mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Drei Monitore


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand Erfahrung, ob man mit aktuellen Grafikkarten folgende 
Konstellation mit drei Monitoren betreiben kann:

A) nur Monitor 1 per DVI (gut, das sollte immer gehen)
B) Monitor 1 und 2, je per DVI
C) Monitor 1 per DVI und Full-HD Fernseher per HDMI

Idealerweise ohne Umstecken, bestenfalls durch 
Softwarekonfiguration/Systemeinstellunge. Es gibt ja Grakas mit 
HDMI+DVI+VGA bzw. HDMI+2xDVI, aber es ist nicht wirklich rauszufinden, 
ob das wie oben beschrieben geht oder ob der HDMI Anschluss nicht 
einfach ein andere Stecker für einen der DVI Anschlüsse ist.

Hilfreiche Kommentare sind willkommen :)

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten haben nur 2 Ausgänge so dass dann der zusätzliche HDMI Port 
meist nur den zweiten DVI Port widerspiegelt. Also reine Entweder-Oder 
Beschaltung möglich.

Bei den alten Matrox und heute bei den nVidia Quadro Karten gibt es eine 
Auswahl mit mehr als 2 echten Ausgängen. Alternativ einfach eine zweite 
Grafikkarte dazustecken, aber unter Windows auf den gleichen 
Chiphersteller achten ab Vista, da dort nur noch ein Treiber erlaubt 
wird.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die aktuellen karten habe doch alle 2 DVI oder HDMI ausgänge, dann noch 
ein PCI Rein und schon kannst du 3 Monitore anschliessen. Wenn dir die 
Lösung mit der Extra karte nicht gefällt kannst du bei Matrox schauen, 
die haben auch karten mit bis zu 8 Displayport anschlüssen - leider 
recht teuer.

Autor: Jens PICler (picler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Radeon 4650 hat VGA, DVI und HDMI-Ausgang. Diese lassen sich über 
das Controlcenter konfigurieren, allerdings immer nur 2 Anschlüsse auf 
einmal, also 2 Monitore zeigen was an. Muss aber nicht bei jeder Karte 
so sein. Von Matrox gibt es jedoch Grafikkarten, die können mehr als 2 
Monitore gleichzeitig steuern. Vielleicht ist das eine Lösung für dich.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Kommentare.

>Die meisten haben nur 2 Ausgänge so dass dann der zusätzliche HDMI Port
>meist nur den zweiten DVI Port widerspiegelt. Also reine Entweder-Oder
>Beschaltung möglich.

Schade ;-/ aber ich hatte sowas schon befürchtet, denn sonst würde es 
klarer angepriesen werden. Wenn es wenigstens intern umschalten könnte, 
denn die drei auf einmal würde ich nicht brauchen.

>Bei den alten Matrox und heute bei den nVidia Quadro Karten gibt es eine
>Auswahl mit mehr als 2 echten Ausgängen. Alternativ einfach eine zweite
>Grafikkarte dazustecken, aber unter Windows auf den gleichen
>Chiphersteller achten ab Vista, da dort nur noch ein Treiber erlaubt
>wird.

Ja, die Matroxprodukte sind bekannt, aber das ist keine Alternative. Bei 
den Nvidia Quadro Karten werden scheinbar meist zwei Karten benötigt. 
Das ist für meine Anwendung auch Overkill, weil eine Karte eigentlich 
immer überflüssig wäre.

>die aktuellen karten habe doch alle 2 DVI oder HDMI ausgänge, dann noch
>ein PCI Rein und schon kannst du 3 Monitore anschliessen. Wenn dir die

Für die Anwendung ist es wie gesagt ziemlich doof, extra eine zweite 
Karte einzubauen.

>Meine Radeon 4650 hat VGA, DVI und HDMI-Ausgang. Diese lassen sich über
>das Controlcenter konfigurieren, allerdings immer nur 2 Anschlüsse auf
>einmal, also 2 Monitore zeigen was an. Muss aber nicht bei jeder Karte

Mmmh, das ist ja genau, was hier gesucht wird. Fahre zwar schon 
Jahrelang auf Nvidia, aber vielleicht ist das der Punkt, wo Radeon mal 
ne Chance bekommen sollte. Irgendwie hat man schon Angst davor sich zu 
verstrahlen mit diesen Produkten...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bei mir geht: 1x VGA vom Mainboard, 1x VGA von Grafikkarte, 1x DVI 
von Grafikkarte. Die Auflösungen sind jedoch nicht frei wählbar.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was bei mir geht: 1x VGA vom Mainboard, 1x VGA von Grafikkarte, 1x DVI
>von Grafikkarte. Die Auflösungen sind jedoch nicht frei wählbar.

