mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEL Evaluations-Board V2.0.1 - Fehler beim überspielen


Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohe Weihnachten ;)

Habe heute das ATMEL Evaluations-Board V2.0.1 - Fertigmodul bekommen und 
habe einige Probleme damit, ein Programm auf meinen Atmega32 zu 
bekommen.

Habe die Jumper auf dem Board so gelassen wie sie gekommen sind. Das 
Board wird mit 9V versorgt, 5V liegen an Pin 10 vom ATmega32 liegen 5V 
an. Die rote LED, die alleine auf dem Board angebracht ist, leuchtet 
dauerhaft rot.

Wenn ich einen schon programmierten atmega32 (kenne das Programm nicht) 
aufstecke, beginnen die beiden anderen LED's zu leuchten und es wird ein 
akustisches Signal (piepen) ausgegeben.

Ich habe das Board an den COM1-Anschluss meines Computers angeschlossen. 
Habe leider das falsche Kabel gekauft (beide Seiten weiblich -.-") und 
musste mir auf die schnelle einen männlichen ausgang anlöten. Dafür habe 
ich mit einem Multimeter die verschiedenen Kabel geprüft und in der 
selben reihenfolge angelötet.
1-1
2-2
3-3
4-4
5-5
6-frei
7-7
8-8
9-9
(Belegung der beiden Stecker)

Habe auch schon die kabel 2(TxD) und 3(RxD) getauscht, leider ohne 
erfolg.

Das Compilen in Bascom-avr funtioniert ohne Probleme, jedoch bekomme ich 
beim programmieren des Atmega32 2 Fehlermeldungen:
Could not identify chip with ID:000000
und
Selected chip and target chip do not match AT90S1200 <> ATMEGA32
Das Programm sieht wie folgt aus:
$regfile = "m32def.dat"
 $framesize = 32
 $swstack = 32
 $hwstack = 32
 $crystal = 16000000
 $baud = 9600
  do
    Print "Hello World!"
    wait 1
  loop

Hier noch ein paar Bilder, die evtl. helfen könnten:
http://img38.imageshack.us/img38/5488/24122009115.jpg
http://img709.imageshack.us/img709/8254/24122009116.jpg
http://img16.imageshack.us/img16/7448/24122009117.jpg

Ich hoffe, dass ihr mir schnell helfen könnt (trotz weihnachten), denn 
ich kann es kaum noch abwarten, endlich herumzutüfteln.

mfg
Thorge Hübner

Autor: XYZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steck mal de Stecker nicht auf RS232 sondern auf ISP

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider immernoch die selben Fehler.
Danke für die Antwort!

mfg
Thorge

Autor: volly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohe Weihnacht!

Auf meinem Board ist nur ein 8 MHz Quarz, hast Du mal geprüft, was bei 
Dir drauf ist?

Ob das serielle Kabel ein gekreuztes oder eine 1zu1 Verbindung sein 
sollte, bekomme ich aus dem Faltblatt nicht raus, aber ich würde mal 
beides prüfen.

Autor: Musikuss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der alleine leutende LED ist bloss die Spannungsversorgnung,aber die ja 
ok.

irgendwas mit dem Brenner scheintd nicht zu gehen.
versuch doch mal das Myavrprogtool.
Jenes kann auch den code des ATMEGA31 auslesen, welcher vor dem Brennen 
voreingestellt werden muss.
Gruss der M.

Autor: volly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche mal noch eine andere Baudrate...

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf meinem Board ist nur ein 8 MHz Quarz, hast Du mal geprüft, was bei
Dir drauf ist?

Nein, habe ich noch nicht. Normalerweise wird doch aber der interne 
quarz vom atmega verwendet, oder nicht?

Ob das serielle Kabel ein gekreuztes oder eine 1zu1 Verbindung sein
sollte, bekomme ich aus dem Faltblatt nicht raus, aber ich würde mal
beides prüfen.

habe das Kabel gerade extra noch einmal umgelötet, keine Änderung.

Danke für die Antwort. Frohe Weihnachten wünsche ich dir auch volly ;)

mfg

Autor: volly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich dies auf den Bildern erkennen konnte, scheint bei Dir 
wirklich ein 16 Mhz Quarz drauf zu sein, bin aber nicht sicher...Es ist 
das Quarz zwischen dem ATMega32 und den LEDs...

