mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannungsversorgung elektronisch umschalten


Autor: mcn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe hier eine Schaltung, die von zwei verschiedenen 
Spannungsqeullen betrieben werden soll. Zum einen von einem internen 
LiPo Akku, zum anderen (falls vorhanden) von einer externen 
Spannugnsquelle.

Nun möchte ich, sobald eine externe Spannungsquelle vorhanden ist, dass 
der Akku elektronisch von der Last getrennt und zB über einen Max 1811 
wieder vollgetankt wird.

Ich habe also ein wenig überlegt und bin auf eine Lösung per 
PNP-Transistor gekommen. Funktioniert an sich ganz gut (sobald externe 
Spannungsquelle da ist, wird Last von dieser versorgt), allerdings hat 
das ganze einen Haken:

Am Emitter liegt bei vorhandener Spannungsquelle plötzlich auch die 
Spannung der externen Quelle an. Dadurch ist es dem Lade-IC nicht 
möglich, den Akku zu laden (habs getestet, es funktioniert wirklich 
nicht ;-)).

Dann kam ich auf die Idee, eine Diode zwischen der Batterie und dem 
Emitter zu postieren. Würde zwar wahrscheinlich funktionieren (in einer 
kleinen Testschaltung war an Vbat dann auch wirklich Vbat und nicht Vext 
zu messen), allerdings habe ich dann immer einen zusätzlichen 
Spannungsabfall an der Diode.

Dieser Spannungsabfall ist etwas problematisch, da die Schaltung dann 
schnell zu wenig Spannung erhält.

Meine zweite Idee war es, den mechanischen Kontakt des Steckers zu 
verwenden. Das scheidet allerdings auch aus - man braucht sich nur das 
Szenario "Netzteil ins Gerät gesteckt, allerdings nicht an die 
Steckdose" vorstellen, dann würde nämlich garnichts mehr gehen.

Ein Relais zum umschalten fällt auch weg - das Gerät soll möglichst 
klein und leicht sein.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, dieses Problem anzugehen? Eventuell 
MosFETs? Eventuell gibt es da auch einen IC für? Es gäbe da einen 
"ICL7673", allerdings verkraftet dieser nur einen relativ geringen Strom 
(das Gerät könnte Stromspitzen bis zu 2A verursachen, ansonsten im 
Schnitt 100 - 300mA).

Autor: mcn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eben den LTC4412[1] gefunden, Reichelt Stückpreis 2€. Ist das nicht 
quasi DIE Lösung für mein Problem? In meinem Fall müsste ich den IC nach 
Figur 3 des Datenblatts beschalten, oder?

Beziehungsweise kann ich mir den IC nicht auch sparen und einen 
P-Kanal-MosFET anstelle des PNPs benutzen (scheint ja der 
Hauptunterschied zu sein)? Hätte ich einen zu Hause, würde ich es ja 
testen... aber das muss wohl bis Montag warten.

[1]: http://cds.linear.com/docs/Datasheet/4412fa.pdf

Autor: Gast656 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein Relais zum umschalten fällt auch weg - das Gerät soll möglichst
>klein und leicht sein.

Dann nimmst Du ein kleines und leichtes Relais. Stromspitzen bis 2A 
deuten allerdings nicht auf besonders klein und leicht hin.

Gast

Autor: Gast656 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.