mikrocontroller.net

Forum: Platinen Tonertransfer funktioniert nicht?!


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich hab jetzt schon mehrmals probiert eine Platine für einen USB ISP für 
die ATMega's zu ätzen. Das Ätzen hab ich noch nicht probiert, da ja noch 
ncihteinmal der Toner haften bleibt.

Als Papier hab ich schon das Reichelt, Pollin, Conrad sowie ähnliches 
Papier ausprobiert. Drucker ist ein HP Laserjet 6L.

Das Problem ist, dass der TOner sich einfach nicht auf die Platine 
überträgt. Gebügelt wird mit einem Normalen Bügeleisen.

An was könnte das liegen, dass der Toner nicht rüber will?

grüße, Peter

Autor: Tim H. (hotty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Länger Bügen würd ich sagen und ordentlich Power. Ich bügel auch so um 
die 5 Minuten um gute Ergebnisse zu erziehlen. Ich nehm immer Baumwolle 
bis Leinen. Und lass die Platine immer zwischendurch mal abkühlen. Die 
Heiße Platine pack ich zum schluss unter kaltes Wasser und löse das 
Papier

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm...

Das Bügeleisen ist voll aufgedreht und Ich hab auch schon 12Min am Stück 
gebügelt...
Ich glaub daran liegts eher nicht, oder etwa doch?

grüße, Peter

Autor: Thorsten E. (nietzsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss Tonertransfer, und belichte... Meine Meinung :)

duck

P.S: Beginne ich damit den 1000sten Flame Thread?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joa, an das Umsteigen auf belichten hab ich auch schon gedacht. Nur das 
Tonertransfer wäre halt einfacher... Und warum sollte es bei mir nicht 
funktionieren?

grüße, Peter

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bitte hier ...

Beitrag "Erfahrungen mit der Toner-Transfer-Methode"

Ansonsten mal die Foren- bzw. Web-Suche bemühen, und schauen, ob gerade 
dein Drucker so besonderen Toner hat, dass schon andere dran gescheitert 
sind, oder einfach mal was auf einem anderen Laser drucken und damit 
probieren.

Autor: Tim H. (hotty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist dein Material auch schlecht. Versuch es mal "anzuätzen" 
also kurz in die Ätzsuppe legen.

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Tim schreibt, da könnte natürlich auch der Hase im Pfeffer liegen. 
Sehr gute Vorbereitung der Oberfläche gehört natürlich auch dazu. Ich 
poliere meine Platinen mit sehr, sehr feiner Stahlwolle, danach folgt 
noch die Reinigung mit Aceton.
Ja, ich hör die Aufschreie der Leute, aber das Zeug ist wirklich sehr 
fein, und vieeel sanfter als feinstes Schleifpapier.

Autor: Tim H. (hotty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich nehm immer Fotobeschichte Billigplatinen von Reichelt (sind 
echt günstiger) und schmeiß die kurz in konzentierte 
Natriumhydroxidlösung, sodass sich der Toner löst. Damit klappt das 
Tonertransfer echt gut.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saubere und fettfreie Platine ist sehr wichtig, dass der Toner haftet.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sauber und fettfrei ist sie eigentlich. Werde morgen nochmal mit viel 
Aceton saubermachen und dann nochmal probieren. Nen Freund wer'd ich 
auch noch mal fragen, wegen anderem Drucker.

Ich glaube aber eigentlich, dass es funzen müsste. Denn in der Mitte 
wird es inzwischen fast perfekt, nur die äusseren 3cm bleiben leer.

Bugeln tu ich in kreisenden Bewegungen und so wie in der Anleitung 
beschrieben.

Noch irgendwelche ideen?

grüße, Peter

Autor: Remmy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kämpfte anfangs auch mit dem Halten des Toners auf der Platine. 
Versucht habe ich es mit Reichelt Papier, Folie für Bücher. Leider alles 
nix Vernünftiges geworden. Dann hab ich es mit Transparentfolie für 
Laserdrucker genommen und es hat tiptop funktioniert und konnte die 
Folie einfach abziehen. Ohne grosses Papierwegrubbeln.
Der Drucker ist ein HP Color LJ 2820.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache eigentlich recht gute Erfahrungen mit mattem beschichtetem 
Tinten-papier (kein glanz Photopapier sondern inkglossy?).

Autor: Timo S. (kaffeetas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

wenn es am Rand nicht haftet könnte es auch daran liegen dass die Ränder 
nicht sauber entgratet sind.
Die Ränder werden von mir immer gezielt zusätzlich gebügelt.

Beim Entfetten ist es besonders wichtig unbehandelte Tücher einzusetzen, 
viele Küchentücher sind z.B. mit einer "Pflegesubstanz" behandelt die 
das absolut saubere entfetten behindert.
Ich persönlich verwende Verdünnung vom Lackierer zum Entfetten, das 
stinkt zwar geht aber ansonsten prima.

Grüße
 Timo

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit einem bügeleisen hat's bei mir auch nicht funktioniert. mit einem 
nur leicht modifizierten laminator hatte ich auf anhieb brauchbare 
ergebnisse, und das einfache durchschieben finde ich wesentlich schöner 
als das in alle richtungen bügeln usw...

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade bei einseitig mit Kupfer beschichtetem Material kann sich das 
Material verziehen. Die hochgewölbte Kante der Platine lässt dann keinen 
Kontakt mit dem Toner zu und nur weiter innen wird der Toner übertragen.
Beim modifizierten Laminator werden elastische Walzen verwendet, da ist 
der Effekt nicht so stark wie bei einem Bügeleisen.

Mal die Planheit der Platine prüfen, indem man eine gerade Metallkante 
z.B. die Schneide einer Japanspachtel auf die Platine setzt, dann sieht 
man einen durch die Krümmung entstehenden Spalt sofort.

Autor: Toby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine ersten Toner-Transfer-Versuche haben auf Anhieb super geklappt, 
ich drucke auf dieses Papier, auf dem bedruckbare CD-Aufkleber kleben 
(die muss man natürlich vorher abziehen) und schiebe die Platine damit 
dann ein paar mal durch einen unmodifizierten GBC H-65 Laminator.
Haftet super! (Die Platinen reibe ich kurz mit Spiritus ab, das wars.)
Ich denke es liegt am Papier, diese Klebefolien-träger-folie ist super.
Toby

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist Silikonpapier.
Ein Leiterbild aufzubügeln ist eben was anderes als ein Hemd.
Vielleicht sollte einige von euch mal die Gattin ran lassen
weil die mehr Erfahrung hat, he he.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie jetzt... die bügelt meine platinen und ich schieb meine hemden durch 
den laminator? ;)

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anstatt Aceton oder sonstige Chemikalien geht zum aufrauen
auch gut Scheuermilch von Aldi. Ein Scotch-Schwamm (gelb/grün)
o.ä. unterstützt die Reinigungswirkung noch.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviel einfacher ist Tonertransfer nicht. Es ist einfach nur anders. OK, 
zu hast eine Chemikalie weniger aber das wars auch schon. Ich habs 
zuerst auch fast genauso erfolglos wie du mit Tonertransfer probiert 
aber belichten hat bei mir von Anfang an einfach zu besseren Ergebnissen 
geführt.

Manche Leute haben halt Glück mit ihrem Drucker, Papier, sonstwas, bei 
denen klappt Tonertransfer auf anhieb. Entweder du kaufst dir nun ein 
Equipment bei dem bekannt ist, dass es perfekt harmoniert und hoffst, 
dass es bei dir ebenso klappt, oder du belichtest.

Ich empfehl dir Belichtung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.