mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rechteck an Int0 beeinflusst ADC ??


Autor: nadja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

mein Problem mit der Drehzahlmessung habe ich dank eurer Hilfe gelöst.
Nun aber das nächste Problem:
Int0 bekommt ein Rechtecksignal, das Signal von der Drehzahlerfassung.
Mit ADC0 messe ich eine Analoge Spannung. Sehe ich mir diese Spannung
auf dem Oszi an, erkennt man einen Rechteckanteil entsprechend der
Frequenz am Int0. Lasse ich ADC0 offen und stelle das Signal an dem
offenen Pin dar ist der Rechteckanteil noch bedeutend höher.
Ist das normal ??
Die analoge Spannung bekomme ich aus einem 5k-Drehpoti.

Was mache ich falsch ???

Vielen Dank !!!!

Autor: Martin Götzenberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hast du die Masseverbindung Oszi-Mikrocontroller mal geprüft? was kommt
'raus, wenn du direkt Mikrocontroller-Masse (direkt am Pin) mit dem
Oszi anschaust? Oder den Massepunkt vom Poti?

Oder erkennt man das Rechtecksignal auch auf den ADC-Werten?

servus,
Martin

Autor: nadja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

die Masseverbindungen sind in Ordnung. Es gibt eigentlich nur eine
Gesamtmasse. Die Rechteckspannung ist auch in den ADC Werten zu
erkennen. Schwanken z.B. zwischen 320 und 300. Hab die Reff-Spannung
kontrolliert....die ist sauber.

Gruß
Nadja

Autor: MSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welchem Controller arbeitest Du?

Gruß, Michael

Autor: MSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du den ADC-Eingang offen lässt, kannst Du auf jeden Fall beliebiges
Messen, sprich: Du wirst auf jeden Fall starke Beeinflussungen durch
benachbarte Signale sehen.

Ist der Eingang allerdings mit 5kOhm abgeschlossen, so sollte das nicht
der Fall sein. Ich kenne Dein Hardware nicht, aber bei einem AVR mit 5V
Referenz entspräche die von Dir beschriebene Schwankung etwa 100mV.

Was siehst Du auf dem Oszi genau? Einen Rechteck oder Impulse zu den
Zeiten der Rechteckflanken ant INT0? Oder einen Rechteck mit
abfallenden Dächern?

Impulse würden auf kapazitive Kopplung hindeuten.

Es wäre hilfreich, Deine Schaltung (auch das Layout) zu kennen!

Gruß, Michael

Autor: Martin Götzenberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Was machst du mit den anderen Kanälen des ADC?
Ich hab' mal immer der Reihe nach 4 Kanäle gemessen,
(ch.0,1,2,3,0,1,2...), auf Kanal 2 war ein Poti, Kanal 3 offen,
ausgewertet habe ich versehentlich Kanal 3, wo man statisch auch
richtig messen konnte, nur ist der Wert gerade mal mit PT1 Verhalten
mit tau ca. 1 sec dem Poti gefolgt. Da hätte natürlich ein Rechteck
prima einkoppeln können...

Bist du dir also ganz sicher, daß du auch den richtigen Kanal hast
(wäre ohne der Erklärung oben 'ne ziemlich doofe Frage..)

Sind Rechteck und Poti über längere Kabel angeschlossen, die auch noch
parallel verlegt sind?

servus,
Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.