mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Belichtungsmessung mit Blitzgeräten


Autor: gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angeregt durch diesen Artikel
Beitrag "Weiße LEDs als Fotolampe"
hätte ich da eine Frage zur Verwendung mehrerer Blitzgeräte 
gleichzeitig. Diese sollten durch Verwendung der im Blitzgerät 
eingebauten Fotozelle gleichzeitig auslösen. Dazu meine Frage. Ich habe 
vor längerer Zeit mit einer analogen SLR fotografiert. Da war es so, 
dass die Belichtungsmessung während der Aufnahme (also bei 
hochgeklapptem Spiegel) erfolgte, in dem das vom Film reflektierte Licht 
gemessen wurde und das Blitzgerät bei genügend Licht auf dem Film 
abgeschaltet wurde.

Angeblich funktioniert das heutzutage bei DSLRs ja anders, weil die 
Lichtmessung von reflektiertem Licht vom Sensor angeblich nicht 
funktioniert. Es wird zur Belichtungsmessung also während der Spiegel 
noch unten ist mit Vorblitzen gearbeitet. Wie funktioniert das dann mit 
den Slaveblitzgeräten? Wenn diese erst nach dem zweiten Impuls auslösen 
(also während der eigentlichen Aufnahme) dann stimmt doch die Belichtung 
nicht mehr. Läßt man die Slaveblitzgeräte schon beim Vorblitz auch 
auslösen, bringt das auch nichts, weil dann für den Hauptblitz der 
Kondensator leer ist, oder zumindest dann der Hauptblitz eine andere 
Intensität wie der Vorblitz hat.

Autor: Esquilax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich rate dir, diese Frage in einem Foto-Forum zu stellen 
(www.dslr-forum.de z.B.). Da laufen die Experten rum, die sowas erklären 
können.
Es gibt nämlich erhebliche unterschiede, wie die Blitze getriggert 
werden (proprietäre Protokolle, optisch, per funk, etc.).

Ich habe da auch keine Erfahrung, ich hab nur schon öfters gehört, dass 
bei billigen (optischen) Systemen gerne passieren kann, dass der 
Vor/Messblitz die Slaves auslöst.

Autor: gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich rate dir, diese Frage in einem Foto-Forum zu stellen

Die Fotografen dort sind an Bastellösungen nicht interessiert und kaufen 
lieber ein fertiges Blitzsystem speziell für ihre Kamera und sind dabei 
bereit, mehrere hundert Euro auszugeben. Von der dahintersteckenden 
Technik verstehen die meist nicht viel.

> Ich habe da auch keine Erfahrung, ich hab nur schon öfters gehört, dass
> bei billigen (optischen) Systemen gerne passieren kann, dass der
> Vor/Messblitz die Slaves auslöst.

Aber auch wenn das Slaveblitzgerät erst beim richtigen Hauptblitz 
auslöst, stimmt doch die Belichtungsmessung nicht mehr. Die Kamera weis 
beim Vorblitz ja nicht, wieviel Licht das Slaveblitzgerät während der 
Aufnahme bringt, sie weiß ja noch nicht mal von der Existenz des 
Slaveblitzgerätes.

Autor: Torsten Schwalm (torstensc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Blitzen mit mehreren Geräten funktioniert in der Regel die
interne Belichtungsmessung nicht mehr. Nur bei Systemblitzgeräten
(z.B. von Canon) in Verbindung mit einer Kamera die Systemblitz-
fähig ist kann das gehen, weil die Daten zur Blitzsteuerung aus-
tauschen. Wenn die Blitze lediglich über die interne Fotozelle
ausgelöst werden sollen kannst du nur auf manuelle Belichtung
ausweichen und mit 'nem Blitzbeli messen oder einfach ein Bild
machen mit 'ner Graukarte (zur Not tut's auch eine Tageszeitung
ohne viele Bilder) und dann am Histogram in der Kamera schauen
ob die die 50% Grau getroffen hast. Danach kannst du alle Bilder
mit der selben Kameraeinstellung vornehmen.

Torsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.