mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik M12 Stecker spannungsführend?


Autor: Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Durch eine Doppelbelegung stehe ich vor der Frage ob ich einen 
Spannungsführenden M12-Verbinder auch als Stecker ausführen darf 
(24V/~300mA)? Schön ist das nicht, aber gibt es eine Norm die das 
untersagt?
In der 50178 habe ich beim Überfliegen nichts gefunden.

Gruß Bruno

Autor: space (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

aus Gründen des Berührungsschutzes und des Schutzes vor
einem Kurzschluss sollte man niemals Spannungen auf
Stecker legen.
Das braucht in keiner Norm stehen, das gebietet die Logik.

Viel Erfolg

Stefan

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
>Das braucht in keiner Norm stehen, das gebietet die Logik.
Dann erkläre mir doch bitte mal die Logik die hinter einer RS232 
Verlängerung steht. Hat Stecker, Buchse & kann auf 1 Seite angesteckt 
sein, egal welche. Also kann auf den Stiften Saft sein.
Watt denn nu?

Ausschlaggebend sollten die 24V sein.
Schön ist es nicht, aber manchmal nicht zu vermeiden.

Viel Erfolg, Uwe

Autor: S. T. (cmdrkeen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du schon nach einer Norm fragst, die das untersagt, dann brauchst 
du das sicher nicht fürs Hobby ...

sind deine 24V nicht kurzschlussfest und deswegen vielleicht sogar mit 
einer Schmelzsicherung versehen, dann würde ich dem gerät auch gleich 
noch eine 100er Tüte von den Dingern beilegen.

Autor: space (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich HASSE es mich für Sachen zu verantworten, die andere
verbockt haben!
Aber bist Du nicht der Meinung, dass hier Äpfel mit Birnen
verglichen werden?
Der M12-Stecker führt nicht nur Spannung, sondern Versorgungs-
spannung. RS232 führt zwar Spannung, aber das sind Signale.

Du kannst jedenfalls davon ausgehen, wenn ich eine Maschine
oder Anlage projektiere und lege eine Versorgungsspannung
auf einen Stecker gibt es nicht nur Mecker von Eckat und
vom Meister.

Schönen Sonntag noch

Stefan

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessante Frage, denn ich verwende die M12 mit CANiA/CANopen und da 
ist überall Spannung drauf.

Abgesehen davon, müssen bei CAN die Daten- und Stromversorgungsleitungen 
kurzschlußfest sein.  (Ich verwende einen TI ISO1050 + Recom RSZ-3350)

Grüße
Michelle

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Jetzt muss ich aber mal hardnäckig werden.
@space
Du schreibst:
>aus Gründen des Berührungsschutzes
Und nur das zählt momentan.
>Aber bist Du nicht der Meinung, dass hier Äpfel mit Birnen
>verglichen werden?

>>Der M12-Stecker führt nicht nur Spannung, sondern Versorgungsspannung

Wie jetz, Spannung ist nicht = Spannung?

Es geht momentan um 24V/300mA. Ein Brandschutz FI hat 300mA.
Was also willst du uns sagen?
Das es nicht schön ist? Wissen wir.
Das es verboten ist? Das weise mal nach.
(es geht momentan nicht um Exanlagen)
Schaue dir mal den Niederspannungsstecker einer Wandwarze an.
Sind die alle verboten?
Und zum Schluss, schaue dir mal einen M12 Stecker an, das ist kein 
Schukostecker. Ein gewisser mechanischer Schutz ist schon vorhanden.

Bevor du also irgendwas behauptest zeige/nenne bitte die entsprechenden 
Stellen in irgendwelchen Verordnungen mit gesetzlichem(oder wenigstens 
quasigesetzlichem BGV, Versicherung....) Charakter.
Das dein Meister das nicht mag, ist eine Einstellungsfrage. Wenn es aber 
hard auf hard kommt macht auch der einen Rückzieher.

