mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung planen um Motoren zu steuern


Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Leute!

Vor ein paar Jahren habe ich begonnen, mit zwei Freunden, einen Roboter 
zu bauen.
Leider jetzt haben sich die Freunden zurückgezogen, weil sie keine Zeit 
mehr hatten. Nun muß ich allein weiter das Projekt schaffen.

Ich bin ein Programmierer und habe noch einige dunklere Erinnerungen von 
Elektronik (aus der Schule... mmmm 18 Jahre eher... ganz schon viel).
Ich denke, aber, daß ich nicht zu alt bin, um was neues lernen zu 
können.

Deswegen will ich ein Programm für µC basteln, mit dem ich zwei 
Getriebemotoren steuern (und Rückmeldungen von diesen Motoren bekomme um 
die eventuelle Störungen zu korrigieren).

Bevor ich aber mit der Programmierung beginnen kann, muß ich eine 
Schaltung fertig kriegen. Und nun beginnen die Probleme...

Ich werde höchstwahrscheinlich einen ATMega8 oder ATMega32 nutzen.
Die haben mehrere PWM-Ausgänge und ich brauche schließlich nur 2 (2 
Motoren = 2 PWM-Ausgänge mit dem ich die Geschwindigkeit steuern kann).
Nun weiß ich nicht wie ich beginenn kann, diese Schaltung zu "denken"...

Also, irgendwo auf der Platine habe ich den µC. Den versorge ich mit 
Strom und bestimmt werde ich die PINs für einen ISP an einen Stecker 
verbinden.
Das ist klar. Und nun?

Ich muß in der Lage sein, zwei 12V Motoren zu steuern (Stromversorgung 
kommt von einer Batterie), also bestimmt brauche ich irgendwas zwischen 
den PWM-Ausgänge und den Motoren, da ich sicher nicht sie direkt an dem 
µC anstecken kann. Aber was?

Dazu: ich werde die Rückmeldungen von den Räder über ein System kriegen, 
das ich mit den Räder und die LED+Phototransistoren eines Mauses 
basteln.
Ich werde bestimmt von dem Phototransistoren einfache Impulse kriegen. 
Kann ich die Phototransistoren direkt an den µC verbinden (als 
Eingangsquelle) oder muß ich vorher was anderes machen?

Gibt es ein Programm (für Linux), mit dem ich die Schaltung planen kann 
und prüfen, daß alles in Ordnung ist, bevor ich beginne die Komponenten 
zu löten? Wenn ja, wie heißt es? Gibt es auch einige HowTos wie ich das 
Programm nutzen kann?

Also, wie ihr vertanden habt, bin ich für die Elektronik ein fast 
absolutes Newbie, ich habe aber viel Lust zu lernen und viel Zeit um die 
Sache bestens zu machen.

Ich freue mich wirklich auf euren Empfehlungen!
Luca Bertoncello

Autor: Smarti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.rn-wissen.de/index.php/Getriebemotoren_...

allgemein die seite wird dir weiterhelfen für das grundverständis

Autor: Mark P. (kellerkind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Luca,
das ist doch mal nen feines Projekt.

Auf der Seite findest Du jede Menge Projekt zu diesem Thema und wenn Du 
Fragen hast, dann kannst Du die dort natürlich auch stellen.
http://www.roboternetz.de/

Die Dinger zwischen den µC und den Motoren heissen Motortreiber und sind 
nichts anderes als H-Brücken. Es gibt Motortreiber die direkt PWM 
Eingänge haben.z.B. VNH2SP30.
Es kommt natütlich auch auf die Art der Motoren an.Es sind viele Sachen 
zu berücksichtigen.Schau mal ins Roboternetzwiki, dort werden alle Deine 
Fragen geklärt ;-)

gruß

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vor ein paar Jahren habe ich ...

Vergiss es einfach, kümmer dich um dieselben wichtigeren Sachen
im Leben um die sich deine Freunde nun kümmern (Mädchen ...),
denn wer in ein paar Jahren nicht wenigstens schon ein paar
Dutzend funktionfähige Robbys hinbekommen hat und nicht mal
die grundlegendsten Grundlagen mitbekommen hat, hat dazu offenbar
kein Talent.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> Vor ein paar Jahren habe ich ...
>
> Vergiss es einfach, kümmer dich um dieselben wichtigeren Sachen
> im Leben um die sich deine Freunde nun kümmern (Mädchen ...),

Ich bin schon verheiratet, danke!

> denn wer in ein paar Jahren nicht wenigstens schon ein paar
> Dutzend funktionfähige Robbys hinbekommen hat und nicht mal
> die grundlegendsten Grundlagen mitbekommen hat, hat dazu offenbar
> kein Talent.

Oder vielleicht einfach KEINE ZEIT?

Ich arbeite, und genau das gleiche machen die anderen, mit dem ich das 
Projekt begonnen habe.
Wenn wir nur einmal im Monat uns treffen können um was zu machen, ist es 
kein Wunder, daß das ganze sehr langsam voran geht.

Ich sehe aber keinen Grund zu beleidigen!

Grüße
Luca Bertoncello

Autor: Ulli B. (ulli-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Luca,
lass Dich von MaWin nicht verrückt machen. Solche Beiträge einfach 
ignorieren.
Es gibt einfach sehr viele Menschen mit eben so vielen verschiedenen 
Lebenseinstellungen.

Schau einfach mal bei den beiden Links (RoboterNetz) nach. Das ist das 
richtige (bessere) Forum für Dich.

MfG
Ulli

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gute und schnelle pwm Steuerung bekommst Du nur mit Tyni26, PWM1 oder 
PWM3 alles andere aus diesem Segment kannst Du knicken. Lasse Dich nicht 
von Datenblätter täuschen, die von fast PWM usw. erzählen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.