mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Suche Umformungstabelle für E-Funktion


Autor: Möchtegern Mathechecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grüß Gott zusammen,

ich suche ein Tabelle in der Umformungen der E Funktion drin stehen. Ich 
habe zwar schon eine aber ich bin heute auf eine Umformung gestoßen die 
ich so nicht kenne, daher gibt es sicher noch ausführlichere Tabellen 
als meine.
Bei mir steht z.B. nicht drin das (e^x-1)^2 = e^x (e^x/2 - e^-x/2)^2
Das kann man sicher irgendwie herleiten oder nachweisen, dass das so 
stimmt, aber das interessiert mich erlich gesagt nicht. Ich möchte 
einfach nur eine Tabelle ohne böse Fragen, ob ich zu faul oder zu blöd 
zum rechnen bin. :)

Vielleicht hat ja jemand was auf der Platte liegen...

: Verschoben durch Moderator
Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Umformung wirst du nicht in Büchern finden, da sie falsch ist.
Ist übrigens der Hyperbelsinus:
Die Gleichung hat laut Wolfram Alpha eine Lösung bei 0 und dann noch 
periodisch imaginäre Lösungen.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Originalpost sind nur die Klammern falsch gesetzt. Es sollte wohl
heißen:

Warum steht so etwas nicht einmal im Bronstein? Die Umformung ist
einfach ein Ausklammern, und mit ähnlich einfachen Umformungen könnte
man ein ganzes Buch füllen. Hier sind weitere Beispiele von der Sorte:

und

und

usw.

Aber wie gesagt: Da ist überhaupt nichts Spektakuläres daran.

Autor: Der mit dem Mathematick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem tausenden von Umformungstabellen ist so'ne zweispältige 
Sache.
Also, ich persönlich halte nichts davon.
Man versucht sich besser die Zusammenhänge anzueignen und kann sich dann 
bei Bedarf den Rest herleiten.
Ich hatte mal einen Studienkollegen, der war stolz wie Bolle darauf, daß 
er sämtliche Additionstheoreme für trigonometrische Fktn. in allen 
möglichen Umformungen auswendig konnte. Aber wenn's dann darum ging, 
konkret mal was umzuformen, dann war Schicht im Schacht...

Oder wie's unser guter alter Mathelehrer mal ausgedrückt hat (frei nach 
Dr. W. aus E.):

Also, das mit den Umformungen ist wie mit dem Wasserkochen. Mam merkt 
sich einfach die Arbeitsschritte: Topf aus dem Schrank holen, mit Wasser 
füllen, auf den Herd stellen, Herd einschalten, warten. So weit, so gut.
Wenn nun aber schon ein Topf mit Wasser auf dem Herd steht? Ganz 
einfach: Wasser ausschütten, Topf in den Schrank zurück und schon hat 
man das ganze auf einen bekannten Fall zurückgeführt.

Autor: hmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich finde das mit den umformungstabellen auch unsinnig, allerdings 
gibt es einige situationen in denen ein verkürzter lösungsweg halt sehr 
viel zeit spart.

zum beispiel macht es keinen sinn sich eine funktionaldeterminante für 
ein bestimmtes koordinatensystem in einer klausur herzuleiten ;) (es sei 
denn es ist der sinn der aufgabe)

gibt sicherlich noch mehr beispiel...versteht aber sicher was ich sagen 
will

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.