mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit UART " ausgeben


Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe grade ein mich störendes Problem. Ich möchte gerne mit meiner 
UART Routine ein Gänsefüßchen ausgeben.
Wenn ich aber in meinem C-Programm
uart_puts("Die soll ein Gänsefuesschen sein: ", aber ich kann das nicht compilieren.");
Dann gibt mir der Compiler WinAVR (logischer weise) einen Fehler aus und 
verweigert seinen Dienst.
Kann mir mal jemand nen Tipp geben?
Achja, zwei Hochkommata gehen nicht - es muss ein Gänsefüßchen sein.

Gruß und Danke

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuch nur ein hochkomma.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder definier das " als variable bzw. über den ascii-wert 34

Autor: lala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder einfach escapen " \" ".

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
\" verwenden:
uart_puts("Gaensefuesschen: \" .");

Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, irgendwie nicht.
Weder
uart_puts("Blablabla '"' weiter im Text");

uart_puts("Blablabla /" ". weiter im Text");

uart_puts("Blablabla /" ." weiter im Text");

uart_puts("Blablabla " /" ". weiter im Text");
Das Problem ist ja nicht meine UART-Routine, sondern der Compiler, der 
bei einer Ungraden Anzahl Gänsefüßchen denkt, daß alles hinter jedem 
zweiten Text, oder Kommentar oder sonst was wäre. (Siehe den ersten 
Beitrag, die Farben)

Gruß

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uart_puts("Die soll ein Gänsefuesschen sein: \", aber ich kann das nicht compilieren.");

Sollte funktionieren.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch mal \ statt /

Autor: Thomas Decker (t0mmy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uart_puts("Blablabla \" weiter im Text");

Autor: Tom M. (tomm) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Escape-Zeichen ist der Backslash, also \, nicht der Slash /!

Autor: Matze Niemand (hupe123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Cool!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.