mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lichter fuer Zuordnung


Autor: Matthias Kastner (_matthi_)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

neben meinem Informatikstudiums arbeite ich an einem 
Warenwirtschaftsprogramm fuer Waeschereien.
Hierfuer waere eine schoene Regalzuordnung wie im angehaengten Bild 
schoen.
Also jedes Regal ist einem Bewohner zugeordnet und jede Regalreihe ist 
einem Kunden zugeordnet.
An jedem Regal soll ein Licht befestigt sein und an der Reihe nochmal 
zusaetzlich eines ... wenn ein Waeschestueck kommt, sollen zwei Lichter 
aufleuchten - einmal der Kunde und dann noch der Bewohner (diese Daten 
sind natuerlich in der Datenbank hinterlegt und sollten sich niemals 
aendern).
Die Lichter sollten relativ flexibel gestaltbar sein - also es sollte 
moeglich sein, dass man nur sehr kleine Lichter anschliesst oder auch 
groessere.
Laesst sich sowas halbwegs einfach mit Mikrocontroller realisieren? 
Wichtig ist eben, dass die Groesse des Systems (koennen auch ueber 200 
Regale sein) recht flexibel ist.
Wie schwer ist sowas umzusetzen? Und mit welchen Kosten muesste man fuer 
so etwas wie abgebildet (natuerlich nur Elektronik rechnen?) Ich bin 
eigentlich nur hardwarefern taetig - habe also im bereich der 
Mikrocontrollerprogrammierung keine Erfahrung. Schoen waere wenn so eine 
Programmierung auch ueber C moeglich waere, denn meine 
Assemblerkenntnisse sind auch schon eingerostet ^^.

Vielen Dank im Voraus

Matthi

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von der Schwierigkeit sollte das auf Anfängerniveau liegen.
Die flexible Anzahl ist über Schieberegister leicht zu erreichen.
Da die Anwendung nicht zeitkritische ist reicht Basic oder C vollkommen 
aus.
Wenn du deine (kleinen) Lichter mit Gleichstrom betreibst kannst auch 
einen Transistor als einfachen Treiber verwenden; Evtl. sogar direkt an 
den Schieberegistern.
Kosten: schätzungsweise zweistellig (je nach Größe, Material)

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ELV hat sowas mal als Logistiksystem entwickelt. Flexibel ausbaubar, 
dürfte aber etwas teurer sein. Bei Eigenbau würd ich auf folgendes 
achten:

- direkt adressierbare Module, keine Schieberegister, so funktionieren 
die anderen noch, wenn mal was umgebaut oder ausgetauscht wird
- wenn das System etwas größer ist: die Module verteilen, es legen sich 
leichter paar Leitungen zu den Modulen und von da auf die Leuchten, als 
jede Leuchte zentral anzuschließen
- Bussystem, I2C könnte gehen, dann muss das halt mit niedriger 
Taktfrequenz laufen, besser aber aufwendiger RS485

Was gehen könnte: Signaldekoder aus der digitalen Modellbahnwelt. 
Vorteile:
- Du brauchst nur 2 Leitungen und kannst die Module beliebig verteilen
- Du kannst pro Modul 8 Leuchten anschließen, LEDs oder Kleinglühlampen, 
bei größeren Lampen über Relais
- es gibt die Module fertig oder zum Selbstbau
- es gibt Stomversorgung ("Booster") fertig oder zum Selbstbau
- Steuerung über RS232
- Protokoll sollte DCC sein, kann mehr als MM

Nachteil:
- ist jetzt nicht so die "Profi"-Lösung

Autor: Matthias Kastner (_matthi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank fuer eure antworten.

kann mir jemand empfehlen wie ich starten soll? wo soll ich mich 
einlesen? gibt es buecher, die zu so etwas taugen? und zu elv? weisst du 
zufaellig nach was ich dort suchen sollte? hab mich umgeschaut, eine 
solche loesung aber leider noch nicht gefunden :(

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>besser aber aufwendiger RS485

Da es nur um den Empfang geht, sollte das kein Problem sein.
Problematisch ist eher die maximale Anzahl an Teilnehmern auf dem Bus.

