mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik VS1011 ohne Koppelkondensatoren


Autor: Nadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab einen VS1011 (SOIC) direkt an Kopfhörer angeschlossen, also ohne 
die Koppelkondensatoren, da ich diese im Layout schlicht und ergreifend 
vergessen habe.
Dies läuft bis jetzt sehr gut, nun meine Frage, spricht etwas dagegen 
die Schaltung so zu belassen? Oder leidet der VS oder die Kopfhörer?

MFG Nadel

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Nadel (Gast)

>die Koppelkondensatoren, da ich diese im Layout schlicht und ergreifend
>vergessen habe.

Aua.

>Dies läuft bis jetzt sehr gut, nun meine Frage, spricht etwas dagegen
>die Schaltung so zu belassen? Oder leidet der VS oder die Kopfhörer?

Der VS leidet darunter SEHR! Also reinmachen!

MFG
Falk

Autor: Nadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die schnelle Antwort!

dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als die noch irgendwo 
reinzuquetschen...
reichen diese 10µF?

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=B351B...

oder müssen es wirklich 100µF Elektrolytkondensatoren sein?

MFG Nadel

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 10 µF ist es halt bischen höhenlastig. :)

Wenn Du den kapazitiven Blindwiderstand für verschiedene (tiefe) 
Frequenzen ausrechnest, weißt Du weshalb 100 µF besser sind.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Nadel (Gast)

>oder müssen es wirklich 100µF Elektrolytkondensatoren sein?

Wenn die dir zu gross sind, such dir einen passenden OPV im SOT23 
Gehäuse und mach es wie im Datenbaltt mit aktivem Puffer für die 
Mittenspannung. Dann brauchst du keine riesigen Koppelkondensatoren und 
hast die fettesten Bässe der Welt.

MFG
Falk

Autor: Andreas Watterott (andreasw) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht denn der Schaltplan aus? Wenn man GBUF benutzt, dann braucht 
man keine Koppelkondensatoren:

http://www.vlsi.fi/uploads/media/vs10XXan_output_01.pdf
http://www.vlsi.fi/uploads/media/vs1033example_rev07.pdf

Autor: Nadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn man GBUF benutzt, dann braucht
>man keine Koppelkondensatoren:

Ich hab ich den VS1011 im SOIC Gehäuse, da ist GBUF nicht vorhanden, 
leider.

>such dir einen passenden OPV im SOT23
>Gehäuse und mach es wie im Datenbaltt mit aktivem Puffer für die
>Mittenspannung.

werde ich das nächste Mal machen oder den VS im LQFP Gehäuse nehmen, der 
hat dann wohl auch GBUF...
diesmal hab ich mehr darauf geachtet dass ich die Teile für den Player 
bei Reichelt bekomme.

Hab jetzt 100µF dran, klingt hervorragend obwohl ich noch nichtmal aufs 
Platinenlayout geachtet habe.

OPV kommt dann beim nächsten Player mit rein;)

Vielen Dank für die raschen Antworten ihr habt mir sehr geholfen :)

MFG Nadel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.