mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Galvanische Trennung von Schaltnetzteilen


Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich würde gerne z.B. so ein Netzteil
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=57489;PROVID=2402
als Spannungsquelle für LED Module verbauen.

Im Datenblatt wird weder VDE noch galvanische Trennung erwähnt!

Darf man sowas, so verbauen, dass der normale benutzer die 24V gefahrlos 
berühren können?
Warum wird das Wort galvanische Trennung bei Schaltnetzteil nirgends 
erwähnt?
Weil es selbstverständlich ist, oder?

Gruß
Ulrich

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau einfach ins Datenblatt auf Seite 2 (Block Diagramm)

Seh nur ich so das so oder ist bei "O.V.P." keine gal. Trennung 
vorhanden? oder fehlt die einfach im Bild?

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OVP kenne ich als 'Over Voltage Protection'

Die galvanisch Trennung geht aus folgender Angabe hervor:

ISOLATION RESISTANCE I/P-O/P, I/P-FG, O/P-FG:500VDC / 100M Ohms

Autor: Gummibärchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das ist sicherlich ein Fehler im Datenblatt. So strunzdumm kann 
man ja nicht entwickeln. Obwohl: Der Name des Herstellers läßt kein 
besonders gutes Gefühl aufkommen: Mean Well - Au Backe. Möglicherweise 
ist einfach der Lichtbogen gemeint, der im Fehlerfall rückwärts die 
Isoaltionsstrecke überbrückt und auch den Primärteil endgültig ins 
jenseits befördert.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und entspricht das nun welcher Schutzklasse?
-Schutzerdung
-Schutzisolierung
-Schutzkleinspannung

Müsste das nicht vom Hersteller klar festgelegt sein damit ich es 
gefahrlos(ohne Fuß im Knast) so einsetzen kann dass man absolut 
Gefahrlos die 24V berühren kann?

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@BMK:
500V Isolationsspannung ist vermutlich laut VDE usw. zu wenig?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@... ... (docean) Benutzerseite

>Seh nur ich so das so oder ist bei "O.V.P." keine gal. Trennung
>vorhanden? oder fehlt die einfach im Bild?

Die fehlt einfach, ist nur ein Blockschaltbild, nicht ganz perfekt.
Ausserdem steht auf Seite 1 was von

ISOLATION RESISTANCE I/P-O/P, I/P-FG, O/P-FG:500VDC / 100M Ohms

Da steckt die galvanische Trennung indirekt drin.

MFG
Falk

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sind mit Sicherheit galvanisch getrennt. Aber der Hersteller hat 
noch andere Teile im Angebot, die einen konstanten Strom fahren. Die 
sind speziell für LEDs vorgesehen, Preis ist ähnlich, fängt bei ca. 10€ 
an. Serie LPC.

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk.

> ISOLATION RESISTANCE I/P-O/P, I/P-FG, O/P-FG:500VDC / 100M Ohms
>
> Da steckt die galvanische Trennung indirekt drin.
>

Nicht wirklich. Weil die 100M Ohms Isolationswiderstand könnte auch 
durch eine Kondensatorkopplung erzeugt werden. Das wäre zwar noch eine 
"galvanische Trennung" im Sinne des Wortes, würde aber vom VDE als 
solche nicht aktzeptiert.

Auf der anderen Seite sind kondensatorgekoppelte SNTs extremst selten, 
so das hier trozdem von einer transformatorischen Kopplung ausgegangen 
werden kann.

Aber 500V/100M sind nicht wirklich gut.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bern:
Danke für diese Antwort, dass ging schon ganz in die Richtung auf die 
ich hinaus wollte.

Aber was ist mit dieser Zeile?
WITHSTAND VOLTAGE I/P-O/P:3KVAC I/P-FG:1.5KVAC O/P-FG:0.5KVAC

3KV AC müsste das nicht der Wert sein? Damit müsste es doch schon 
relativ sicher sein?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das oben angegebene Datenblatt sagt doch anhand des Blockschaltbildes, 
dass es über Trafo und Optokoppler galvanisch getrennt ist. Leider steht 
nix über die OverVoltageProtection drin, dürfte aber auch über 
Optokoppler sein. ;)

Ach ja: ich habe so ein Teil (12V/2A) seit 7 Jahren störungsfrei am 
Laufen.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe meine Gedanken nochmal gesammelt ;-)

Die einzigste frage ist nur:
Warum steht nirgends Schutzisolierung oder Schutzkleinspannung oder 
ähnlich?

Weil das Netzteil zu schlecht ist um duch die Prüfungen zu kommen oder 
weil der Hersteller zu faul war drauf zu schreiben "ob es für 
Deutschland reicht" ?

Autor: DRJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Schaltbild ist beim Neg. Ausgang ein ein Kondensator
eingezeichnet.
Da das Netzteil ein Anschluss für Erdung hat kann es
nur Schutzklasse 1 sein(Schutzerdung).

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus dem Blockschaltbild lässt sich schließen:
I/P = Input
FG = Field Ground
Damit liest sich die Zeile
WITHSTAND VOLTAGE I/P-O/P:3KVAC I/P-FG:1.5KVAC O/P-FG:0.5KVAC
folgendermaßen:
Zwischen Input und Output 3kV, zwischen Input und Masse 1,5kV und 
zwischen Output und Masse 0,5kV.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich schrieb:
> Habe meine Gedanken nochmal gesammelt ;-)
>
> Die einzigste frage ist nur:
> Warum steht nirgends Schutzisolierung oder Schutzkleinspannung oder
> ähnlich?

Weil diese Prüfung vom Hersteller nicht beantragt wurde.
Das bedeutet: Also MUSS das Teil diese Bedingungen nicht erfüllen, 
könnte aber sein das es (ggfs. in Teilbereichen) KANN.

>
> Weil das Netzteil zu schlecht ist um duch die Prüfungen zu kommen oder
> weil der Hersteller zu faul war drauf zu schreiben "ob es für
> Deutschland reicht" ?

Nein, es ist schlicht eine Kostenfrage.
Ein Netzteil das all dies erfüllt, dafür entwickelt ist und die 
Prüfungen (und -Gebühren) erfüllt hat vom Baumuster: Es wäre teurer.


Zurück Deiner Eingangsfrage: JA, dies Gerät kannst Du für Deine  LED 
Anwendung nutzen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein Netzteil das all dies erfüllt, dafür entwickelt ist und die
>Prüfungen (und -Gebühren) erfüllt hat vom Baumuster: Es wäre teurer.

Man beachte das Wort Baumuster.

Schon ein falsch verlegter Draht oder eine Zinnkugel könnten zu anderen 
Ergebnissen führen. Daher hat eine ordentliche Firma noch eine 
Endkontrolle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.