mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Programm "LOGIC_2" läuft nicht mehr


Autor: Manfred S. (teletubby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mein Programm LOGIC_2 läuft nicht mehr. Wenn ich versuche, es zu 
starten, bekomme ich eine Fehlermeldung "Log/ic Classic Error: 
H_test_lic: Illegal pck-name" Wen ich dann "OK" klicke, geht das 
Programm zwar auf. Aber z.B. mit der Grafik stimmt etwas nicht, da ich 
in verschiedenen Fenstern des Programms meinen Desktop-Hintergrund sehen 
kann. Außerdem gibt es noch die Meldung:  this session will change the 
global LOG/IC Calssic Ini-File "C:\programme\logic_2\exe\logic.ini".

Das Programm lief bis vor kurzem noch probelmlos. Ich habe an meinem PC 
nichts geändert, außer dass diverse Betriebssystem-Updates installiert 
wurden.

Eine komplette Neuinstallation des Programms brachte keine Abhilfe, 
sondern dieselbe Fehlermeldung.

Mein Betriebssystem ist Windows XP Prof.

Kann mir jemand helfen?

Freundliche Grüße

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe es selbst herausgefunden (übrigens: LOGIC_2 ist ein Programm 
zum Erstellen von JEDEC-Dateien zur Programmierung älterer PLD`s).

Erst habe ich das Programm deinstalliert und mit allem neu installiert. 
Ergebnis: gleiches wie vorher. Es funktionierte nicht.

Da ich an meinem Computer nichts wesentliches verändert hatte, kamen nun 
die Windows-Updates und andere seither installierte Programme in meinen 
Verdacht.

Also habe ich ein komplettes Backup gemacht, die Festplatte geputzt und 
das Betriebssystem mit Service Pack 3 komplett neu installiert. Dann so 
ziemlich als erstes das Programm LOGIC_2. Ergebnis: Zu meiner gr0ßen 
überraschung funktionierte es weiterhin nicht.

Da ich absolut sicher war, dass es einst funktioniert hat, habe ich 
einfach den Monat der Computer-Uhr um einige Monate zurückgestellt. Un 
sieh da: Plötzlich lief das Programm wieder. Um den genauen Zeitpunkt zu 
wissen, ab wann das Programm nicht mehr läuft, habe ich mich Tag für Tag 
rangetastet. Mit folgendem Resultat: Wenn ich das Datum des Computers 
auf spätestens 17.11.2009 stelle läuft das Programm. Stelle ich das 
Datum auf den 18.11.2009 oder später, läuft es nicht mehr.

Ich habe dann die Festplatte erneut geputzt und das ganz am Anfang 
erstellte Backup aufgespielt, wodurch der PC wieder im Ursprungszustand 
war. Mein Versuch mit dem Programm "LOGIC_2" ging gleich aus wie zuvor: 
Bis incl. 17.11.2009 läuft es, danach nicht mehr.

Hat jemand so etwas schon einmal gehabt und vielleicht einen Tipp, wie 
ich es vermeiden kann, jedesmal das Datum umzustellen, wenn ich dieses 
Programm aufrufen will?

Freundliche Grüße

Autor: mki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein dass du nur eine Testversion hast die nur einen Monat oder 
so gültig ist? Dann lass es dir nochmal freischalten und besorg dir 
einen neuen Freischaltschlüssel.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mki

nein, es ist keine Testversion. Es ist ein Programm, welches von einem 
Professor einer Fachhochschule entwickelt wurde, aber schon vor langer 
Zeit. Es ist im Internet frei verfügbar zum offiziellen und legalen 
Download für jeden. Es darf, glaube ich, nur nicht gewerblich verwendet 
werden.

Grüße
Manfred

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manfred,

aber für "lommerzielle" Zwecke darf das Programm laut letztem Link schon 
verwendet werden... ;)

Aber im Kern wird die Software wohl wirklich eine Timebomb enthalten.
Frei nach dem Motto in x-Jahren wird die Softwareversion eh kein Mensch 
mehr benutzten, bis dahin habe ich sicherlich eine schon viele neue 
Versionen verfasst...

@Manfred Schemann,

Dir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als die Systemzeit zu 
verdrehen.
Ein alleinstehende Virtualisierung der Systemzeit um einen einzelnen 
Programm (Task, oder was auch immer) ist mir noch nicht untergekommen, 
aber vielleicht kennt doch einer ein solches Utility?

