mikrocontroller.net

Forum: Platinen Standard Jumper Belegung beim Pollin Board v2.01


Autor: Peter Förster (jak888)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir vor kurzem ein Pollin Board besorgt und will jetzt anfangen 
damit zu Programmieren. Leider weiß ich nicht, wie ich die verschiedenen 
Pfostenleisten mit Jumpern bestücken soll. Anhand des Schaltplans habe 
ich mir folgendes überlegt:
JP 3- 8 müssen gesetzt sein, damit die Taster, die LEDs und die Summer 
überhaupt funktionieren.

Ich habe irgendwo gelesen, dass man bei verwendung des großen Sockels 
Jumper 9 + 10 offen lassen soll. Wenn ich das Standardprogramm von 
Pollin aufspiele, dann zeigt das Board sehr diffuse Reaktionen. Wenn ich 
die Jumper wie oben beschrieben setzte zeigt das Board kein eindeutiges 
Verhalten, sondern reagiert jedes Mal anders auf den Tasterdruck.

Kann mir bitte jemand sagen, wie die Belegung standardmäßig ist?

Danke für euere Hilfe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.