Danach habe ich auch geschaut, aber das Board hat keine onboard-Grafik, 
hielt ich damals für Blödsinn ;-)

Autor: Nil Arm stark (m_oin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>A) nur Monitor 1 per DVI (gut, das sollte immer gehen)
>B) Monitor 1 und 2, je per DVI
>C) Monitor 1 per DVI und Full-HD Fernseher per HDMI

Ja, alle drei Möglichkeiten funktionieren einwandfrei.

>Idealerweise ohne Umstecken, bestenfalls durch
>Softwarekonfiguration/Systemeinstellungen

Einfach alle drei Ausgänge mit den gewünschten Geräten belegen. Wie 
schon angedeutet, können die Karten (sowohl nVidia als auch AMD/ATI) nur 
zwei Ausgänge gleichzeitig treiben. Ich nutze sowohl Linux 
(nvidia-settings) als auch Windows (vom Hersteller mitgeliefertes 
Controlpanel), und unter beiden Systemen sind die erforderlichen 
Einstellungen innerhalb einer Minute erledigt.
Klappt auch mit älteren Karten (ohne HDMI, dafür S-Video) wie 
beispielsweise einer 6600.

Autor: Holger M. (nezaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aktuelle DirectX 11 Karten von ATI können drei Monitore gleichzeitig 
ansteuern.

Siehe 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Radeon-HD-5...
"Bisher konnten Single-GPU-Grafikkarten zumeist nur zwei Bildschirme 
gleichzeitig ansteuern, auch wenn teilweise viel mehr Anschlüsse an der 
Slotblende verfügbar waren. Die Radeon HD 5870 bindet nun bis zu drei 
Displays mit maximal je 2560 × 1600 Bildpunkten an, die 
Eyefinity-Spezialversion sogar bis zu sechs via DisplayPort."

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmh. Klingt ja schonmal alles gut.

>Einfach alle drei Ausgänge mit den gewünschten Geräten belegen. Wie
>schon angedeutet, können die Karten (sowohl nVidia als auch AMD/ATI)

Bei div. ATI-Karten habe ich das jetzt explizit gelesen. Als ich 
kürzlich bei Nvidia geschaut habe, stand es eben nicht dabei, dass sowas 
geht...

Ich werd's daher einfach mal mit einer aktuellen Karte probieren, die 
zwei DVI und einen HDMI Ausgang hat. Nur mal schauen, ob es da was gibt, 
das nicht so extrem groß ist.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowohl die typischen 260GTX als auch die 5770er sind so schrecklich lang 
und zwei Slots dick. Auf meinem tollen Board kollidiert das mit den SATA 
Anschlüssen. Da hat sich MSI auch nicht mit Ruhm bekleckert.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn es wenigstens intern umschalten könnte, denn die drei auf einmal
> würde ich nicht brauchen.

Das ist doch normalerweise kein Problem. Das Problem gibt's erst, wenn 
man sie alle gleichzeitig ansteuern will.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas K. schrieb:

> aber unter Windows auf den gleichen
> Chiphersteller achten ab Vista, da dort nur noch ein Treiber erlaubt
> wird.

Wars nicht genau anders rum das bis Vista (oder wars erst ab 7?) die 
GraKas vom selben Chiphersteller sein müssen?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Thomas K. schrieb:
>
>> aber unter Windows auf den gleichen
>> Chiphersteller achten ab Vista, da dort nur noch ein Treiber erlaubt
>> wird.
>
> Wars nicht genau anders rum das bis Vista (oder wars erst ab 7?) die
> GraKas vom selben Chiphersteller sein müssen?

Eigentlich vor Vista, aber das war sicher nur in Einzelfällen. Ich hatte 
schon unter Windows 2000 eine Matrox Karte zusammen mit der Intel 
On-Board im Einsatz. Ging problemlos. Man müsste mal probieren, wie Win 
7 x64 auf eine alte PCI Matrox Karte zusammen mit der ATI an PCIe 
reagiert....einen Versuch ist es Wert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.