mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega8 Schaltung DZM


Autor: Lars W. (bastelfreak)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Bin neu hier und wollte mal Fragen ob diese Schaltung funktionieren kann
oder nicht.
Habe es von einer anderen Schaltung ein wenig umgebaut. Vorher war ein
atmega8 16 AI in der Schaltung und habe den durch einen 28 DIP ersetzt.
Bei der originalen Schaltung war noch zusätzlich der pin 19 mit ADC6
belegt, der beim Dip nicht vorhanden ist. Deshalb meine Frage kann das
so funktionieren?

Danke Lars

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DZM heisst vermutlich Drehzahlmesser.

Die 5V6 Z-Diode an der Basis des BC847 nützt wenig, wenn an der Basis 
schon 5V anliegen ist der BC548 eh kaputt. 47k PullUp und 1k 
"Angstwiderstand" sind auch eher Murks. Ich vermisse auch jegliche 
Abhaltung von hochfrequenten Störimpulsen am Drehzahleingang.
Gehst du an einen Unterbrecherkontakt oder an einen Hallsensor ?

56 Ohm an LED und Schalttransistor machen 5V-2.1V-0.5V-1V (Ausgang nur 
4V bei 25mA Belastung)= 1.4V/56R = 25mA und die verteilt auf 8 Stellen 
macht 3,1 mA pro LED, die ist damit nur 1/6 so hell, wie im Datenblatt 
steht. Das reicht dir, du fährst nur im dunklen?

JP3 und JP4 gehen wohl an JP5 und JP6, das kommt mir falsch vor, die 
Anoden gehen an Pin 1 und 2 und 5 und 6, aber die BC807 an 5 und 6 und 7 
und 8. Mann ist das ein Leitungsverhau, da bekommt man ja Augenkrebs. 
Sieht's bei dir auf dem Schreibtisch genau so aus ? (ich befürchte 
es...)

Die BC807/817 sind keine Darlingtons, sollen 8*40mA = 320mA schalten, 
und du versiehst sie mit einem Basisvorwiderstand von 10k, bei dem 
maximal 440uA fliessen können ? Es braucht eher 32mA Basisstrom, also 
120 Ohm Vorwiderstände.

Kurz gefasst: Die LEDs werden VIEL dunkler sein, als du denkst.
Die Schaltung wird mit Störporblemen zu käpfen haben.
Muss man wikrlich einen Schaltregler einsetzen und dann noch einen 
nicht-KFZ-tauglichen ?

http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Autor: Lars W. (bastelfreak)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Danke für Deine Antwort, und ja, auf meinem Schreibtisch siehts etwa so 
aus.
Ich habe mal die original Schaltung mit rangehängt.
Da ich mich in der elektronik nicht so gut auskenne habe ich das mal 
hier gepostet.
Also immer schön langsam und der reihe nach.
der drehzahlmessereingang kommt direkt vom dem dazugehörigen Stecker, wo 
der genau endet weis ich nicht, nur das er das signal führt.

Das sind keine 56 Ohm Widerstände sondern 560 Ohm.

Nun ja, der Schaltregler ist inder orig. Schaltung auch mit bei gewesen, 
aber wenn es eine alternative gibt, warum denn nicht.

Ich wäre für vorschläge sehr dankbar.

Gruß Lars

Autor: hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nur eine kurze Frage, warum stand oben "Angstwiderstand"? hab sowas in 
Verbindung mit Transistoren noch nie gehört. Ich schalte nach meinem 
PORT-Pin auch immer erst einen 1k-Widerstand bevor er auf die Basis 
geht.
Hab das mal irgendwo so gelesen.

Besten Dank schonmal!
hannes

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der drehzahlmessereingang kommt direkt vom dem dazugehörigen Stecker,
> wo der genau endet weis ich nicht, nur das er das signal führt.

Tja, wenn du nicht weisst, wo er herkommt, können wir nicht sagen,
was da für Spannungen drauf sind.

> Das sind keine 56 Ohm Widerstände sondern 560 Ohm.

Dann ist die Anzeige noch dunkler. Schummerlicht.

> Angstwiderstand

Er ist unnötig. Man baut ihn nur ein weil man Angst hat.

> Nun ja, der Schaltregler ist inder orig. Schaltung auch mit bei
> gewesen, aber wenn es eine alternative gibt, warum denn nicht.

Du hast kaum Ahnung von Elektronik, aber planst was hin bei dem es nicht 
nur reicht die elektrischen Verbindungen richtig zu machen, sondern auch 
der Aufbau und die Bauteilnebenwerte passen müssen damit es 
funktioniert. Warum solltest du dir so was antun?

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hannes schrieb:
> Hallo,
> nur eine kurze Frage, warum stand oben "Angstwiderstand"? hab sowas in
> Verbindung mit Transistoren noch nie gehört. Ich schalte nach meinem
> PORT-Pin auch immer erst einen 1k-Widerstand bevor er auf die Basis
> geht.
> Hab das mal irgendwo so gelesen.
>
> Besten Dank schonmal!
> hannes

MaWin meint wahrscheinlich R19, der am Kollektor (nicht Basis) von T9 
angeschlossen ist. Bei den zu erwartenden Stroemen macht dieser nicht 
viel Sinn.

Autor: Lars W. (bastelfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach nur des bastelns wegen.

würde denn die orig. Schaltung so funktionieren? Wenn überhaupt was 
drauf erkennen kann.

Lars

Autor: Lars W. (bastelfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Es scheint so als hättest du doch Recht mit 56 Ohm.

Autor: Lars W. (bastelfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch mal ein Hallo!

Ich habe bis auf den atmega alle erte von der original Schaltung 
übernommen. Das original funktioniert. Ich wollte nur den Atmel 
austauschen.
Ok, das original Layout ist beidseitig, um das zu ändern habe ich die 
Schaltung in zwei ebenen unterteilt, deswegen die JPs. Auf der einen 
ebene sind die JPs von oben drauf und auf der anderen ebene von unten 
also gedreht. Dashalb ist das auch etwas verwirrend.
In der orig. Schaltung wird PIN 19 beschaltet, den hat der DIP28 aber 
nicht.
Darum meine Frage: Kann man einen 16 AI mit einem 28 DIP so einfach 
ersetzten?

Lars

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.