mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Socket-Verbindung ja, Stream nein


Autor: L.A.S.E.R (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Ich habe ein etwas komisches Problem, bei dessen Schilderung ich 
außerdem noch einige Einzelheiten weglassen muss. Da ich aber ein 
Netzwerkproblem dahinter vermute, sind die hoffentlich auch nicht so 
wichtig.

Ich habe grundsätzlich einen kleinen Linux-Server sowie zwei Clients 
(PC, Handy). Server und PC sind über Ethernet an einen Access Point 
angeschlossen, das Handy per WLAN. Ziel sind verschiedene 
Kommunikationen ziwschen Handy und Server:

1. Über Socketverbindungen funktioniert das einwandfrei (im Übrigen auch 
zwischen PC und Server).

2. Über Streams funktioniert das leider nicht einwandfrei. Wenn ich vom 
Handy einen Stream auf den Server aufbauen möchte funktioniert das zwar, 
aber sehr langsam (Öffnen des Streams dauert lange, wenn offen --> 
Datenrate sehr niedrig; WLAN-Signal übrigens hervorragend).

Gibt es irgendwelche Router/Access-Point/WLAN-Konfigurationen, die dafür 
bekannt sind, solche Probleme zu verursachen?

Danke und Gruß, L.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist denn eine Stream verbindung?

Autor: L.A.S.E.R (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ein kontinuierlicher Datenstrom halt..

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und der geht wohl nicht über Sockets? Du hast doch geschrieben das 
Sockets ok sind.

Autor: L.A.S.E.R (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm... meine Kenntnisse diesbzgl sind offensichtlich etwas schwach, 
aber in meiner Applikation ist es ein Unterschied, ob ich 
unidirektionale Streams öffne, oder bidirektionale Sockets.

Ich will hier jetzt natürlich keinen kompletten Blödsinn schreiben... 
Muss ich also davon ausgehen, dass sich das auf Netzwerkebene identisch 
verhält?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf Netzwerkebene wird zu 99% nur UDP und TCP verwendet. Das beides wird 
über Sockets gemacht, Streams sind mir auf diese ebene nicht bekannt.
Was ist es denn für eine Software?

Um den Datendurchsatz zu messen gibt es tools wie netio
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Regel ist eine TCP/IP-Verbindung doch ein Stream, sogar 
bidirektional.

Ein Socket ist eine Programmierschnittstelle, mehr nicht. Wenn ich einen 
Socket verwende, so kann ich darüber etliche IP-Protokolle verwenden. 
Muss mich nur zu Beginn entscheiden welches.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal: was ist für dich ein Stream?
Aus C-Sicht etwas mit FILE*, oder etwas anderes?
Z.B. in C++ ein iostream?
Oder ein Wasserstrahl? Dann wäre es ein Fall für den Urologen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.