mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bitterer Anfänger


Autor: Niki (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry wieder mal ein Posting von mir.

Kann mir mal jemand sagen ob das Layout, das hier im Anhang ist (selbst 
erstellt) überhaupt für einen bitteren Anfänger wie mich zu machen ist?

Ich habe weder Belichtungsgerät und dergleichen...

Habe ich da eine Chance, dieses Layout mit einem Laserdrucker auf Folie 
zu drucken und dann mit UV Licht bestrahlen?
Ich kann mir nicht so ganz vorstellen dass das was wird aber 
andererseits hätte ich viele solche selbstgemachten Platinen die ich 
dann auch gleich nebenbei immer selbst herstellen könnte.

Oder wäre es in meinem Falle besser, diese gleich herstellen zu lassen? 
(es handelt sich um meine Matura-FBA) Wenn ja wo? www.pcb-pool.de?
Oder gibt es hier wen der sich bereiterklären würd, mir so eine Platine 
zu erstellen (natürlich gegen Entgelt)?

niki

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von der Packungsdichte eignet sich das Layout problemlos für die 
heimische Platinenherstellung. Routen von Hand wäre wohl besser gewesen. 
Oder wenn schon Autorouter dann mit geigneteren Parametern.

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi nikki,

ich habe mir irgendwann einmal angewöhnt, die Masse-Leitung (GND) als 
Polygon über das Board zulegen. Du hast dann gleich eine Abschirmung 
sowie eine bessere (potentialgleiche) Masse. Zudem kommt, wenn man 
selber ätzt, das Du mit sehr viel weniger Ätzmittel auskommst. Das ist 
Umweltfreundicher und auch billiger.

Reiner

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi nikki,

die Schaltung besteht ja wohl aus 2 ICs, 2 Steckern und einem Dutzend 
passiver Bauteile.
Das dürfte für einen Anfänger mit Eagle gut geeignet sein. Auch das 
Layout auf 1/2 Euro-Karte unterzubringen.

Aber:  -sei mir nicht böse-
ich hatte vor nicht allzu langer Zeit auch solche Probleme mit Eagle wie 
Du.
Bis meine erste EuroKarte richtig professionell aussah, habe ich 
bestimmt eine Woche lang täglich 8 Stunden mit Eagle, dem 
Library-Editor, dem Layoutprogramm etc. "gekämpft".

Mein Tip:
nimm Dir mehr Zeit. Route Manuell. Breite der Leiterbahnen möglichst 
nicht kleiner als 0.032 und -wenn es sich irgendwie vermeiden läßt- 
nicht zw. IC-Pins hindurch. Dann lieber zwei, drei Drahtbrücken. Dann 
ist aus das Belichten/Entwickeln/Ätzen nicht so kritisch.

Gunter
(der immer noch die ein oder andere Ecke an seinem Layout findet, wo 
man's noch etwas schöner hinkriegt)

Autor: Niki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten!

Ich check es einfach nicht.
Immer und immer wieder hört man dass jeder (der "wirklich" Platinen 
herstellt) alles selber routet.

Ich kapiers nicht, das funktioniert doch nie so gut wies der Autorouter 
macht! Ich komm da einfach nicht weit!

Gibts vielleicht sowas wie ein Eagle Tutorial irgendwo?

Bei mir überkreuzen sich immer so viele Drähte dass ich ohne Autorouter 
nichts schaffe oder wenn, dann ein MEGA Layout zusammenbekomme.

Und wie geht das mit dem GND in Verbindung mit Selbst-Routen?

Ich hab als Befehl "POLYGON GND" eingegeben und dann einfach ein Polygon 
über den ganzen Schaltkreis gezogen, in der gleichen Ebene wie die 
restlichen Drähte sind. Funktioniert gut mit Autorouter, aber sonst...

Niki

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Tutorial

http://www.cadsoft.de/cgi-bin/download.pl?page=/ho...

und FAQ:

http://www.trettner.de/faq-eagle/faq-eagle.htm

sind obligatorisch !
Sonst hörst Du in den NGs nur RTFM  ;-)

>Ich kapiers nicht, das funktioniert doch nie so gut wies der Autorouter macht!
Doch viel besser - braucht zugegebenermaßen aber Übung.

>"POLYGON GND" eingegeben und dann einfach ein Polygon über den ganzen Schaltkreis 
gezogen
dann auf Ratsnest klicken (oder eingeben).

hth
Gunter

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich kapiers nicht, das funktioniert doch nie so gut wies der Autorouter macht! 
Ich komm da einfach nicht weit!
Tja, bei mir isses umgekehrt. :)
Man darf den Autorouter schon benutzen, z.B. um sich einen Überblick zu 
verschaffen, ob die Platine gut/schlecht routbar ist, um dann 
gegebenenfalls die Bauteile umzuplatzieren. viele gleiche parallele 
Verbindungen kann der Autorouter schnell selbst legen. Ich passe dann 
die teilweise "unsauberen" Wege an. Mit mehr Übung erkennst du dann, daß 
das Selberverlegen manchmal/meist/oft schneller geht als das Korrigieren 
des Autorouters.

Viele Verbindungen bei denen der Autorouter die Arbeit verweigert lassen 
sich meist noch von Hand verlegen.

Ich habe mal dein Platinchen etwas eingefärbt (und wieder angehängt):
- rot: Abstände zu angrenzenden Leiterbahnen unnötig gering! Gibt beim 
Löten gerne Zinnbrücken.
- blau: Sowas verbricht der Autorouter, das sieht nicht schön aus - mehr 
nicht. Nur bei geringen ästhetischen Ansprüchen so lassen ;)
- gelb: besser wäre es an dieser/diesen Stellen Stichleitungen zum 
Löt-/Bohrpunkt zu legen (Leiterbahn vorbeilegen, nicht durchführen). Das 
erspart später Sucherei bei schlecht gebohrten Löchern, die dann keinen 
Kontakt mehr geben und die Leiterbahn auftrennen.
(Ich habe natürlich nicht alle "kritischen" Stellen markiert, sondern 
nur einige wenige exemplarisch ausgewählt!)

Sieh zu, daß du die Bohrlöcher frei bekommst. Der Bohrer kann dann nicht 
mehr so einfach weglaufen, wenn er von dem umgrenzenden Pad zentriert 
wird. Mit (teil)ausgefülltem Pad wirds ne sehr mühselige Bohrerei.

Um das Layout einfacher lötbar und "schöner" zu machen darfst du ruhig 
noch 0.5-2h Arbeit investieren.

Schmittchen.

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
>Sieh zu, daß du die Bohrlöcher frei bekommst ...
sieht bei mir auf dem Bildschirm auch so aus - beim Ausdruck sind die 
Bohrlöcher aber dann "leer".

bei der Gelegenheit:
vor dem Bohren noch drill_aid.ulp laufen lassen !

Gunter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.