mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software EMMA-Anleitung zur Rechner-Spionage


Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
ich bin eben gerade über diese reißerisch formulierte Anleitung zur 
Rechnerspionage (sagen wir besser Kontrolle) gestoßen, speziell für 
Frauen, die sich um den Internetkonsum ihrer Männer Sorgen machen!

Zitat aus EMMAonline:
Was treibt Ihr Mann oder Sohn eigentlich so am PC, wenn er alleine ist? 
"Ich habe festgestellt, dass erschreckend wenige Frauen über diese Dinge 
bescheid wissen - und noch weniger in der Lage wären, ihm auf die 
Schliche zu kommen", schrieb uns Kollege Achim Wagenknecht aus 
Wuppertal. Und bot an, ein bisschen aus der Schule zu plaudern. Hier 
seine Anleitung zum Einblick.

Link zum Artikel: 
http://web.archive.org/web/20041204113155/http://w...


EMMA ist...:
Emma (eigene Schreibweise EMMA) ist eine dreimonatlich erscheinende 
deutschsprachige politische Zeitschrift des Feminismus. Sie wurde Ende 
der 1970er Jahre von der deutschen Feministin Alice Schwarzer gegründet.

Link zum Wikipedia-Artikel: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Emma_%28Zeitschrift%29


Mal zum Schmunzeln.. :D

Viele Grüße,
Inox

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch bekannt, daß 70% des Internettraffics Sex ist. Und dass das 
vorwiegend Männer schauen auch!

Frauen schauen sowas aber auch. Sucht mal die FEMDOM Filmchen von Ivy 
Manor - das haut richtig rein!

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nix dagegen einzuwenden, solange die Frauen ihre Erkenntnise 
benutzen, um zu lernen, wie sie für ihre Männer wieder interessanter 
werden...

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muhaha! Wenn alle Feministinnen so dämlich sind, gehört es ihnen nicht 
anders. Andererseits gilt ja 'dumm "fährt" gut' ;) und diese Frauen 
müssen sich um ihre Männer wohl keine Sorgen machen. Wer soll diesen 
Mist jetzt noch lesen und ernst nehmen? Gehen die echt davon aus, dass 
ihre Leserschaft, wohl vornehmlich Feminsitinnen, den ganzen Tag am Herd 
steht und noch nicht einmal weiß was das Internet ist und wie man einen 
PC bedient?

Autor: Ted (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Artikel ist der Hammer, ich möchte wissen wie lange der Autor mit 
diesen Kenntnissen dafür gebraucht hat bis er den online hatte.

Mich würde es nicht wundern wenn die in der Nächsten Ausgabe einen 
"Modememulator" vorstellen würden :-))

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Wer soll diesen
> Mist jetzt noch lesen und ernst nehmen? Gehen die echt davon aus, dass
> ihre Leserschaft, wohl vornehmlich Feminsitinnen, den ganzen Tag am Herd
> steht und noch nicht einmal weiß was das Internet ist und wie man einen
> PC bedient?

Stimmt schon, außerdem muss man fairerweise sagen, dass der Artikel aus 
dem Jahre 2002 stammt. Ich hab das auch nur gepostet, weil ich es sehr 
amüsant fand :D

Viele Grüße,
Inox

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.