mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software mit Stick und XP ins Netz – welche Sicherheitsmaßnahmen?


Autor: AnselmVoigt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand ein paar Tipps geben?

Ich habe zum Geburtstag den Medion Internetstick bekommen und möchte ihn 
gerne auf meinem Schleppi unter Win XP installieren.

Mit dem Stick alleine wird es aber wohl nicht getan sein, man braucht 
bestimmt auch noch eine Firewall und (oder?) einen Virus-Scanner?!

Wenn ja, gibt es da auch für Schüler erschwingliche Programme oder sogar 
Freeware-Programme?

Mein Notebook hat übrigens eine 1000MHz PIII CPU und 512Mb RAM, ist also 
nicht das allerneuste Modell, könnte das z.B. mit einem neueren 
Antivirusprogramm ein Problem sein?

Es wäre nett, wenn mir jemand mit ein paar Tipps helfen könnte, weil ich 
ganz viel beim Googeln gefunden habe und nicht weiß, was man wirklich 
braucht und was wirklich sinnvoll ist und für meinen Rechner auch 
funktioniert.

Viele Grüße an alle hier im Forum,
Anselm

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AnselmVoigt schrieb:

> Mit dem Stick alleine wird es aber wohl nicht getan sein, man braucht
> bestimmt auch noch eine Firewall

Ist in XP seit dem Service Pack 2 integriert. Allgemein ist es ratsam
sämtliche Updates zu installieren. Service Pack (SP) 2, besser SP3, sind
Minimum.

> und (oder?) einen Virus-Scanner?!

Auf jeden Fall und :)

z.B. AntiVir Freewareversion.
http://www.free-av.de

Falls du bezahlen willst: AntiVir Pro für 19,99€/Jahr, nutz ich selber
und kanns empfehlen.


> Mein Notebook hat übrigens eine 1000MHz PIII CPU und 512Mb RAM, ist also
> nicht das allerneuste Modell, könnte das z.B. mit einem neueren
> Antivirusprogramm ein Problem sein?

Mit einem neueren auf jeden Fall. Es gibt aber auch Antiviren-Software
die selbst neuere PCs träge macht, z.B. Norton ;)

AntiVir ist da noch ziemlich genügsam.

Autor: udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
>> Mit dem Stick alleine wird es aber wohl nicht getan sein, man braucht
>> bestimmt auch noch eine Firewall
>
> Ist in XP seit dem Service Pack 2 integriert. Allgemein ist es ratsam
> sämtliche Updates zu installieren. Service Pack (SP) 2, besser SP3, sind
> Minimum.

kurze nebenfrage: ist die besagte firewall direkt nach der installation 
von XP bzw. dem update automatisch aktiv?
und was ist eine WGA-prüfung? (habe den begriff beim googeln in bezug 
auf das xp-update gefunden)

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat da jemand nicht genügend Zeit, um weiter nach WGA = Windows Genuine 
Advantage  zu googeln?
Für den Konzern Microsoft sollte ja bekannt sein, daß dieser nur 
lizenzierte Software, also auch OS (Betriebssysteme) mit zusätzlichen 
Updates großzügig wohlwollend versorgt.
Sicherheitsrelevante MS-OS-Updates bekommt jeder, auch mit geklauten 
Prod.-Schlüssel.
Und darin liegt die Funktion von WGA = Prüfung auf ein echtes und 
offiziell erworbenes Betriebssystem.
Zur Firewall in Win XP ab SP2 geht man einfach unter Start / 
Systemsteuerung / Sicherheitscenter und kann sich die Einstellungen und 
aktuellen Funktionen anschauen und ggf. verändern.

Autor: AnselmVoigt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Danke für die Tipps!
Habe auf dem Schleppi XP sp2.
Habe auf die Schnelle irgendwo ein Win-XP-Upgrade o.ä. von ComputerBild 
gefunden, das etliche Sicherheitslücken detektiert hat und diese dann in 
einer 3stündigen Operation (angeblich) beseitigt hat.

WGA-Prüfung bzw. MS-Update geht dann wohl nur, wenn man sich dort 
offiziell registriert hat???

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, registrieren muß man nicht. Eine ordentlich lizenzierte 
Windowsinstallation brauchts aber schon...

Autor: udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke schrieb:
> Eine ordentlich lizenzierte
> Windowsinstallation brauchts aber schon

was ist denn unter einer ordentlich lizensierten windowsversion zu 
verstehen?

und was wäre eine "unordentlich lizensierte"?

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ordentlich lizenziert:
- Productkey gehört zum Rechner bzw. einer dazugekauften Lizenz
- Productkey wird nur auf diesem einen Rechner verwendet
- Windows wurde aktiviert (außer bei Volumelizenz)

nicht ordentlich:
- Productkey wurde irgendwo abgeschrieben oder mit Keygenerator erzeugt
- Productkey wurde für mehrere gleichzeitige Installationen verwendet
- Windows wurde (noch) nicht aktiviert

MS führt Blacklists über kompromittierte (im Web kursierende) Schlüssel 
und die WGA-Prüfung bemerkt auch, wenn was nicht koscher ist.
Bestimmte Servicepacks oder Updates verweigern dann die Installation. 
Mehr passiert aber i.d.R. nicht.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön, wenn man keine Gewalt mehr über seinen Computer hat ...

duckundweg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.