mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dimensionierung Kondensatornetzteil


Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag zusammen,

ich plane ein Kondensatornetzteil zum Aufbau einer Funksteckdose. Am 
Ausgang benötige ich etwa 22 mA bei 5 V.

Ich bin mir der Gefährlichkeit der Angelegenheit durchaus bewusst, 
weshalb die resultierende Schaltung (SMD übrigens) auch vollständig in 
Kunststoff vergossen werden wird.

Es würde mich freuen, wenn sich ein paar Leute finden würden, die sowas 
schonmal gebaut haben und ihren Senf (sprich fachliche Meinung) dazu 
geben könnten (ausgenommen Hinweise auf Trafos). Die Schaltung findet 
sich im Anhang.

In die Berechnung habe ich R2 nicht mit einbezogen. Er dürfte sich nicht 
signifikant auf die generellen Schaltungseigenschaften auswirken.

Zur Dimensionierung habe ich mir ein Perl-Script geschrieben (siehe 
Anhang), basiernd auf folgenden Formeln:

U      = Vfmrms / X_C + R1
Vfmrms = (sqrt(2) * Vrms - Vz) / sqrt(2)
X_C    = 1 / (2  pi  f * C)

Ein wichtiger Aspekt dürfte noch die Belastbarkeit der einzelnen 
Komponenten sein. Derzeit sehen meine Planungen folgendermaßen aus:

- C1 als X2, 560 V Nennspannung
- R2 mit 2 Widerständen 470 in Reihe 0.5 W (oder 0.125 W)
- R1 mit 4 Widerständen 470 (parallel und in Reihe) je 0.5 W
- B1 mit 1A, 600 V
- D1 mit 3 W
- C2 Tantal 16 V (evtl auch Elko)
- C3 Tantal 35 V (gibts nicht anders, auch hier evtl. Elko)

Klingt das alles einigermaßen plausibel?

Danke schonmal für Eure Bemühungen,
Markus

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> - C1 als X2, 560 V Nennspannung

C1 als x2, 250V AC Nennspannung ist vollkommen ok.

> - R2 mit 2 Widerständen 470 in Reihe 0.5 W (oder 0.125 W)

 mit 2 Widerständen 470 k

> - R1 mit 4 Widerständen 470 (parallel und in Reihe) je 0.5 W
> - B1 mit 1A, 600 V

40V sind vollkommen ausreichend.

>>
> Klingt das alles einigermaßen plausibel?

yepp, Rest s.o.

Autor: Einfach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.grosse-elektronik.de/das-elko/trlosestr/r.html

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R1 muss ein Sicherungswiderstand sein, oder eine zusätzliche Sicherung 
in den Stromkreis.

Siehe
http://ww1.microchip.com/downloads/en/AppNotes/91008C.pdf
http://ww1.microchip.com/downloads/en/AppNotes/00954A.pdf


Die ZD6V8 darf durchaus grösser sein, bis zur Maximalspannung des 
Reglers, also ZD27, dann darf der Elko kleiner werden und du hast mehr 
Sicherheit vor Netzspannungsschwankungen.

Autor: Michael H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise baut man sowas ohne Spannungsregler, die Z-Dode reicht, 
sie muß natürlich den Strom des Relais aufnehmen können, wenn dieses aus 
ist.

Es sei denn Du hast erhöhte Anforderungen an die Spannungskonstanz, bei 
einer Funksteckdose sehe ich da aber zunächst keine Notwendigkeit.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

danke für den Hinweis. Mir wäre das auch lieber, aber ich benötige den 
Spannungsregler wegen dem Strommess-IC, der Teil der Schaltung ist. 
Dessen Ausgabe messe ich wiederum auf einem Analogpin des uCs.

Damit die Messung vernünftig funktioniert, muß die Versorgungsspannung 
des ICs ziemlich konstant sein. Auch der Controller benötigt für ein 
gutes Messergebnis an ACD eine stabile Spannung (hier könnte man auch 
die Bandgap-Reference nehmen, Nachteil wäre ein zusätzlicher 
Spannungsteiler).

Gruß,
Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.