mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Sat1 Aufruf Lebensmittel zu bunkern!


Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben von Sat1 gebracht.
Lebensmittel bunkern!
Jeder soll nur das Auto benutzen ,wenn erforderlich.
Das sollte eigentlich normal sein.

Nach 3 Wochen Winter bricht die BRD zusammen;-)
Das hat die Ex DDR doch damals mit Braunkohle schon locker
planmäßig überstanden.

Wir müssen die DDR wieder als treibende Kraft,
für den sich weiterentwickelnden Kapitalismus, gründen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:
> Das hat die Ex DDR doch damals mit Braunkohle schon locker
> planmäßig überstanden.

Die 'Braunkohle' wieder in Betrieb nehmen, dann wird's draußen wieder 
wärmer. ;)

Ogott, wir werden alle sterben! Es schneit im Winter! :-)

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man läutet zum Alarm die Glocken,
Vorsicht, Leute -ein paar Flocken!
Wenn die sich dann noch hockkant stellen,
kommt es auch zu Zugausfällen.

Nicht nur im Sommer bei Gewittern,
auch bei Schneefall soll man zittern.
Man braucht Kerzen, Holz und Taschenlampen
und zu futtern (für die Wampen)

"Den Schneesturm zeigt der Satellit"
jammert drüben die Frau Schmidt
"Schaut doch nur: die Katastrophe-
3 Zentimeter liegen schon im Hofe!"

Der Radio warnt stikt davor:
"Geht heute nicht mehr aus dem Tor!
Wir möchten Euch um Ein's noch bitten:
Fahrt nicht mehr Auto, -nur Ski und Schlitten!"

MfG Paul

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul
..bist doch ein "Dichter"

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:

> Wir müssen die DDR wieder als treibende Kraft,
> für den sich weiterentwickelnden Kapitalismus, gründen.

Mich erinnert das immer wieder an den Witz über die vier Hauptfeinde
des Sozialismus...

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kenn ich nicht, sag doch mal :)

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frühling, Sommer, Herbst & Winter

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus den Nachrichten:

Wegen des plötzlichen Wintereinbruchs kam der S-Bahnverkehr in der 
Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik vorrübergehend zum 
erliegen. Grund war eine Schneeflocke welche über 2 Stunden hochkant auf 
der Schiene stand.

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..richtig!
Jetzt stürzen sie sich auf den Kapitalismus.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi, hast du wieder zu tief ins Glühweinglas geguckt?

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu
Manchmal finde ich dich zum Kotzen.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn auf nichts mehr Verlass ist - der Paule wird wohl immer 
dichten... ;-)

Auch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe macht 
Panik: "Wappnen für "Daisy" - das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und 
Katastrophenhilfe rät, sich für mehrere Tage mit Lebensmitteln, 
Medikamenten und Kerzen einzudecken..."
http://www.ruhrnachrichten.de/Tief-Daisy-erreicht-...

Ich fänd das mal ganz nett, wenn "alles mal ein wenig aus den Fugen 
gerät". Ich fürchte nur, dass sich auch diesmal die Presse gegenseitig 
hoch schaukelt...

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch nur Lobbyarbeit der Kerzen, Lebensmittel und 
Batterienindustrie :)

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ganze ist doch eh mal wieder ein Beweis dafür, dass die Medien nur 
noch reine Volksverdummung/verarsche betreibt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:
> Uhu
> Manchmal finde ich dich zum Kotzen.

Au weia, dann mußt du ja furchtbar gesoffen haben :-)

Oder war das Zeug so schlecht?

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Juppi J. schrieb:
>> Uhu
>> Manchmal finde ich dich zum Kotzen.
Ja, das ist wohl eine ganz natuerliche Reaktion, so wie Cola schaeumt 
wenn man Mentos reinschmeisst.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was erwartet ihr von Journalisten, die normalerweise nur über die 
Fickgewohnheiten sogenannter Celebreties berichten? Die können doch gar 
nicht mehr ohne Panikmache.

Bei VOX steht gerade ein rasender Reporter irgendwo im Osten in 3 cm 
Schnee und lallt sich was von Schneeverwehung und Weltuntergang. Für 
größere Schneemengen müssen gerade Irland und Großbritannien als 
Beispiel für die furchtbare Daisy herhalten. Oh, und Spanien auch.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Jaeger schrieb:
> Was erwartet ihr von Journalisten, die normalerweise nur über die
> Fickgewohnheiten sogenannter Celebreties berichten? Die können doch gar
> nicht mehr ohne Panikmache.

Mein Verdacht: Die arbeiten im Auftrag der DB. Der fällt es so leichter, 
die vielen Ausfälle durch schlampig gewartetes Material als "höhere 
Gewalt" hinzustellen um Schadensersatzansprüche der Fahrgäste abbügeln 
zu können.

