mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATtiny2313 durch ATmega8 tauschen


Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mir einen ISP-PRogrammer selbst bauen. Ich habe hier das STK500 
stehen aber das ist mir manchmal zu mühselig immer den µc aus sockel zu 
pulen und dann ins stk zu stecken. Also wollte ich eine kleines mobiles 
teil selbst bauen.

Ich habe auch schon bei google geguckt und auch was gefunden. Z.B. die 
Application Note 910 von Atmel. Nur bei allen schaltungen die ich 
gefunden habe, wird der AT90S2313 oder der neue Tiny2313 verwendet. Da 
ich hier noch einen ATmega8 rumliegen habe, wollte ich den gerne nehmen.

Geht das so einfach oder muss ich die firmware kompplett neu machen?
Gibt es da schon fertige schaltungen/projekte mit dem ATmega8?

Gruß
Tobi

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, das wäre ne möglichkeit...
Ist aber SMD und das kann ich nicht löten...

Trotzdem danke
Gruß
Tobi

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>ich will mir einen ISP-PRogrammer selbst bauen. Ich habe hier das STK500
>stehen aber das ist mir manchmal zu mühselig immer den µc aus sockel zu
>pulen und dann ins stk zu stecken. Also wollte ich eine kleines mobiles
>teil selbst bauen.

Wieso musst du den AVR erst in das STK stecken? Mit dem STK kannst du 
auch externe Schaltungen programmieren.

MfG Spess

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen AT90S2313 oder ATtiny2313 sollte man immer rumliegen haben. 
AT90S2313 habe ich jetzt noch vier, einer mußte letztens für eine 
programmierbare verzögerungsschaltung herhalten. dafür wäre mir ein 
ATmega schon deutlich zu schade gewesen!

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das preoblem ist, das manche schaltungen iwo fest montiert sind und ich 
diese dann mit meinem laptop programmiere. Deshalb wäre ein kleiner 
adapter hilfreich. Die spannung würde ich dann auch über den 
pinconnector beziehen.

Ich glaube dann muss ich mal das christkind bequatschen das ich zu 
weihnachten nen tütchen tinys hab...

gruß
Tobi

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du am lappi einen COM port hast ist dieser AN910 progger schon eine 
sehr gute wahl. vielleicht etwas zu schnell, ich weiß nicht ob man bei 
diesem ding den programmiertakt senken kann wenn man es braucht. habe 
den vor einiger zeit selber schon aufgebaut (mit einem AT90S2313), ist 
zuverlässig gelaufen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.