mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Langzeitbelichtung aus Video


Autor: whoa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus einem Video möchte ich ein Bild erzeugen, das aus allen Frames - 
übereinandergelegt - besteht, so dass sich der Effekt einer 
Langzeitbelichtung ergibt.

Ich arbeite mit Linux. Da könnte man mit mplayer oder ffmpeg oder so die 
einzelbilder speichern und z.b. mit ImageMagick dann 
übereinanderlegen..aber vielleicht gibt's einen einfacheren weg!?

Wie nennt sich das Übereinanderlegen von Bildern? Ist das der Mittelwert 
jedes Pixels?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie nennt sich das Übereinanderlegen von Bildern? Ist das der Mittelwert
jedes Pixels?

nein beim Mittelwert würde es ja nicht Heller werden. Muss etwas mit 
Addition sein.

Autor: 1337 Speak (vollnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Treiben digicams nicht den selben Kram wenn sie ne langzeibelichtung 
erzeugen?
Meine braucht nämlich nach 60s Belichtungszeit nochmal knapp 
genausolange bis sie das Bild dann auf die Karte schreibt.
Und bei absoluter (Menschlicher) Dunkelheit macht die beihnahe noch 
taghelle Bilder welche allerdings ein gewisses Rauschen aufzeigen.
Ich denke also das die addition je Pixel am ehesten erfüllt.
(Mittelwert + Aufhellen halte ich nicht für so effizient.)

Autor: Ralf2008 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Videoastronomie gibt es dafür z.B. die Giotto-Software:
http://www.giotto-software.de/

Funktioniert allerdings nur mit Windows ... also VMware o. ä. benutzen.


Ralf2008

Autor: 1337 Speak (vollnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey cool nach sowas habe ich schön länger gesucht, Danköö!

Autor: hownottobeseen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1337 Speak schrieb:
> Treiben digicams nicht den selben Kram wenn sie ne langzeibelichtung
> erzeugen?
> Meine braucht nämlich nach 60s Belichtungszeit nochmal knapp
> genausolange bis sie das Bild dann auf die Karte schreibt.

nö, hat mit dem nichts zu tun.
Die Kamera macht ein zweites Bild mit verschlossenem Lichtweg um das 
Sensorrauschen zu ermitteln und von der Originalaufnahme abzuziehen. 
Kann man bei manchen Kameras auch abschalten.

Autor: 1337 Speak (vollnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich dachte immer meine Cam macht mit maximal ISO und blende die 
einzelbelichtungen und rechnet den kram zusammen.
Aber wie gesagt, nur meine vermutung, hab mich nie damit beschäftigt.

BTW: Was ist denn das hier für ein Hardcoreforum? gg
Die Antworten kommen ja schneller als im Chat.....

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal nach den ersten 60s das Bild verwackeln und schauen was 
passiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.