Shareholder Value ist eben das höchste Gut... British Rails läßt grüßen.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch alles hausgemacht der ganze Hype. Dieses sinnlose Bestreben, 
jedem einzelnen jede Verantwortung für sich selbst abzunehmen, der Staat 
sorgt dafür (wie auch immer) dass immer und zu jeder Zeit für alle alles 
sicher ist. Unsere Nachbarn springen früh um 6 aus den Betten, um die 
Wege zu fegen - falls ein Dussel in Sommerschüchen sich auf deinem Teil 
des Fusswegs die Haxen bricht, kommste vorn Kadi. Einfacher wärs - 
jeder, der über verschneite Wege irgendwohin muss, kümmert sich selbst 
um sicheres Schuhwerk und festen Halt.
Strassen dasselbe Thema, fast alle erwarten inzwischen, dass die 
Strassen geräumt und getaut werden. Im Zweifelsfall kann das nicht 
geleistet werden. Einfacher wärs, die Leute würden mit vernünftiger 
Winterausrüstung fahren und vor allem noch wissen, wie das geht - das 
haben nämlich inzwischen fast alle verlernt wie vieles andere einfache 
auch.
Früher (tm) waren Winter mit 1m Schnee normal. Und jetzt kommen die mit 
Katastrophenwarnungen wegen 15cm Schnee, hihi. Und der dusselige 
Durchschnittsbürger stürmt mit irrem Blick in die Supermärkte und kauft 
alles, was irgendwie essbar ist. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es 
schon wieder lustig.
Da werden Wälder gesperrt - man könnte ne Plautze Schnee in den Nacken 
bekommen. Und Eiszapfenkolonnen befreien Häuser von den hängenden 
Speeren...

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.joachim Seifert schrieb:
> .. Und Eiszapfenkolonnen befreien Häuser von den hängenden
> Speeren...

Na komm, nicht jede Maßnahme ist übertrieben oder unsinnig. Wenn Oma 
oder klein Töchterchen von einem herabfallenden Eiszapfen schwer 
verletzt würde, dann wäre das Geschrei nach der Verantwortung sofort 
riesig. Das ganze ist schlicht Gefahrenabwehr und nichts anderes. Wenn 
du mal beim THW oder sonst einer ähnlichen Organisation gewesen wärst, 
wüsstest du wovon ich rede. Nicht alles ist der überbordende Staat, den 
andere gerne auf den Nachtwächterstaat reduziert sehen wollen.

Basti B. (bastihh) wrote:
> Das ganze ist doch eh mal wieder ein Beweis dafür, dass die Medien nur
> noch reine Volksverdummung/verarsche betreibt.

Nein, mit "Medialer Panikmache" hat das erst mal gar nichts zu tun, 
siehe

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,670896,00.html

Zitat

"Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe rät, sich 
mit Lebensmitteln einzudecken. Jede unnötige Autofahrt solle vermieden 
werden. Ausreichend Trinkwasser, ein Medikamentenvorrat und Kerzen 
sollten im Haus sein, sagte der Präsident des Bundesamtes, Christoph 
Unger. Gut wäre auch ein Batteriebetriebenes Radio für die "immer" 
möglichen Stromausfälle."

Wenn überhaupt, dann hat dieses Bundesamt sich hier womöglich zu weit 
aus dem Fenster gelehnt bzw. die Lage zu kritisch eingeschätzt. Aber 
vielleicht war das sogar genau richtig, um die Leute davon abzuhalten, 
vermeidbare Fahrten mit dem Fahrzeug anzutreten, die die Unfallstatistik 
dann wieder in die Höhe treiben. Warten wir es ab, erst dann haben wir 
Gewissheit. Unser (familiäres) Einkaufsverhalten hat sich dadurch erst 
mal nicht geändert. ;)

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich behaupte nicht, dass grosse Eiszapfen ungefährlich sind. Und sicher 
wäre das Geschrei riesig, wenn einer so ein Ding auf die Birne bekommt. 
Ich meine die andere Seite: wir gehen nicht mehr mit wachen Sinnen durch 
die Welt, sondern erwarten, dass die Welt ständig und überall vorbeugend 
entschärft wird. Falls dann doch was passiert, ist der dran, der es 
hätte verhindern müssen. Ich erinnere mich noch, wie uns das als Kind 
eingebleut wurde, nicht darunter langzugehen. Das gabs Karwenzmänner von 
mehreren Metern Länge und geschätzten 20 oder 30cm Durchmesser. Ok, es 
gab auch im Prinzip keine Häuser mit mehr als 3 Stockwerken, das Dach 
lag also noch im Gesichtsfeld. Das ist jetzt anders.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der zweiten Nachthälfte sollte Daisy eigentlich hier herein schneien. 
Wenn ich so aus dem Fenster blicke, dann gibt es momentan ein paar 
leichte Böen, geschneit hat es wirklich fast gar nicht... :(

