mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB-Firewire-Konverter


Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend!
Ich habe ein neues Notebook, das leider keinen Firewire-Port mehr hat.
Den einzigen echten Umsetzer habe ich bei Hendrik Haftmann als ANleitung 
zum Selbstbau gefunden. Das wäre aber die letzte Möglichkeit.
Im Pollin-Katalog habe ich jetzt aber einen Umsetzer vom USB auf 
ExpressCard 
(http://www.pollin.de/shop/dt/NDU4OTcyOTk-/Computer...)
gefunden und auch eine ExpressCard mit Firewire-Ports 
(http://www.pollin.de/shop/dt/ODI3ODcyOTk-/Computer...).

Würde das funktionieren?

Für die Freunde der GIDF-Seite: Nein, ich habe nicht gegooglet, nur das 
deutsche Wikipedia besucht.

Autor: 1337 Speak (vollnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal fehlen hier gewisse Informationen.
Welches Notebook? Was für Schnittstellen besitzt es?
Ohne diese infos wird dir leider kaum jemand helfen können :-(

Autor: Ungast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht so nicht, ExpressCard führt neben den PCIe-Lanes, von denen die 
Schnittstelle ihren Namen hat, auch USB-2.0 zum Slot.

Welche Schnittstelle die Karte benutzt, ist deren Entwicklern 
überlassen, irgendeine Kennzeichnungspflicht gibt es nicht.
Z.B. könnte eine USB2.0 ExpressCard im Innern nur aus einem einfachen 
USB-Hub-Chip bestehen.

Der 10€ Pollin-Adapter macht nur eine rein "Mechanische" Anpassung (+ 
evtl. noch eine 3.3V-Stabilisierung)
D.H. darin funktionieren NUR ExpressCards, die keine PCIe-Lanes 
verwenden, sondern eigentlich "USB-Sticks im teuren Gehäuse" sind.

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein erster Gedanke beim Lesen dieses Threads ist: "Von hinten durch die 
Brust ins Auge".

Was hältst Du davon, das Notebook einfach mit einer entsprechenden Karte 
aufzurüsten? Warum der merkwürdige Umweg über USB? Oder handelt es sich 
nicht wirklich um ein Notebook, sondern vielmehr um ein Netbook ?

Autor: 1337 Speak (vollnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, das muss sehr schwer sein, ich fragte bereits:
>Welches Notebook? Was für Schnittstellen besitzt es?

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im übrigen überrascht es mich, diese Frage von "STK500-Besitzer" zu 
hören...

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was hältst Du davon, das Notebook einfach mit einer entsprechenden Karte
>aufzurüsten? Warum der merkwürdige Umweg über USB?

Weil es sich um ein Notebook mit Nur-USB-Schnittstellen handelt.

>Oder handelt es sich nicht wirklich um ein Notebook, sondern vielmehr um >ein 
Netbook ?

17,3"-Netbook? hmm...

>Im übrigen überrascht es mich, diese Frage von "STK500-Besitzer" zu
>hören...

Darf ich nicht auch mal (so-) eine Frage stellen?

>Welche Schnittstelle die Karte benutzt, ist deren Entwicklern
>überlassen, irgendeine Kennzeichnungspflicht gibt es nicht.
>Z.B. könnte eine USB2.0 ExpressCard im Innern nur aus einem einfachen
>USB-Hub-Chip bestehen.

>Der 10€ Pollin-Adapter macht nur eine rein "Mechanische" Anpassung (+
>evtl. noch eine 3.3V-Stabilisierung)
>D.H. darin funktionieren NUR ExpressCards, die keine PCIe-Lanes
>verwenden, sondern eigentlich "USB-Sticks im teuren Gehäuse" sind.

Danke für diese Antwort. Sie belegt nämlich das, was ich vermutet habe.


>Welches Notebook? Was für Schnittstellen besitzt es?

Asus X70IO-TY077V

Dazu kann ich eigentlich nur sagen: Wen interessiert der Typ des 
Notebooks?
Wenn jemand fragt, ob eine USB-Adapter-Lösung funktionieren könnte, 
dürfte er in der Lage sein, zu beurteilen, dass sein Notebook keine 
weiteren "sinnvollen" Schnittstellen besitzt.
Wieso wollen manche Leute entweder für die Beantwortung einer Frage 
völlig irrelevante Informationen haben oder jemanden mit völlig 
irrelevanten Informationen versorgen?


Das Ding hat mehr oder weniger meine Freundin ausgesucht; da wurde 
zwischen Displaygröße und Preis abgewogen...
Ist wohl doch eher eine Spielekiste.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn jemand fragt, ob eine USB-Adapter-Lösung funktionieren könnte,
> dürfte er in der Lage sein, zu beurteilen, dass sein Notebook keine
> weiteren "sinnvollen" Schnittstellen besitzt.

Es ist löblich, wenn das jemand hinbekommt, allein, die in diesem Forum 
gelegentlich anzutreffende Qualität von technischen Fragen lässt dies 
nicht bei allen Fragestellern annehmen. Und deswegen wird hier von 
manchen Hilfestellenden nachgehakt, denn es ist tatsächlich schon 
vorgekommen, daß der Fragestellende eine ganz simple Lösungsmöglichkeit 
übersehen hat.
Stör Dich also nicht daran, die habens nur gutgemeint.

Der einzige Weg für Dich wird wohl der über die Lösung von Henrik 
Haftmann sein.
Anders als bei USB scheint es keine Firewire-to-Ethernet-Device-Server 
zu geben, die den Anschluss von Firewire-Geräten über eine 
Netzwerkverbindung zuließen.

Es besteht zwar die hypothetische Chance, daß solche Geräte entwickelt 
werden könnten, da der Markt für so etwas mit der Entscheidung der Firma 
Apple gewachsen ist, in den Low-End-Notebooks keine Firewire-Anschlüsse 
mehr zu verbauen (und auch keine Kartensteckplätze), aber ob das sich 
tatsächlich so auswirkt, steht in den Sternen.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:

>>Oder handelt es sich nicht wirklich um ein Notebook, sondern vielmehr um >ein
> Netbook ?
>
> 17,3"-Netbook? hmm...

Das ist noch eine Marktlücke :) Vor allem würde das Ding dank
massig Platz für den Akku ewig halten ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.