mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wärmeableitung Motortreiber BTN7970B (PG-TO263-7-1)


Autor: Renesas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!


Ich bin gerade dabei meine erste H-Brücke mit integrierter Strommessung 
zu bauen. Ich benutze dafür den BTN7970 von Infineon.
Die größte Herausforderung dabei wird die Wärmeableitung sein.


Soweit so gut. Jetzt bin ich gerade dabei mir ein Konzept dafür zu 
überlegen.
ABER beim BTN79* liegt der OUT-Pin auf Pin4&8 und somit auf der 
Rückseite des ICs. Dumm, denn so kann ich ihn nicht auf eine dicke 
Aluplatte im Inneren legen. (GND Potential)

Warum hat Infineon nicht den Pin auf GND gelegt, oder zumindest 
isoliert?

Wie krieg ich jetzt die Wärme am besten weg?
Vielleicht kann mir jmd ein paar Tips zu Kühlkörper oder Kupferflächen 
geben.
Am Besten gleich mit Herstellername und ca-Preis.
Soll möglichst klein ausfallen und relativ sauber werden, da für die 
Schule.


Danke!

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür, dass die Kühlfläche nicht GND ist, gibt es Herstellungsgründe 
(einfacher, billiger).

Für die Isolation gibts Isolierscheiben, selbstklebende Folien, 
Wärmeleitkleber der mit Glaskugeln gefüllt ist.
gib z.B. mal "Isolierscheibe" bei Reichelt ein, dort hast du schon 
einiges an Auswahl.
Elektrische Isolation hat aber leider auch immer eine gewisse thermische 
Isolation als Nebeneffekt.

Wenn du schon weißt, wieviel Verlustleistung anfällt, kannst du 
ausrechnen, wie groß/gut dein Kühlkörper sein muss. Ansonsten 
ausprobieren.

Autor: Renesas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Andreas für die Antwort!


Hab mir schon sowas gedacht.
Unabhängig vom Material das ich zum Kühlen verwende, habe ich das 
Problem, dass ich die SMD-Variante des Bauteils hab.
--> die Wärme geht auf meine Leiterplatte und nicht auf einen 
Kühlkörper, den ich, wenn ich die Standardvariante hätte anschrauben 
könnte.
Kann es sein, dass ich jetzt ein "buried VIA" und eine Leiterplatte mit 
Kupferkern oder einen Kupferklotz brauche, um den IC vernünftig 
thermisch und elektrisch anbinden kann?

Schließlich muss ich ja über die Rückseite meinen Strom rausziehen...

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für SMDs gibt es viele Möglichkeiten.

was mir einfällt:
1) Vias unters Pad die die Wärme durch die Platine leiten. Mit 30 0.6mm 
Vias bist du schon in der Größenordnung 2K/W. Dann die Platine auf einen 
Kühlkörper aufkleben. (Kleber mit Glasperlen für Mindestabstand)
2) Auf die Platine eine ausreichende Kupferfläche und darüber die Wärme 
(konvektion + Strahlung) abgeben.
3) Kühlkörper zum Auflöten (eher für kleine SMDs?)
_______________________Kühlkörper
   |             |
   |    Bauteil  |
   L   ########  L
========================Platine
4) Inserts
5) Platine mit Wasser-Innenkühlung (noch nie live gesehen :-)
etc.

Aber übertreib es nicht, so wild wirds für ein Schulprojekt schon nicht 
sein?! Gerade für Einzelstücke sind viele sachen zu teuer/aufwändig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.