mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit Schnee bedecktes Solarpanel


Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich hab da mal ne frage.
Hoffentlich kennt sich einer damit aus.
Also wenn ich zwei Solarpanel habe eins ist frei und auf dem anderem 
liegt Schnee.
Beide sind in Reihe geschaltet.
Das eine Solarpanel produziert ja dann Strom, dieser Strom fließt  ja 
zwangsläufig auch durch das Solarpanel welches mit Schnee bedeckt ist.
Wie reagiert jetzt das Silizium auf den Strom wenn es selbst keinen 
Produziert? Erwärmt sich das Silizium vielleicht, so dass der Schnee 
dann schmilzt?
Würde mich echt freuen wenn ihr mir ein paar Informationen geben könnt.
MFG Simon

Autor: Denker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist der moderne Versuch mit der Magdeburger Kugel.
Einer der Siamesen will, der andere nicht...

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im besten fall, und so sollte es sein, hat das panel eine bypass diode 
verbaut. denn sonst würde die gesamte kette ausfallen.

oder leuchtet es vielleicht unterm schnee? :)

Klaus.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein unterm Schnee leuchtet nichts...
Nur Leider weiß ich nicht wie sich das Silizium verhält. Es hätte ja 
auch sein können das durch den Stromfluss wärme freigesetzt wird. Ich 
meinte diese Frage durchaus ernst. Und ich finde sie auch durchaus 
berechtigt.
MFG Simon

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich habe dir eine zu 90% ernste antwort gegeben -> bypass diode.

google mal nach "solarzellen verschattung"!

Klaus.

Autor: Nomar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's Silizium warm wird dann schmilzt der Schnee ;)!

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja normalerweise sollte da a Schutzdiode verbaut sein zu 98% der 
Panels, die bei einem "ausgefallenen" Panel jenes "überbrücken"...

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Klaus R.
Entschuldige du warst nicht damit gemeint. Hat mir immerhin schon ein 
bisschen weitergeholfen. Nehmen wir aber mal an es ist keine Byepass 
Diode verbaut. Was passiert dann mit dem anderen Panel es liegt ja dann 
immer noch ein Strom an.
Den Beitrag von Nomar kann ich ja glaube auch wieder ignorieren :-(
MFG Simon

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, kann ich erwarten das du mal Google benutzt? Nein?

http://de.wikipedia.org/wiki/Solarmodul

Klaus.

Autor: Gregor Wetzel (gregor78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Solarzelle mit geringerem Lichteinfall bestimmt den Strom aller 
anderen (Reihenschaltung). Die Bypassdiode verhindert dass von außen 
eine Spannung über der Durchbruchspanung anliegt.
Wenn Du den Schnee abtauen willst musst Du das Solarmodul umpolen.
Gregor

Autor: *grübel* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wäre ja das einzig vernünftige jede Einzelzelle mit Laderegler 
auszustatten?!

Autor: Gast33445 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er gleich einen Besen genommen haette, waere er schon lange fertig 
und wuerde wieder die grosse Kohle scheffeln.

Gast

Autor: Jan P. (flux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> es liegt ja dann immer noch ein Strom an.

argh...

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Regel fällt der komplette String (in Reihe geschaltete Module) 
aus, da er die Spannung der Restlichen Strings nicht bringen, und somit 
keine Leistung einspeisen kann. Da genügt schon ein kleiner Schatten wie 
z.B. vom Dachstromabnehmer, um die Leistung deutlich zu vermindern.

In den Monaten, in denen Schnee liegt, ist die Anlage sowieso ein 
Verlustgeschäft.

Aber das ist ein anderes Thema ...

Autor: Troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit 1.1.2010 liegen Ströme an und Spannungen fließen.

Autor: Gast-ritis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anlage ist ein 0- Geschäft wenn Schnee auf den Modulen liegt!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfaches Experiment:
Schalte zum Test eine leere und ein paar volle R6-Zellen in Reihe und 
prüfe mit dem Gleichspannungsmesser wie sich die leere Zelle bei 
größerer Last verhält: Sie wird verpolt! Deshalb Schutzdioden ...

Außer Klaus scheint keiner Wiki zu lesen?

"Überschreitet die Spannung der in Serie geschaltenten 
funktionstüchtigen und bestrahlten Solarmodule die Sperrspannung des 
nicht bestrahlten Solarmoduls kann dies sogar zur Zerstörung desselben 
führen. Da die anderen Zellen weiterhin Strom liefern, bildet sich an 
dieser Stelle meist ein Lichtbogen mit einigen Tausend Grad. Durch die 
Freilaufdiode wird dies verhindert, der Strom kann durch die 
Freilaufdiode fließen. Ein Strang kann daher weiterhin - wenngleich auch 
geringere - elektrische Leistung liefern."

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Problem mit der Sperrspannung werden wir aber bei zwei gleichen 
Panels kaum bekommen - dazu bräuchten wir hier in diesem konkreten Fall 
keine Freilaufdiode.
Aber die Freilaufdiode dient nicht einfach nur dem Schutz der 
unterbelichteten Panels, sondern auch dazu, diese Panels sozusagen zu 
deaktivieren bzw. zu überbrücken, wenn die nicht mehr mithalten können. 
Die Solarzelle wird ja in dem Falle umgepolt, und wäre in Sperrichtung - 
kein Strom kann mehr fließen. Die Bypassdiode sorgt dafür, daß trotzdem 
Strom fließen kann, wenn auch jetzt mit einer Spannung vermindert um den 
des unterbelichteten Panel.

Autor: Hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird Zeit für einen Scheibenwischer an den Paneln ? :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.