Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Step-Up: Eisenkern vs. Ferrit


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Winfried (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich möchte einen kleine Step-Up Wandler aufbauen, Uin 2-3V, UOut = 5
Volt bei 50mA, f ca. 20-50KHz. Ich stehe jetzt vor der Entscheidung,
welches Kernmaterial ich nehme. Bei Reichelt gibt es Ringkerne aus
Eisenpulver und Ferrit. Bei Eisenpulver auch nochmal zwei verschiedene
Sorten.

Was gibt es da für Auswahlkriterien, welche Eigenschaften haben welche?
Oder hat jemand Links zum Thema?

von buz11 (Gast)


Lesenswert?

Bei so kleiner Leistung und Frequenz würde ich mir
nicht den Kopf zerbrechen .

Aber sonst hätte ich auch gerne etwas mehr Grundlagenwissen .

Für meinen 100 kHz 100W Step-Up Wandler habe ich
verschiedene Kerne probiert , Methode try & error .
Die Unterschiede waren recht gross .

von harry (Gast)


Lesenswert?

hi,

die ummagnetisierungseigenschaften sind bei ferrit besser, man kann
höhere frequenzen damit realisieren. 100khz bei eisenkernen bringt
schon erhebliche verluste mit sich.
gruss, harry

von Olaf (Gast)


Lesenswert?

Bei diesen geringen Anforderungen duerfte selbst noch eine billige
Drossel funktionieren und das ist eine besonders schlechte Spule. :-)

Olaf

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Die Dinger haben ne Typenbezeichnung und damit mußt Du Dir dann vom
Hersteller das Datenblatt besorgen.

Und da steht unter vielem anderen auch drin, welche Frequenz die
vertragen und welche Leistung die abkönnen.


Peter

von Winfried (Gast)


Lesenswert?

Dachte an so grobe Richtlinien, nach dem Motto: Eisenpulverkern nimmt
man eher dafür und Ferrit eher dafür. Ansonsten schaue ich auch nochmal
in die Datenblätter.

Ist auch eher eine generelle Frage, wird nicht das letzten mal sein,
dass ich einen Wandler aufbaue.

Habe gestern mit Ferrit-Ringkernen mit 9.5mm Außendurchmesser und 50
Windungen experimentiert und das tut für meine Anwendung schon ganz
gut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.