mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Babyphon spannungsversorgung rekonstuieren


Autor: werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ein Philips Babyphonset, bestehend aus Sender und Empfänger. Beide 
sind ausgestattet mit je einem 9V Netzteil, können aber auch über 
Batterie(4xAA) betrieben werden . Leider hat die Sendeeinhet seit 
einigen Tagen keine Funktion mehr. Mit Batterien funktioniert sie aber 
tadellos. Am Netzteil liegt es nicht. Nun meine Frage:
Wenn ich mich nicht ewig mit batterienaufladen beschäftigen möchte, gibt 
es eine möglichkeit zB. 5V (Netzteil) an die klemmen der Batterie zu 
löten und gut is, oder was wäre notwendig. Spannungsregler...........
Kann mir jemand helfen.

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns auch mit 4xAA geht wäre doch nen 7806 ideal. Alternativ nen 
7809...

MfG
Marius

Autor: Fisher Schice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 7809 macht doch eher weniger Sinn.

Da das Netzteil funktionsfähig ist, das Gerät aber trotzdem nur mit 
Batterien funktioniert, muss wohl irgendetwas an der Geräteinternen 
Spannungsstabilisierung defekt sein.

Es bieten sich zwei Möglichkeiten:
1.) Fehler finden und Ausbessern
2.) Hintertürchen nutzen und Batteriespannung bereitstellen

Letzteres funktioniert nicht nur mit Batterien, sondern auch mit:
1x LM7806 (Bei Reichelt: µA7806)
2x 220µF (Bei Reichelt: RAD 220/16)
2x 100nF (Bei Reichelt: KERKO 100n)
1x Hohlbuchse (Da gibts so nette runde zum Einschrauben)
Und das Standardzeug: Lochraster, Kabel, evt. Schrauben

"Und das alles sinngebend verlöten", so lautete der Tipp, als ich mit 
dem zeug angefangen habe. Aber tatsächlich findest du viele Datenblätter 
mit massig Beispielschaltungen. Einfach googlen.

Autor: Fisher Shice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja: Ein Netzteil brauchst du natürlich auch noch, aber das haste ja 
schon :-)

Ich meine etwas von 9V gelesen zu haben. Das reicht. Wenn das 
Wechselspannung ist, dann muss noch ein Gleichrichter (z.B. 4x 1N4001) 
dazu. Eventuell dann noch dickere Elkos, sollte aber reichen.

Autor: Fisher Shice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja: Wenn du dich nicht rumärgern willst, kann ich dir das ja bauen. 
Ist keine Affäre. Material so ca. 5€ mit Gehäuse und Platine.

Autor: Heiko Bendt (heiko_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
du hast leider nicht geschrieben, um welches Babyphone es sich handelt. 
Wir haben das SBC (SC) 468 und hatten exakt das gleiche Problem. Die 
stabilisieren die Spannung vom Netzteil über einen Längstransistor und 
der war defekt. Ich meine mich noch zu erinnern, daß er sich in der Nähe 
der Buchse befindet. Ich habe damals einfach die Leiterbahnen verfolgt.

vielleicht hilft dir das.

Autor: werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach du schande,
war nur noch mal kurz im Büro, naja was mann nicht im Kopf hat, und da 
wird schon fleissig erste Hilfe geleistet. Danke erst mal.
 Es handelt sich tatsächlich um das Philips SBC (SC) 468/90. Da ich 
jetzt aber leider nicht so der Elektorniker bin, könnte mir jemand sagen 
was ein Längstransistor ist. Hab ich noch nie was davon gehört.
Hätte in meiner grossen basetkiste auch noch ein 5V Netzteil gefunden. 
Kann ich dieses direkt anklemmen(Batterieklemmen) oder wäre das zu 
instabil und ich müsste mir was löten(7805 und auch LM317 liegen hier 
auch noch irgendwo rum)

Autor: Fisher Shice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sollte klappen

Autor: werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>sollte klappen

Meinst Du mit dem 5V Netzteil

Autor: Fisher Shice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Theoretisch kann es in ungünstigen Fällen (Toleranz des Netzteils, 
Netzspannungstoleranz, Dünne Kabel) dazu kommen, dass die Spannung des 
Netzteils zu niedrig ist (Nennspannung der Batterien liegt ja immerhin 
1V über der Nennspannung des Netzteils).

Aber das ist ja auch gar kein Thema. Häng das Netzteil einfach mal an 
das Phone hin und schau was passiert.

Autor: werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Danke ich werds mal testen.

Autor: Fisher Shice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss alles, was ich dir gesagt habe, wenn das mit dem 5V-Netzteil 
nicht klappt, ist es wesentlich einfach, wenn du bei Reichelt oder Ebay 
einfach ein X-Beliebiges Netzteil kaufst (6V ist bei den 
Universalnetzteilen als Batteriespannung immer dabei: 3, 4.5, 6, 9, 12, 
u.a.). Dazu eventuell eine Hohlbuchse zur Frontplattenmontage und zwei 
Krokokabel. So würde ich das machen :-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Hohlstecker bitte auf die ===>richtige Polung achten oder notfalls 
"Phantombatterie" z.B. aus Holz basteln

Autor: Gast_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Babyphonset

Wozu braucht ein Baby ein Telefon?????

Gast

Autor: Fisher Shice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist ja n ganz lustiger Geselle...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.