mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einstieg in die Gerätetreiberprogrammierung


Autor: nort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte für einen AT91RM9200 einen (meinen ersten) Gerätetreiber 
programmieren. Ich habe mir dafür das Hello-World von 
https://ezs.kr.hsnr.de//TreiberBuch/html//sec.appl... 
Beispiel 5-8 ausgesucht. Auf ubuntu funktioniert alles einwandfrei. 
Übertrage ich das hello.ko auf meinen AT91RM9200 und führe insmod aus 
bekomme ich folgende Fehlermeldung:

/home/ftp # insmod hello.ko
insmod: cannot insert `hello.ko': Input/output error (-1): Input/output 
error

Kann mir Jemand sagen was dieser Fehler bedeuten soll? Gibt es irgendwo 
eine Auflistung von Fehlerausgaben von insmod?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast das Ding aber schon mit einem anderen Compiler übersetzt? 
Binärcode, der unter UbuntU auf einem PC läuft, tut das nicht auf einem 
ARM.

Autor: nort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte darum muss man sich nicht selber kümmern. Reicht es nicht 
wenn man den Pfad zum Kernel Build System angibt?

Hier mein Makefile:
ifneq ($(KERNELRELEASE),)
obj-m   := hello.o

else
KDIR    := /usr/local/carmeva/sw/linux/prepare.kernel/kernel
PWD := $(shell pwd)

default:
  $(MAKE) -C $(KDIR)  SUBDIRS=$(PWD) modules
endif

Autor: PLONK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Compiler muss wissen für welche Architektur das Programm gedacht 
ist. Ein ARM funktioniert ganz anders als ein x86 in deinem PC.
Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Crosscompiler

Autor: nort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich jetzt total auf dem Schlauch stehe, 
oder ich nicht richtig gesagt habe was ich tun möchte. Ich möchte einen 
Treiber für ein Linux 2.6 schreiben in ihn als Modul in den Kernel 
einbinden.

Mir ist schon klar, wenn man eine Applikation compilieren will benötigt 
man dazu einen Crosscompiler.
z.B.:
CC  =  /usr/local/carmeva/bin/compiler/gcc-3.4.1-glibc-2.3.3/arm-9tdmi-linux-gnu/arm-9tdmi-linux-gnu/bin/gcc

all: main clean

main:  main.o
  $(CC) -o main.x main.o

clean: 
  rm -f *.o

Steht nicht unter /Kernel/Makefile (bzw im meinem Fall 
/usr/local/carmeva/sw/linux/prepare.kernel/kernel/Makefile) welchen 
C-Compiler er verwenden soll?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.