mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LM4051 Rückkoppelzweig


Autor: gga (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich will einen LM4051 mit einem optokoppler als Spannungsregelung 
verwenden. Jetzt bauch ich dafür natürlivh einen Rückkoppelzweig. Aber 
ich weiß nicht recht, was ich da für WErte brauche?
Kann mir da jemand einen tip geben!?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber ich weiß nicht recht, was ich da für WErte brauche?
Fang mal einfach mit 1 kOhm an...  :-/

> Kann mir da jemand einen tip geben!?
Poste doch mal einen Schaltplan und ausreichend Daten (Ausgangsspannung, 
Topologie, Schaltfrequenz...), erst dann kann man sinnvoll was zum Thema 
sagen...

Autor: gga (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also den Schaltplan kann ich aus sicherheitsrechtlichen gründen nicht 
pasten.
Ich benutze den LM4051 als Adj Vers., quasi als Referenzdiode um die 
Spannung am Ausgang zu regeln. Jetzt habe ich das Problem, dass das IC 
irgendeine höhrbare Schingungg erzeugt die ich nicht gebrauchen kann. 
Ich denke es liegt am Koppelzweig. Trotz ausprobieren 
unterschiedlichster R-C Komb. konnte ich das Schingen nicht eliminieren.
Ich hab ne Uref von 1,2 V und eine Uout von 5V.
Momentan als R-C Kom.: 4,7kOhm/ 220nF

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dass das IC irgendeine höhrbare Schingungg erzeugt
Eine Referenz schwingt nicht...

> Also den Schaltplan kann ich aus sicherheitsrechtlichen gründen nicht
> pasten.
Wir können bis hierher nur vermuten, dass du einen potentialgetrennten 
Sperrwandler bauen willst, der mit einem OK über die Referenz im 
Rückkoppelpfad geregelt wird.
Wir wissen aber noch nicht mal, welchen Schaltregler du verwendest und 
haben keine Ahnung vom grundlegenden Aufbau. Wie soll man dir da helfen 
können?

Du könntest doch wenigstens sagen: meine Schaltung ist so wie im 
Datenblatt (in der Appnote...) auf Seite 3 aber mit folgenden 
Änderungen...

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich will einen LM4051 mit einem optokoppler als Spannungsregelung
>verwenden. Jetzt bauch ich dafür natürlivh einen Rückkoppelzweig. Aber
>ich weiß nicht recht, was ich da für WErte brauche?

Ich auch nicht.

>Kann mir da jemand einen tip geben!?

Bin ich Jesus?

>Also den Schaltplan kann ich aus sicherheitsrechtlichen gründen nicht
>pasten.

Dann dürfen wir ja schon deswegen keine konkrete Hilfe geben, wegen des 
Sicherheitsrisikos...

Also, wenn du das nicht kreativer lösen kannst, mußt du dir eben selbst 
helfen.

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.