Autor: Matthias Kastner (_matthi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aja, was ich vergessen habe zu fragen ... wie lassen sich einfach 
verschiedene lichtquellen anschliessen? ich habe gesehen, dass die 
meisten tests mit leds gemacht werden - die sind aber wohl fuer mich 
nicht ideal, oder? oder gibts groessere leds, die sich einfach 
anschliessen lassen (zb 5 cm durchmesser?) ... es sollte hell sein und 
gut von ein paar metern entfernung gesehen werden koennen - also im 
prinzip gluehlampen oder eine aehnliche alternative? bitte um hilfe

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>oder gibts groessere leds, die sich einfach
>anschliessen lassen (zb 5 cm durchmesser?)

Ja.

Autor: Namenlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Ist alles schon erfunden: Pick by light.

MfG

Autor: Matthias Kastner (_matthi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir eventuell jemand einen link schicken zu so grossen leds? waere 
eine super sache :) .. weil ich mir da mit den anschluessen noch sorgen 
mache :(

gruesse

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ELV unter Lager, da kommst Du auf http://www.speedypick.de/

Wie gesagt, find ich übertrieben. Sieh zu, dass die Ausgänge mt 
ULN-Treibern versehen sind und die Module mit 12 oder 24V laufen, da 
kannst Du 3mm  5mm  10mm LED mit Vorwiderstand, Kleinglühlampe direkt, 
Relais mit Kleinspannungslampe, Relais mit 230V-Glühlampe, Relais mit 
Schaltschütz dranhängen. Damit solltest Du von der 3mm LED bis zur 5000W 
Leuchtturmlampe alles schalten können. Reicht das?

Wenn Du wenig Ahnung von Elektronik hast, nimm die Modellbahn-Technik. 
Da gibt es erprobte Schaltungen, das ist für flexible Anzahl Stellen 
ausgelegt, relativ robust und gut erweiterbar. Und du findest hier oder 
in diversen Modellbahnforen immer Hilfe. Nur die Software musst Du 
selber stricken, aber bißchen RS232 ansteuern dürfte ja machbar sein.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias Kastner (_matthi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
modellbahn-technik? hmm, klingt ziemlich gut, dass das einfach 
funktioniert - kann mir da jemand einen link zu material posten? tut mir 
leid, dass ich so unwissend bin :(
ps: rs232 ansteuern ist wirklich kein problem

Autor: Matthias Kastner (_matthi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank fuer die antworten!
liege ich mit folgendem ansatz richtig?

ich verwende folgende software? 
http://www.opendcc.de/elektronik/opendecoder/opend...
und kaufe mir zb diesen fertigen decoder dazu?
http://darisusgmbh.de/shop/product_info.php?info=p...
die hardware sollte darauf ja laufen, oder?
dann kaufe ich mir noch ein entwicklerboard mit rs232 anschluss?
also zb 
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...
sehe ich das soweit richtig?
damit muesste es mir (zusammen mit 8 leds) gelingen, diese einzeln 
anzusteuern?
oder benoetige ich noch irgendetwas?
der decoder braucht keine eigene stromquelle, sondern kann den strom vom 
entwicklerboard nehmen, oder?
und ich kann "beliebig" (also bis zu 20 fuer mich maximal) decoder an 
einem entwicklerboard anschliessen?

fragen ueber fragen ... sorry nochmal ;)

Autor: Matthias Kastner (_matthi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, falsches board gepostet
muesste natuerlich eines fuer 20-polige mikrocontroller sein ...
also zb: 
http://www.pollin.de/shop/dt/NTI5OTgxOTk-/Bausaetz...

und natuerlich der mikrocontroller attiny2313 gehoert noch dazu

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.