mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Display vom Taschenrechner mit EL Folie nachrüsten?


Autor: 4c4f4c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe seit kurzen einen Ti NspireCAS, der ist zwar toll und nett 
(naja geht). Leider hat das Display keine Hintergrundbeleuchtung was 
dazu führt das man bei schlechterem Licht wenig erkennen kann. Ich bin 
jetzt auf die grandiose Frage gekommen, ob man das "modden" könnte. 
Soweit ich das verstehe bestehen die Hintergrundbeleuchtungen aus einer 
EL/CLF Folie und einem Konverter. Die Frage ist ob die Folie unter das 
Display geschoben werden kann oder ob das ein komplettes Hirngespinst 
ist :D

Viele Grüße

4c4f4c

Autor: stk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglich nur dann wenn genug Platz im Gehäuse für den Wandler ist und die 
Folie auf der Rückseite des Displays mehr oder weniger lichtdurchlässig 
ist.
Schöner, leiser (!), sicherer aber etwas dicker wäre eine LED 
Hintergrundbeleuchtung. Evt kann man ein TFT schlachten und die Teile 
des Diffusors anpassen.
Aber ob sich der Aufwand lohn? ;)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Frage ist ob die Folie unter das Display geschoben werden kann
> oder ob das ein komplettes Hirngespinst ist :

Komplettes Hirngespint.

Hinter dem Display ist eine silberne Reflektorfolie aufgeklebt.
Die bekommst du nicht ab, ohne die dadrunterliegende Polarisatorfolie zu 
zerstören.
Ohne die Polarisatorfolie geht sein Display nicht.

Autor: 4c4f4c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade wäre auch zu schön gewesen, gelohnt hätte es sich alle mal. 
Vielleicht fällt mir noch was anderes ein :D

Schöne Feiertage!

4c4f4c

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, es gab für den gameboy advance damals auch einen Backlight mod

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die hintere Folie abziehen, dabei geht die Polarisatorfolie 
auch kaputt. Die musst Du halt ersetzen. Du siehst auf dem Display dann 
nur was, wenn das Backlight an ist. Die Gefahr, dass das Display 
unbrauchbar wird, ist recht hoch. Du wirst kaum genug Platz finden, den 
CCFL Inverter unterzubringen, effizient, also batterieschonend ist das 
auch nicht.

Versuch eine seitliche Beleuchtung mit Mini-LEDs hinzubekommen. Das wird 
zwar nicht gleichmäßig, aber reicht vlt aus.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim SR1 war das schön, da waren vorderer Polfilter, hinterer Polfilter 
und Spiegelfolie lose drin. Wenn man einen Polfilter rumgedreht hat, 
hatte man helle Ziffern auf dunklem Grund.

Ausserdem konnte man die "=" Taste mit einem Phototransitor überbrücken 
und sich so einen Zähler bauen.

Autor: Jens B. (sio2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch es doch mit LED am rand des LCD. Wird zwar zur mitte hin 
sichtlich dunkler werden, aber nen versuch waere es wert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.