mikrocontroller.net

Forum: Platinen Widerstand zwischen zwei Punkten


Autor: Kapitän Nuss (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"design engineers always think cooper is a superconductor but i can 
defenitely tell you it is not"

Diesen Spruch habe ich auf einem Seminar der Firma Analog Devices zu 
hören bekommen. Das bringt mich so auf die Idee, das es vielleicht eine 
nette Zusatzfunktion für ein Platinenlayoutprogramm währe, den ohmschen 
Widerstand zwischen zwei Punkten auf der Platine berechnen und anzeigen 
zu können.

Gibt es ein Layoutprogramm, das diese Funktion hat?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eagle mit ulp

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass der ohmsche Widerstand von 
Leiterbahnen eher selten ein Problem ist.
Viel problematischer sind da parasitäre Kapazitäten und Induktivitäten.
Anfänger machen oft den Fehler Leiterbahnen grundsätzlich viel zu breit 
zu legen. Dabei sollte man diese gerade bei analogen Messschaltungen 
eher so dünn wie möglich legen.
Bei digitalen- und HF-Schaltungen hingegen ist die Einhaltung bestimmter 
Wellenwiderstände und Signallaufzeiten wichtig, etc...
Und ja, jedes professionelle Layoutprogramm kann diese Parameter 
überwachen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Kapitän Nuss (Gast)

>"design engineers always think cooper is a superconductor but i can
>defenitely tell you it is not"

cooper? Was? Wer! Alice?

http://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Cooper

Oder eher copper? Das Metall?

http://en.wikipedia.org/wiki/Copper

SCNR
Falk

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war der Vortragende ein Südstaatler?

guude
ts

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> eagle mit ulp
Danke für den Tipp:
ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/userfiles/ulp/traceres.ulp

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch ganz wichtig: http://xkcd.com/356/ =)

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessante Frage. Wer kennt die Antwort?

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Interessante Frage. Wer kennt die Antwort?

Wer kennt die Frage?

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antwort ist 42

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingenieurmäßig: etwa 0,75 Ohm...  ;-)

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgen Sie dem Link von Michael M.

(Wenigstens weiß ich jetzt, wie Bensch und Düsendieb die Beiträge lesen. 
Die dummen Antworten passen super zu ihnen.)

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl:
Was hat diese dumme Link mit der obigen Fragestelltung zu tun?


Axel

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist schon traurig, wenn Leute keinen Spaß mehr verstehen.

(vieleicht sind sie ja zu dumm dazu)

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller hat es kapiert ;)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ziemlich genau 1 Ohm...

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl
„Die Antwort ist 42“ ist ein Filmzitat. Da Google darauf 15.500 Treffer 
landet zeigt,  dass es schon recht bekannt ist. Aber muss ja nicht jeder 
wissen, darum erkläre ich es halt noch mal.

Eine Platine als komplexes Widerstandsnetzwek anzusehen ist zwar 
möglich, trifft aber nicht die Problemstellung. Sicherlich hasst Du 
schon bemerkt, dass es unterschiedlich breite Leiterbahnen gibt. Die 
Breiten sind für mehr Strom und da ist auch der Widerstand wichtig.
Sicherlich hast Du auch bemerkt, dass diese nicht kreuz und quer über 
die Platine verlaufen. Der Widerstand der andern Leiterbahnen ist nicht 
erheblich, wenn dieser z.B. in Reihe mit einem 10K Widerstand mit +-5% 
Toleranz liegt. Der Hinweis auf parasitäre Kapazitäten und 
Induktivitäten wurde schon weiter Oben gegeben.


Diese Aufgabe mit dem Widerstandsnetzwerk kann man zwar als Aufgabe für 
Studenten stellen damit diese etwas lernen, sie ist aber bei obiger 
Problemstellung genau so philosophisch wie die Frage: „nach dem Leben, 
dem Universum und allem“. Dies ist übrigens die Frage zu obigem 
Filmzitat.

Daher vielleicht mal zuerst etwas denken, bevor man andere dumm nennt.


Axel

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie war das noch mit dem Spaß verstehen? ;)
Ich brauche keine Layout Nachhilfe, finde aber die Fragestellung aus dem 
Link (1. Zeile, 4. Bild) interessant, egal wie philosophisch sie sein 
mag. Vielleicht gibt es dazu ja eine exakte Lösung. Abgesehen davon ist 
das Lasertrimmen von Schichtwiderständen dieser Aufgaben nicht so 
unähnlich.

Dämliche/unkonstruktive Bemerkungen könnt ihr trotzdem behalten. Die 42 
ist in diesem Zusammenhang nichts anderes. Wie man in den Wald 
hineinruft...

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wer hat denn mit der Schreierei angefangen?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist müßig, darüber zu diskutieren, deshalb EOD. Passt schon.

Autor: Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt es bei der Fragestellung nicht auf die Messdauer (wg. Laufzeit im 
infinite grid) an?

Gesägtes Fäst

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ideale 1ohm widerstände lassen auch nahe liegen, dass der 
eingeschwungene zustand gemeint ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.