Gruß

Andreas

Autor: Hans Fanic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ist doch eine email Adresse angegeben. Schreib denen doch dein 
Problem. Durch ein recompilieren mit einem neuen "End Datum" sollte das 
Problem gelöst sein.

Ich kenne Logic noch von früher und wusste garnicht das es noch Version 
gibt. Gute Software für den Einstieg in Programmierbare Logik.


Ciao Hans

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen und Danke für die Antworten.

An die angegebene E-Mail-Adresse hatte ich auch schon gedacht. Werde ich 
mal machen, das Problem dorthin mailen. Hoffentlich gibt es da noch 
jemanden, der das auch liest.

Manfred

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor ca. 10-12 Jahren, als wir in unserer Firma mit CPLD's angefangen 
haben, haben wir LOG/IC auch in Betracht gezogen.
Heute bin ich froh, dass wir gleich mit VHDL angefangen haben.

Wenn Du noch alte Projekte hast, die Du pflegen musst, dann musst Du 
natürlich LOG/IC verwenden.

Zum Lernen, denke ich, ist etwas Proprietäres wie LOG/IC heute sicher 
nicht mehr empfehlenswert, da solltest Du Dich mit VHDL oder Verilog 
beschäftigen.
Die Tools der Hersteller sind für kleine Bausteine kostenlos.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es ist ein Programm, welches von einem
>Professor einer Fachhochschule entwickelt wurde, aber schon vor langer
>Zeit.
Das ist nicht ganz richtig. Ursprünglich (80er-Jahre) wurde es von der 
Firma ISDATA aus Karlruhe entwickelt und verkauft. Erst viel später, als 
die Firma erloschen war, wurde dieses Programm frei. Wer allerdings die 
Windows GUI erstellt hat, weiß ich auch nicht.

Das von dir beschriebene Verhalten ist bei mir auch vorhanden - nur 
hatte ich es noch nicht bemerkt.

>Werde ich mal machen, das Problem dorthin mailen.
Wenn du Antwort erhältst, lass es uns wissen.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ja, mache ich. Muss aber zugeben, dass ich meine Anfrage noch nicht 
abgeschickt habe. Mach` ich aber jetzt.

Freundl. Grüße

Autor: Manfred S. (teletubby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Anfrage am 20.12. an die E-Mail-Adresse, die auf der unter 
o.g. Link erscheinenden Seite genannt ist, geschickt, aber bis zur 
Stunde noch keine Antwort bekommen. Wenn ich eine bekomme, gebe ich sie 
hier bekannt.

Ich befürchte aber, dass ich seit Jahren der erste bin, der eine Anfrage 
dort hinschickt. Und dass dort niemand mehr regelmäßig nachsieht.

Grüße und schöne Feiertage!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manfred,

endlich ein Ansatz. Danke!

Fast das gleiche Problem habe ich auch. Allerdings habe ich gestern zum 
ersten mal versucht LOG/iC2 zu installieren. Auf XP Pro.

Nach Starten über die Verknüpfung gem. Anleitung kommt erst die Frage:

"Copy global LOG/iC Classic Ini-File 
'c:\programme\logic_2\exe\logic.ini' to 
'd:\..(Arbeitsverzeichnis)..\logic.ini'?"

Nach "ja" anklicken kommt die Fehlermeldung wie bei Dir:

"LOG/iC Classic Error
lt_test_lic: Illegal pck-name LOGiC2 Basis"

Klicke ich sie weg, kommt eine weitere:

"File 'c:\programme\logic_2\exe\refno.dat' not found!
Cannot read version info."

Klicke auf OK. Programm startet nicht!

Die Datei fehlt tatsächlich.
Von der vorhandenen Datei "..\exe\refno2.dat habe ich eine Kopie 
umbenannt in "refno.dat".
Im Texteditor kann man folgende Zeilen lesen:

# refno2.dat
#
# product: LOG/iC2
# date   : 31-jan-97
#
# rr.rr = Release
# vvv   = Revision
# iii   = internal
#
#   rr.rr.vvv.iii
ref=05.00.000.000
min=05.00.000.000

(Hast Du eine "refno.dat" und was steht darin?)

