mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2 Zellen Li-Ion laden


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe in einem Gerät 2 baugleiche Li-Ion Rundzellen in Reihe, die ich 
nun mit einer Ladeschaltung versehen möchte. Beim durchstöbern des 
Forums bin ich auf 3 Lösungen gestossen:

1. Einfach in Reihe laden, geringer Schaltungsaufwand, ein 
entsprechender IC mit 8,4V Ladeschlussspannung.

2. Das selbe + Balancerschaltung, höherer Schaltungsaufwand

3. Reihenschaltung "unterbrechen" und quasi jeden Akku einzeln laden, 
höherer Schaltungsaufwand.

Ich würde zu Lösung 1 tendieren. Hat hier jemand Erfahrungswerte mit dem 
Laden von 2 Zellen? Ich habe bisher immer nur eine Zelle im Gerät gehabt 
und musste mich dadurch noch nicht mit Balancern usw. beschäftigen.

Gruß,

Thomas.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach in reihe, macht jedes laptop so. wichtig ist nur, daß die zellen 
in etwa gleiche werte haben. ich weiß nicht ob die laptop-zellen 
gematcht sind. und vor dem zusammenschalten beide voll aufladen damit 
sie von anfang an den gleichen ladezustand haben ohne daß sich erst 
etwas ausgleichen muß.

oder halt einen kleinen balancer, dafür gibts genug kleine schaltungen 
zu finden.

die reihenschaltung auftrennen wäre extremer aufwand, du brauchst ja 
nicht nur die steuerung für das auftrennen der zellen sondern auch zwei 
getrennte ladeschaltungen. würd ich nicht machen.

Autor: Fenki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> einfach in reihe, macht jedes laptop so.

Nicht ganz. Bei den ersten mag das noch so gewesen sein, weiss ich 
nicht,
Mittlerweile ist aber jeder Akku so aufgebaut, dass ein interner 
Controller vorhanden ist, welcher jede Einzelzelle, oder zumindest die 
parallel geschalteten Paare, vermisst und ggF. ausgleicht.
Die zusaetzlich verbauten Temperatursensoren sind dafuer zwar nicht 
noetig, erhoehen aber bei hohen Ladestroemen die Sicherheit...

Mit einem kleinen Balancer hast Du vermutlich laenger Freude an Deinen 
LiIons.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lösung 2 ist die sinnvollste. Ohne Balancer sollte man nur laden, wenn 
die Zellen genau den gleichen Ladezustand besitzen. Im Gegensatz zu 
Ni-Akkus werden LiIon und LiPo durch jegliche Überladung sofort und 
irreversibel geschädigt. Auch wenn bei jedem Ladevorgang nur ein ganz 
klein bißchen überladen wird, auf Dauer summiert sich das und führt zu 
spürbarem Kapazitätsverlust.
Wenn die Zellen gleichmäßig entladen werden und auch ansosnsten gleichen 
Bedingungen ausgesetzt sind (sollte bei Reihenschaltung im Gerät gegeben 
sein), dann geht es auch ohne Balancer. Ich würde jedoch ab und zu auf 
Spannungsgleichheit nachmessen und ggfs. durch Einzelladung angleichen.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei T43/T60 akkus werden die zellen einzeln überwacht, aber ob da auch 
mini-balancer dran sind weiß ich jetzt nicht. wäre aber möglich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.