Der Stecker ist nun aber auf ISP oder?

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht K16 drauf, wenn du das meinst :)

Laut Datenblatt gibt es 3 verschiedene Quarz (mehrzahl? xD) auf dem 
Board. Einmal ein 8MHz Quarz und 2x ein 16MHz Quarz.

Wie muss ich das Myavrprogtool konfigurieren? Mein Board ist dort leider 
niergends aufgeführt.

mfg

Autor: volly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was natürlich auch sein könnte, dass der ATMega32 mit einer anderen 
Quarzfrequenz geflasht wurde. Ich würde mal das interne Quarz versuchen 
und die Frequenz auf 1 MHz einstellen.

Was die Sache aber überschaubarer macht, gleich einen ganz neuen 
Controller zu benutzen, hier sind die Fuses standardmäßig auf interner 
Takt vom 1 MHz eingestellt.

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe schon einen neuen atmega32 auf das board gesteckt.

Habe ich mir vorgestern erst bei reichelt gekauft, um an weihnachten 
direkt einsteigen zu können. Der sollte ja eigentlich leer sein :D

mfg

Autor: volly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekommst Du nun eine gültige ID raus?

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, leider noch die beiden Fehler wie oben genannt.

Habe myavr tool jetzt einfach mal mit mehreren verscheidenen 
Board-Einstellungen ausgeführt und öfters kam die Fehlermeldung:

auslesen ...
benutze: avrisp - Atmel AVR ISP an COM1 mit ATmega32
ser_open(): can"t open device "com1": Zugriff verweigert


mfg

Autor: volly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hhm???

Ich nehme an Du benutzt Windows?!? Versuche mal ein Terminalprogramme, 
wie Hyperterminal auf den Port "COM1" zu öffnen, dieser scheint 
eventuell blockiert zu sein. Kann leider keine Details liefern, sitze 
vor einem Linux-System.

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja - ich benutze Windows, Vista um genau zu sein.

Habe gerade versucht mit Putty auf COM1 zuzugreifen:

Unable to open connection to COM1
Unable to open serial port

Laut Gerätemanager gibt es COM1 ;)

mfg

Autor: volly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft Dir das weiter, kenne zwar ein wenig Windows XP, aber 
keine Ahnung von Vista:

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;295940

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, hilft mir nicht so wirklich weiter.

Bin jetzt auch erstmal weck, ist ja schon spät :)

mfg

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor ich jetzt weiter herumbastle:

Kann mir jemand sagen, ob die Pins 2 und 3 gekreuzt werden müssen oder 
nicht?

mfg
Thorge

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, wird nicht gekreuzt. Das Kabel ist nur eine Port-Verlängerung.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin 6 im Kabel wird auch benötigt, dafür sind 1 und 2 frei.
Du brauchst dir aber nur den Schaltplan des Boards ansehen, da siehst du 
beim ISP-Stecker was benötigt wird.
Versuche auch mal PonyProg, da gibt es einen Test. Der ist zwar nur für 
PC-Schnittstelle und Kabel, aber dann weisst du zumindest das das OK 
ist.

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es werden die Pins 3,4,6 und 7 gebraucht, soweit ich das richtig 
erkenne.

Kann also garnicht funktionieren, wenn Pin 6 bei mir frei bleibt -.-"

Welche kabel muss ich bei 3, 4, 6 und 7 anschließen?

Hier sind die ergebnisse, die ich mit dem Voltmeter ausgemessen habe:

1=schwarz
2=braun
3=rot
4=orange
5=gelb
6=----
7=blau
8=lila
9=grün

Vielen Dank für die Hilfe ;)

mfg
Thorge

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg das schwarze auf 6 und gut ist es.

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs jetzt umgelötet, funktioniert seltsamer Weise immernoch nicht.

