mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszillator synchronisieren


Autor: Holger Menges (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich will mir ein GPS - gesteuertes 10 MHz Frequenznormal bauen. Einen
GPS - Empfänger habe ich mir schon gekauft. Dieser liefert u.a. Pulse
von 1 Hz und 10 kHz. Mit dem 10 kHz - Signal will ich einen 10 MHz -
Oszillator synchronisieren, und das so genau wie möglich. Kennt jemand
Oszillatoren, die eine solche Synchronisation ermöglichen oder ist ein
diskreter Aufbau notwendig?

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zurück, Holger,

ich habe hier einen DDR-TCXO von 10 MHz, Hersteller NARVA, liegen, der
mit einer Gleichspannung auch ein paar Herz gezogen werden kann.
TCXO - temperature compensated crystal oszillator sind beste Wahl nach
einem Quarz, der im Ofen auf konstante Temperatur gehalten wird.

Denn wenn Du schon die Präzision von GPS oder DCF77 als Frequenz nutzen
willst, dann sollte die Nachregelschleife frei sein von Störungen, die
durch Luftwirbel unterschiedlicher Temperatur verursacht werden.

Billiger kriegt man TCXO durch Ausbau aus verschrotteten Handys, aber
fast immer krumme Frequenzen. Müßte man aufschlitzen und den Quarz
tauschen.
Die NARVA-TXCO's gab's auch mal bei www.oppermann-electronic.de (oder
so ähnlich).

Bei ebay hab' ich auch Quarzofen gesehen, die für 10€ gehandelt
wurden.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Holger Menges (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich einen TXCO abgleichen will, muß ich ja vorher die
Phasenabweichung zwischen dem Oszillator und dem 1 kHz - Signal kennen.
Ich habe vor, dies mit einem schnellen Zähler (~100 MHz) zu machen;
Zähler startet bei der Flanke des einen Signals und hält bei der Flanke
des anderen Signals an. Durch Auswertung des Zeitunterschiedes weiß ich,
wie stark und in welche Richtung ich den Oszillator nachregeln muß. Mein
Problem ist im Moment der Zähler: Gibt es da eine (erschwingliche)
fertige Lösung oder muß ich mir den selbst aufbauen (z.B. mit FPGA)?

Viele Grüße,
Holger

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicherweise macht man das mit einer PLL. Teile den
spannungsgesteuerten 10MHz Oszillator durch 1000 und leg die so
gewonnenen 10kHz auf den einen und die Referenz 10kHz aus dem GPS-Modul
auf den anderen Eingang und steuere mit dem Ausgang wieder den
Oszillator. Wenn dieser Regelkreis eingeschwungen ist haben die beiden
10kHz Signale die gleiche Phasenlage.
Als PLL eignet sich der 74HC4046, als Teiler z.B 3 Stück 74HC390. Das
ganze kannst Du auch in ein FPGA packen.
Wichtig ist hier noch das Filter zwischen  PLL und Oszillator.
Dieses ist entscheidend für die spektrale Reinheit des Signals.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.