mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Mini-Server zum Schalten


Autor: Andreas Guter (andreasguter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche einen Mini-Server mit folgenden Funktionen:
1. Ethernet-Anschluss
2. LPT-Port, damit ich etwas an dem Server direkt schalten kann
3. Ein Betriebssystem muss installierbar sein, damit ich Scripte (z.B. 
PHP) ausführen kann.


Ich kenne das atmega32-Webserver-Projekt, traue mir aber nicht zu das 
nachzubauen und suche daher eher nach einer fertigen Variante.

Wer hat dazu Ideen?

Autor: Sebastian C. (basti79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn anstatt eines LPT-Ports auch eine RS-232 Schnittstelle geht, dann 
würde mir spontan der XPort von Lantronics einfallen. LPT ist heut zu 
Tage etwas aus der Mode gekommen, nicht zu Letzt wegen USB. Wie ich 
gesehen habe gibt es die mittlerweile auch mit Linux, allerdings kann 
ich nicht sagen wie leistungsfähig das ganze ist (wg. PHP).

Greets
  Sebastian.

Autor: ich_eben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei pollin gibt es das net-io board auch fertig aufgebaut, wenn du einen 
isp programmer hast oder baust / kaufst kannst du da andere firmware 
draufmachen, und php bei nem webhoster laufen lassen

Autor: special swine flu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns ans Internet soll, dann würde ich einen alten PC nehmen, FreeBSD / 
Apache (mit PHP, MySQL und allem) installieren und gut ist.
Ich schlage das deshalb vor, weil übers Internet laufend von guten und 
bösen Jungs alles abgescannt und versucht wird, Verbindung aufzunehmen. 
Hängst Du jetzt so ein kleines Tibbo-Modul oder eines von Lantronix ans 
Internet, ist das Ding eigentlich immer dicht und unbrauchbar, da diese 
meist nur eine einzige oder wenige Netzwerkverbindungen handhaben 
können.

Soll es nur am LAN eingesetzt werden, tuts sicher auch so ein kleines 
Ethernetmodul, aber PHP kann man dann vergessen. Man muss dann meist in 
C ein CGI programmieren. Von da her wäre ein alter PC oder Laptop wohl 
auch hier die bessere Wahl.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht unbedingt schnell sein muss (also nur Schaltaufgaben, 
keine Berechnungen, kein MP3 Encoding), rate ich immer zu einem 
Linux-Router (Edimax BR6104K).

Der (Edimax) hat Ethernet, RS232, einige GPIOs (9 Stück, welche die LEDs 
des Routers bedienen), etwas RAM, Flash und nach einer Modifikation auch 
zwei USB-Host-Ports. Kosten: gebraucht unter 20€.

Das ganze läuft unter Linux (OpenWRT). Es gibt massig Programme dafür. 
Bash, PHP, Perl, Python etc als Skriptsprachen. Zugang per RS232, Telnet 
oder besser SSH. Webserver gibt es mehrere, bis zum vollwertigen 
Apachen.

Auch das Bifferboard ist dafür geeignet (i486-Kompatibel). Hat aber nur 
wenige GPIOs (wenn man RS232 und JTag abschaltet). Ist aber recht klein.

Autor: Julian O. (juliano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch nen Router (SMC Barricade sonstnochwas) mit Paralleler 
Schnittstelle (Print-Server) zuhause rumfliegen. Keine Ahnung, ob du die 
auch direkt ansteuern kannst.

Bei interesse könnte ich ihn dir für 10€ inkl. Versand in D verschicken

Autor: Codeverschenker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian O. schrieb:
> Ich hab noch nen Router (SMC Barricade sonstnochwas) mit Paralleler
> Schnittstelle (Print-Server) zuhause rumfliegen. Keine Ahnung, ob du die
> auch direkt ansteuern kannst.

Was für eine Modellnummer hat das Teil?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>3. Ein Betriebssystem muss installierbar sein, damit ich Scripte (z.B.
>PHP) ausführen kann.

Damit fällt der AVR Net IO raus...

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt fertige NAS, die auch PHP bieten, ist aber arschlangsam
(hab so n Ding) ...
Meine Empfehlung, schiess Dir in der Bucht nen alten PC
Win2K oder Linux drauf, bei ersterem dann halt noch den Apache
dazu und gut ist.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dumme ist nur, dass solch ein alter PC so einiges an Strom 
verbraucht und dazu auch noch mehrere Lüfter am Laufen haben muss. Auch 
wenn man ein altes Notebook (mit defektem Display) verwendet, ist der 
Stromverbrauch doch recht hoch.

Es kommt aber ganz darauf an, was man machen will. Ich steuere meine 
Heizungsanlage mit einem Linux-Router. Ein paar Werteumrechnungen (zB 
Widerstand bzw Spannung in °C) sowie einige Vergleiche pro Sekunde macht 
der locker - dabei langweilt er sich sogar. Auch ein Webinterface macht 
er noch nebenbei.

Er ist sogar als kleiner Heim-Router verwendbar - ach!
Nur für MP3 de-/encoding oder moderne Ballerspiele ist er nicht zu 
gebrauchen ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.