Schönen Tag noch, Uwe

Autor: Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um dem Ganzen mal den Wind aus den Segeln zu nehmen. In der DIN 50178 
steht folgendes:

Wenn die maßgebende Spannung nach 5.2.13 nicht höher als AC 25 V oder DC 
60 V ist (siehe Bild A.1 a) in
A.5.2.8) und sich das Betriebsmittel in einem Bereich mit 
Potentialausgleich befindet, ist ein Schutz gegen direktes
Berühren nicht erforderlich.
Aber die Spannung muss gewisse Kriterien erfüllen (sichere Trennung 
usw.).

Autor: space (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

vielleicht kannst Du Dich bezüglich der 24V auf Sicherheits-
kleinspannung beziehen und bist somit aus dem Schneider.

Wie sieht es aber nun mit der Produkthaftung aus?
Ein kleines Beispiel aus der Praxis:
Ich wurde zu einer Anlage gerufen, in der ein Not-Aus-Kreis
scheinbar defekt war. Ursache war die Belegung eines Steckers,
auf den 24V geführt wurden. Diese 24V wurden in den Not-Aus-
Kreis eines Nachbarmoduls eingespeist. Das Problem wurde
erst sichtbar nach dem der Not-Aus betätigt wurde und das
betreffende Modul weiterlief!
Kannst Du eine solche Situation definitiv ausschliessen, wenn
Du Spannung auf einen Stecker gibst? NEIN!
Vielleicht solltest Du Dich bei der Auswahl von Steckverbindern
mal mit der FMEA auseinandersetzen.

Bezüglich Meister: Es sollte ein Querverweis auf die Werner-Filme
darstellen. Meister Röhrich versucht auch Probleme wegzupfuschen
und steht anschliessend regelmässig vor einem "Scherbenhaufen".

@Michelle
Bei den CAN-Bus-Modulen, die ich kenne wird es richtig gemacht:
Die Spannungsführenden Steckverbinder sind Kupplungen.
Es ist auch so, dass für den CAN-Bus Steckverbinder verwendet
werden, die durch ihre Codierung (bei M12 Steckverbindern) gar
nicht zu Sensorsteckern passen.

Einen schönen Tag wünscht

Stefan

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bruno:

Du schreibst "durch eine Doppelbelegung".
Was ist damit gemeint? Dass die Versorgungsspannung an 2 Steckern 
anliegt oder angelegt werden kann?
In diesem Fall sollten idealerweise beide Versorgungsanschlüsse separat 
abgesichert werden. Alternativ / zusätzlich könnte man auch Schutzkappen 
verwenden, mit denen nicht benutzte Steckverbinder abgedeckt werden.
Bei M12 Steckverbindern ist das meiner Meinung nach nicht sehr kritisch, 
da dort bei den Steckern die Kontakte etwas zurückversetzt liegen und 
man durch bloßes berühren mit einer Metallfläche keinen Kurzen 
hervorrufen kann.

Autor: Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird ein Gehäuse für 2 verschiedene Geräte mit unterschiedlichen 
Funktionen an einem Stecker geben. Mit einer Doppelbelegung würde das 
Werkzeug wesentlich billiger werden. Aus diesm Grund gibt es eine 
Doppelbelegung.
@space
Bei dem Stecker handelt es sich vielmehr um eine Ansteuerung von einem 
Lüfter und würde somit als Spannungsquelle für einen Not Halt Kreislauf 
nicht in Frage kommen.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

space schrieb:
> @Michelle
> Bei den CAN-Bus-Modulen, die ich kenne wird es richtig gemacht:
> Die Spannungsführenden Steckverbinder sind Kupplungen.
> Es ist auch so, dass für den CAN-Bus Steckverbinder verwendet
> werden, die durch ihre Codierung (bei M12 Steckverbindern) gar
> nicht zu Sensorsteckern passen.

Weist Du

1) welche Codierung bei den M12 dann verwendet wird?
2) WIe die normgerecht belegt werden müssen?

Habe danach gesucht, aber nicht gefunden.  Auch auf CANiA in den Docs 
steht nichts drin.

Grüße
Michelle

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.