mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Input Bias Current


Autor: Bogomil (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe einen Invertierenden Verstärker wie in der Schaltung.
R1 ist 10K, R2 ist 100K. Verstärkung ist also -10 fach.
Laut Datenblatt hat der OP einen Input BIAS Current von 3,3µA.
Offsetspannung des OP ist laut Datenblatt und gemessen 0,2mV.
Welche Spannung am Ausgang bekomme ich?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die Offsetspannung messen kanst, warum nicht die 
Ausgangsspannung?

>Verstärkung ist also -10 fach.
>Laut Datenblatt hat der OP einen Input BIAS Current von 3,3µA.
>Offsetspannung des OP ist laut Datenblatt und gemessen 0,2mV.

Diese Sachen vllt. rechnerisch in Verbindung bringen?

Autor: Bogomil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn Du die Offsetspannung messen kanst, warum nicht die
>Ausgangsspannung?

Ich messe da einen Ausgangsspannungsoffset von 160mV !
Da frage ich mich, ist mein OP Vertärker kaputt?

Mir ist nicht ganz klar, wo ich im Ersatzschaltbild die Stromquelle für 
den Input Bias Current unterbringen soll. Sonst könnt ich's rechnen oder 
simulieren. Habe im Moment Tomaten auf den Augen ;-)

Autor: TrippleX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein OpAmp ist nicht Ideal ;)
Schau mal unter Output Voltage Swing und da wird stehen das der OpAmp
bei Einseitiger Versorgung nicht runter bis zur Masse kommt.
Deswegen die 160mV - meiner Vermutung nach.
Wenn es nicht das ist, ist die Raterunde nun offiziel Eröffnet.
Der Kristalkugel Wettbewerb kann begingen SCNR

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Laut Datenblatt hat der OP einen Input BIAS Current von 3,3µA.

Bei Dir scheint er geringer zu sein (die Hälfte), passt schon.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du den +Eingang nicht direkt, sondern über einen 10 kOhm Widerstand 
an GND legst, verringert sich Dein Offset.

Autor: Bogomil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schau mal unter Output Voltage Swing und da wird stehen das der OpAmp
>bei Einseitiger Versorgung nicht runter bis zur Masse kommt.
>Deswegen die 160mV - meiner Vermutung nach.

Sorry, meine Versorgung sind stabilisierte +-15V

>>Laut Datenblatt hat der OP einen Input BIAS Current von 3,3µA.

>Bei Dir scheint er geringer zu sein (die Hälfte), passt schon.

Wie rechnest du das?
R2 * Ibias = 100k * 1,6µA = 160mV
Kann man das so rechnen?
Mein Eingung Ue liegt auf Masse.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man das so rechnen?

Ja, für eine Näherung reicht die Genauigkeit auf diese Art.

Autor: TrippleX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Offsetkompensation schaltet man soweiso einen Widerstand vom 
Nicht-Inventierenden Eingang zur Masse.
Dabei sollte dieser genauso groß sein wie R2 damit sich die
Bias-Input Ströme und die Resultierenden Offsets sich gegenseitig
auslöschen.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bogomil
>Wie rechnest du das?
>R2 * Ibias = 100k * 1,6µA = 160mV
>Kann man das so rechnen?

Ja genau. Da der OPamp immer versucht, seinen "-" Eingang auf 0V zu 
ziehen, wird R1 stromlos und der gesamte Input Bias Current muß durch R2 
fließen. Mit einer zusätzlichen Offset-Spannung zwischen den Eingängen 
wird die Rechnung natürlich etwas anders...

Kai Klaas

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bogomil,

> Habe einen Invertierenden Verstärker wie in der Schaltung.
> R1 ist 10K, R2 ist 100K. Verstärkung ist also -10 fach.
> Laut Datenblatt hat der OP einen Input BIAS Current von 3,3µA.
> Offsetspannung des OP ist laut Datenblatt und gemessen 0,2mV.
> Welche Spannung am Ausgang bekomme ich?

meine Glaskugel sagt, daß Du vergessen hast, die Versorgungsspannungen 
mit einem 100nF-1µF Keramikkondensator gegenüber Masse zu entstören. Der 
Grund ist, daß Du das Wort "stabilisiert" bei der Spannungsversorgung 
betonst.
Das deutet darauf hin, daß Du Dir über die Bedeutung der 
Entstörkondensatoren (diese sind viel wichtiger als die 
"Stabilisierung") nicht bewußt bist.


Gruß,
  Michael

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bogomil schrieb:
>>Schau mal unter Output Voltage Swing und da wird stehen das der OpAmp
>>bei Einseitiger Versorgung nicht runter bis zur Masse kommt.
>>Deswegen die 160mV - meiner Vermutung nach.
>
> Sorry, meine Versorgung sind stabilisierte +-15V
>
>>>Laut Datenblatt hat der OP einen Input BIAS Current von 3,3µA.
>
>>Bei Dir scheint er geringer zu sein (die Hälfte), passt schon.
>
> Wie rechnest du das?
> R2 * Ibias = 100k * 1,6µA = 160mV
> Kann man das so rechnen?
> Mein Eingung Ue liegt auf Masse.

Du musst den schlimmsten Fall rechnen.

R1=10k, R2=100k

U_out = Uoffs*(R2/R1+1) + Ibias*R2

Bei Ibias musst du 3,3uA annehmen.

Autor: LM317 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gebhard Raich (geb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut S.

Genau so ist es.

>Da frage ich mich, ist mein OP Vertärker kaputt?

Nein, deine Schaltung ist kaputt! Niederohmiger dimensionieren.
Auch bedenken daß Ibias großen Temp. Koeffizienten hat, Faktor 10 bei 
30K keine Seltenheit.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.