mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SD-Lib selten klappt der Start, warum?


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Weihnachten war lang, also mal schauen ob ich die Lib von Roland Riegel 
in Sachen SD-Karte und mein ATmega32 nich dazu überreden können, 
miteinander zu quatschen.
Gesagt getan. Code etwas umgestrickt und angepaßt, geflasht und am Hterm 
passiert etwas, aber nicht das Richtige, weil mit einer einzigen 256MB 
Karte startet die Software hin und wieder erfolgreich, mit 16MB, 32MC 
MMC, 1GB und 2GB kommt immer nur "opening partion failed" ... keine 
Karte oder Karte schreibgeschützt wird wohl erkannt.
Selbst wenn ab und zu die Karte erkannt wird, kann ich z.B. kein 
Verzeichnis anlegen.
Der Einzigste Unterschied zum Beispiel von Roland Riegel ist, daß ich 
mit 8MHz arbeite (intern). Die 3,3V habe ich mit Z-Diode realisiert, 
aber am Oszi sieht das prima aus ... 100nF und ähnliche Klassiker habe 
ich auch probiert und die Suchfunktion half mir atok auch nicht weiter, 
also hier bin ich :(

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die 3,3V habe ich mit Z-Diode realisiert,
>aber am Oszi sieht das prima aus

Buhahahaha. Besorg dir mal nen Spannungsregler.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja gut ... Nobelpreisverdächtig ist das nicht, aber glatter Strich am 
Oszi, was anderes liefert ein Spannungsregler auch nicht ... lassen sich 
damit die Probleme erklären?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ... Stunden später:
Z-Diode durch Spannungsregler ersetzt
16MHz Quarz

Ergebnis, die 256MB Karte wird immer erkannt, bei allen anderen Karten 
ob klein oder groß kommt immer "opening partion failed".

Kennt jemand das Problem?

die Befehle die man mit der Lib ausführen kann, enden meistenteils in 
einem error, allerdings der "ls"-Befehl funktioniert ... vielleicht 
hilft das ja weiter ...

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay ... mein Fehler, 2GB Karte FAT formatiert und sie wird erkannt, 
aber z.B. "mkdir test" führt zum Fehler

die 16MB SD Karte die FAT formatiert ist verweigert in jedem Fall jede 
Zusammenarbeit :(

Ich bin da mal mit meinem Latein am Ende ...

Autor: Roland Riegel (roland) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

Jens schrieb:
> okay ... mein Fehler, 2GB Karte FAT formatiert und sie wird erkannt,
> aber z.B. "mkdir test" führt zum Fehler

Schau mal in meine FAQ, Stichwort "fehlende 
Card-Detect-/Write-Lock-Anschlüsse".

> die 16MB SD Karte die FAT formatiert ist verweigert in jedem Fall jede
> Zusammenarbeit :(

Die 16MB-Karte ist höchstwahrscheinlich FAT12-formatiert, das 
unterstützt mein Code nicht (auch in der FAQ).

> Ich bin da mal mit meinem Latein am Ende ...

Nicht immer gleich aufgeben...

Gruß,
Roland

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.