Could not identify chip with ID:000000
Selected chip and target chip do not match AT90S1200 <> ATMEGA32

mfg

Autor: Wayne Monga (vibra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin

ich bin mir nicht sicher da kein bascom Benutzer ob du nicht einen extra 
Porttreiber benötigst der es deiner Programmiersoftware ermöglicht 
direkt auf die com Schnittstellen zuzugreifen. Da bei der SI-Prog 
Nachbildung von Pollin die Stattusltg. der seriellen Schnittstelle 
geschaltet werden müssen und Vista genau wie xp das verhindert. Also 
sowas wie 'give IO ' installieren was deinem Prog. ermöglicht direkt auf 
die Schnittstelle zuzugreifen.

mfg

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal PonyProg probiert?

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PonyProg meldet nur:
Hardware error, is the interface properly connected? (-14)
oder
Device Not Responding

@vibra
habe leider keine Ahnung von sowas und auch keine Idee, wonach ich 
überhaupt suchen müsste...

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe im cmd gerade mal den Status von COM1 abgefragt, die Einstellungen 
in Bascaom-AVR sind identisch.

Status von Gerät COM1:
----------------------
    Baudrate:        9600
    Parität:         None
    Datenbits:       8
    Stoppbits:       1
    Zeitlimit:       OFF
    XON/XOFF:        ON
    CTS-Handshaking: OFF
    DSR-Handshaking: OFF
    DSR-Prüfung:     OFF
    DTR-Signal:      ON
    RTS-Signal:      ON

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im PonyProg auf Setup / Interface Setup  SI-Prog API einstellen, die 
COMx einstellen, dann auf Probe, es sollte OK kommen.
Wenn nicht ist die Schnittstelle nicht OK oder das Kabel.
Wenn OK dann noch auf Calibration klicken.

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe noch invert D-OUT angekreuzt, jetzt kam die meldung "Test OK".

Ist ja schonmal nen Anfang ;) "Calibation OK"

Wenn ich was überspielen möchte:
Bus busy or hardware error (-11)

mfg

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss bei meinem Baord nichts invertieren.
Richtiger Kontroller ausgewählt? AVR micro und ATmega32

Autor: Thorge Hübner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Controller muss ich hier auswählen, oder?
http://img189.imageshack.us/img189/8605/unbenannt3eo.jpg

In der Liste gibt es bei mir keinen ATmega32.


mfg

Autor: Stefan B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist anscheinend eine uralte Version. Beschaffe dir PonyProg2000 
von http://www.LancOS.com. In Ponyprog2000 ist der Atmega32 drin.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du für eine Version, ich habe 2.07c Beta, da ist fast alles 
drinnen.

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autsch! v1.17h :D

War der erste Link auf der Seite, habe ich intuitiv draufgeklickt xD

Gibt es eine Chance PonyProg auch auf x64 Systemen zum laufen zu 
bekommen?
Er weigert sich, dass Programm zu installieren ("...can only be 
installed on versions of windows ... with x86"

Edit: hat sich erledigt. habe eine schon installierte version gefunden 
;)
Kann jetzt auch Programme auf den Chip aufspielen, mal schauen, obs 
funktioniert. - Nein, "Write failed"..


mfg
Thorge

Autor: Wayne Monga (vibra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast Vista 64 Bit ?

besorg dir doch myAVR das ist nur ne .exe die musst du nicht 
installieren
da dann sonstige und si prog auswählen
http://shop.myavr.de/index.php?404;http://myavr.de...

vielleicht gehts unter V64 - ich hab immer noch XP
mfg

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja - das Programm funktioniert unter Vista x64

vorbereiten ...
brennen ...
benutze: siprog - Lancos SI-Prog  an COM1 mit ATmega32
Flash : "C:\\Users\\Nyan\\Documents\\noname1.hex" 218 Bytes
Initialisierung fehlgeschlagen.
Bitte überprüfen Sie den Anschluss und ihre Einstellungen genau.
.
Gesamtdauer: (0.36 s)

mfg

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe den schon programmierten ATmega32 aufgesetzt und mich 
gewundert, warum auf einmal das Programm nicht mehr ausgeführt wird.

Ich habe den Stecker, der zum Computer führt abgezogen und der ATmega 
spielte sein Programm ab (reset hat auch funktioniert). Sobald ich den 
Stecker wieder aufgesteckt habe, spielt mein ATmega32 das Programm nicht 
mehr ab. Weiß leider nicht, wie das Programm aussieht, da ich es leider 
nicht auslesen kann..