Damit lässt sich das Programm zwar starten, aber die Meldung

"LOG/iC Classic Error
lt_test_lic: Illegal pck-name LOGiC2 Basis"

muss man erst wegklicken und das Programm hat Darstellungsprobleme:
Das rechte, obere von drei Fenstersegmenten ist komplett durchsichtig.
Die Menüleiste scheint zu gehen.

Vielleicht gibt es ja noch ein "Workaround"?
Auf jeden Fall bin ich froh zu wissen, dass es nicht an meinem System 
liegt. Zur Not könnte ich meinen alten PC "in die Vergangenheit 
schicken".

Ich probiere noch ein bischen rum..

Grüße,
Martin

Autor: Manfred S. (teletubby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

genau dasselbe Problem wie bei mir. Ich habe auch versucht, die Datei 
umzubenennen, und hatte dann auch die Erscheinung mit den durchsichtigen 
Fenstersegmenten, durch die mein Desktopbild "Grüne Idylle" (von 
Microsoft" zu sehen war.

Ich habe an die E-Mail-Adresse, die sich auf der Internetseite zum 
Programm "LOG_IC" findet, eine Mail geschickt, aber keine Antwort 
bekommen.

Ich habe es für mich gelöst, indem ich mich etwas in das Programm 
"WinCUPL" (von der Firma Atmel) eingearbeitet habe. Damit lässt sich das 
machen, was ich vorhabe. Von daher gesehen gibt es für mich keine 
Notwendigkeit mehr, "LOG_IC" ans Laufen zu bekommen, ohne den Computer 
in die Vergangenheit zu versetzen.

Falls ich doch noch eine Antwort von den Machern von "LOG_IC" bekommen 
sollte, werde ich sie hier einstellen.

Grüße
Manfred

Autor: Albrecht Ditzinger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin gerade auf diesen Thread aufmerksam geworden.

In LOG/iC2 hat eine Zeitbegrenzung zugeschlagen, die wir beim Schreiben 
der Software als "unendlich" betrachtet haben.

Anbei eine Datei "logic.zkf". Einfach die gleichnamige überbügeln, dann 
läuft es wieder "unendlich" lange, nämlich 27 Jahre.

Danach bitte keine Anfragen mehr an mich.

Viel Erfolg mit LOG/iC2

Autor: Manfred S. (teletubby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Ditzinger,

vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre Datei! Habe sie heute erst 
gefunden und werde es in Kürze ausprobieren.

Freundliche Grüße
Manfred Schemann

P.S.: Warum nach 27 Jahren keine Anfrage an mehr Sie? Das wäre doch 
schon 2037!

Autor: Manfred S. (teletubby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was:

Es fällt mir gerade erst ein: Ich vermute, dass Sie der Professor 
Ditzinger sind, der an Entstehung und Entwicklung des Programms 
"LOGIC_2" maßgeblich beteiligt war. Ich freue mich sehr, dass Sie auf 
meine Anfrage antworten. Ich hatte auch schon eine E-Mail an die 
EMailadresse auf der Internetseite von "LOGIC_2" geschrieben, aber keine 
Antwort bekommen. Vermutlich sieht da schon seit Jahren niemand mehr 
nach.

Nochmal vielen Dank und freundliche Grüße
Manfred Schemann

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manfred,

na klar, wer sonst konnte uns die Datei gegeben haben?
Ich hatte ja auch noch eine Mail an Prof. A. Ditzinger mit Hinweis auf 
diesen Thread geschickt und "CC" an Prof. E. Prochaska mit dessen 
Lehrbuch (ISBN3486259695) ich LOG/iC2 erhalten hatte. Herr Ditzinger 
schickte mir die Datei per Mail. Ich war beruhigt dass er sie hier auch 
reinstellte, denn ich wusste nicht ob ich sie einfach hätte weitergeben 
dürfen.

Grüße,
Martin

Autor: Manfred S. (teletubby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

ich freue mich, dass Du auch schon eine Lösung für das Problem bekommen 
hast. Noch dazu aus allererster Hand. Wahrscheinlich war es Deine Mail, 
durch die Prof. Ditzinger auf diesen Thread aufmerksam geworden ist.

Dann sind wir jetzt ja alle glücklich!

Nochmal ein Dank an alle, die sich für unser Problem interessiert haben, 
und freundliche Grüße

Manfred Schemann

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.