chp Y sind nach dem Kanalumschalter.


Der Fehler liegt aber davor.

Schönes WE wünsche ich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.