Daher vermute ich, dass der Fehler am Kabel liegt (oder arbeitet der 
ATmega nicht, wenn er mit dem PC verbunden ist?).

Hier nochmal die aktuelle Kabelbelegung
Pin vom PC - Pin am Board
1-6
2-2
3-3
4-4
5-5
6-(frei)
7-7
8-8
9-9

mfg

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gehört nicht 1-6 sondern 6-6

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt kein 6. kabel 0ô

kommen insgesamt nur 8 stück raus. Hab die Leitungen mit dem Multimeter 
gemessen und es gibt nur 1,2,3,4,5,7,8,9.

mfg

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du auf der PC-Seite das Kabel von 1 nicht auf 6 umlöten?

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, bekomme den blöden Stecker nicht auf.

Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, frag ich gleich mal meinen 
Dremel, ob er mir helfen kann...

Edit: Ging auch mit viel viel gewalt und nem stumpfen messer -.-" Jetzt 
fühle ich mich so, als würde ich mit ner Gabel nen Tresor öffnen können! 
xD

mfg

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So - habe mir jetzt ein neues Kabel zusammengelötet.
Belegung sieht wie folgt aus:
1-1
2-2
3-3
4-4
5-5
6-6
7-7
8-8
9-9

bekomme leider immernoch die selben Fehler mit bascom avr und poniprog.

habe so langsam keine ideen mehr...

mfg

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sagt Probe im PonyProg, Calibration auch gemacht.

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Test failed" kommt von poniprog. Habe so ziemlich jede option 
ausprobiert, leider ohne erfolg.

cmd sagt folgendes:

Status von Gerät COM1:
----------------------
    Baudrate:        9600
    Parität:         None
    Datenbits:       8
    Stoppbits:       1
    Zeitlimit:       OFF
    XON/XOFF:        OFF
    CTS-Handshaking: OFF
    DSR-Handshaking: OFF
    DSR-Prüfung:     OFF
    DTR-Signal:      OFF
    RTS-Signal:      OFF

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht aber dann so aus als würde deine COM nicht funktionieren. Bei 
Vista kann ich dir aber nicht helfen.

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir gerade den USB-Programmer von meinem Bruder ausgeliehen. Laut 
Geräte-Manager heißt der COM7. Gibt es eine Möglichkeit ihn mit ponyprog 
anzusteuern?

Status von Gerät COM7:
----------------------
    Baudrate:        1200
    Parität:         None
    Datenbits:       7
    Stoppbits:       1
    Zeitlimit:       OFF
    XON/XOFF:        OFF
    CTS-Handshaking: OFF
    DSR-Handshaking: OFF
    DSR-Prüfung:     OFF
    DTR-Signal:      ON
    RTS-Signal:      ON

mit bascom avr kann ich nicht auf den chip schreiben, selber fehler wie 
immer...

mfg

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorbereiten ...
brennen ...
benutze: siprog - Lancos SI-Prog  an COM7 mit ATmega32
Flash : "D:\\TESTTOOL.HEX" 408 Bytes
Flash ... erfolgreich (193.31 s)
Gesamtdauer: (193.51 s)
OK

yeah :D
fragt mich nicht, wie ich das geschafft habe :)
http://img40.imageshack.us/img40/9250/25122009119.jpg

Dauert das Übertragen immer so lange?

Danke an alle, die mir geholfen haben :)

Frohe Weihnachten wünsche ich noch.
Thorge

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sieht aus als würdest du einen USB-Serial Adapter verwenden, dann ist 
diese Dauer normal. Ich würde dir zu einem USB Programmer raten, gibt es 
jede Menge, z.B. hier http://wiki.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP/de

Autor: Thorge Hübner (xanicel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe diese Slotblende an meinem Computer angeschlossen:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C69...

Sollte es damit ein wenig schneller gehen?

Kann leider keine Daten über COM1 übertragen, daher musste ich den 
USB-Adapter verwenden...

mfg

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Daten werden bei diesem Programmer über die Handshake-Leitungen 
übertragen. Damit kommen die USB-Adapter nur schlecht zurecht.
Ein USB-Programmer ist daher die bessere Lösung, da dauert das 
Programmieren nur max. 5sec.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.