Das ZDF schreibt, dass das Schneechaos bislang ausbleibt. Andere 
schreiben, dass sich das Sturmtief lediglich "verspätet". Ich sage 
"peinlich falsche Vorhersage mit gewohnt übertriebenem "Sensationismus". 
Blöd nur, dass die nächsten Meldungen noch kälter, noch schneeiger und 
noch chaosiger ausfallen müssen, weil sonst keine Sau mehr darauf 
anspringt... :(

Platinenschwenker .. schrieb:
> Wenn überhaupt, dann hat dieses Bundesamt sich hier womöglich zu weit
> aus dem Fenster gelehnt bzw. die Lage zu kritisch eingeschätzt.
Na ja, vielleicht auch nur ein Zeichen, dass das Bundesamt auch nur mit 
Menschen besetzt ist, die sich von den Medien anstecken lassen, anstatt 
professionell die Sache auszuwerten.
Natürlich ist das mit dem Wetter ja immer so eine Sache - wo ein 
"Flügelschlag eines Schmetterlings" die ganze Situation umwerfen kann. 
Trotzdem bin ich von der derzeitigen Situation sehr enttäuscht.
Na ja, vielleicht wird es ja noch was... ;-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  H.joachim Seifert (crazyhorse)

>Ich meine die andere Seite: wir gehen nicht mehr mit wachen Sinnen durch
>die Welt, sondern erwarten, dass die Welt ständig und überall vorbeugend
>entschärft wird. Falls dann doch was passiert, ist der dran, der es
>hätte verhindern müssen.

100% Zustimmung!

Die kranke, fast lebensunfähige Vollkaskogesellschaft. Die sich dann 
aber umso mehr wundert, dass das Leben langweilig und vorhersehbar ist 
;-)

MfG
Falk

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Kein Wind,-5 Grad, 15 cm Schnee
..aber perfekter Pulverschnee.

Muß einkaufen,heute Musikertreffen,hoffentlich gibt es noch was.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wisst Ihr überhaupt was für einen Vorrat die BRD hat ???
Das Weizen reicht gerade mal für 80000000 Brötchen. Wenn es einmal ein 
totales Chaos geben solle, dann erhält durchschnittliche jeder von 
seinen gezahlten Steuergelder gerade mal ein Brötchen. (Die auf dem 
Lande gehen leer aus.)
Der einzige Vorrat ist der Supermarkt, und die haben bekanntlich auch 
kein Lager mehr. Innerhalb von maximal 2 Wochen ist dann sicher auch das 
letzte Rest Gammelfleisch über die Theke gegangen.
Ihr seht ja selbst, die BRD kauft lieber irgend welche Impfdosen, die eh 
nur schädigen anstatt sinvolle Sachen wie Salz, wovon jeder Bürger was 
hat.

Wiso warnt wohl die BRD über SAT.1?
- Ganz einfach. BRD möchte Krieg machen, genau so wie die USA.
Selbst Russland würde ein Präventivschlag mit Atomwaffen nicht 
ausschließen. - Ausserdem: In den nächsten Jahren nehmen die 
Sonnenaktivitäten sehr stark zu und das Erdmagentfeld nimmt ab. Folge: 
Alle Überlandleitungen sind rießige Antennen und nehmen die ionisierte 
Strahlen auf und alle Transformatoren brennen durch. Der wiederaufbau 
benötigt ca. 5 Jahre!
Arbeitet Ihr etwa in einer Firma, die keinen Strom benötigt? Viel Spass 
beim Geld abheben.
- Es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, GIDF.

Hier eine kleine Geschichte, ist nett zu lesen:
http://bunkerbau.ws24.cc/text_92767142_03489565_49...

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht das schon wieder los... Ja morgen geht die Welt unter... Hast denn 
dein Bunker schon gebaut? Wenn nicht, pack schnell deine Kinder ein und 
verschwinde in den Wald.. da solls ja jede menge Wild gegeben das unter 
dem Regenbogen auf den saftig- grünen Lichtungen rumtollt und die Affen 
mit den rosa Einhörnern spielen....

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, die Finanzkriese ist ja schon weg.
Youtube-Video "Das Geldsystem ist am Ende - Spiegel-TV zum Goldrausch"
Damals sagte Merkel, die "Spareinlagen sind sicher". Ab diesem Jahr 
wurden die Garantieen auf 100000 begrenzt. Warum wohl?

Im Ammiland sollten im Dezember die Arbeitslosenzahlen besser werden.
http://www.bullionaer.de/shop/showZiemann.php/action/latest

Leute werdet wach für die Warheit. GIDF.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Quellen sind so zuverlässig wie Sat.1...

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Quelle hat viele Hits:

http://www.hartgeld.com/

Hier schauen innerhalb von 2 Wochen 1 Mega Leute rein. Also guckst Du!
Wenn diese so doof wäre, dann würden nicht so viele Leute dort sich 
Wahrheiten holen.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Diese Quelle hat viele Hits:

Oh je!

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Wisst Ihr überhaupt was für einen Vorrat die BRD hat ???
> Das Weizen reicht gerade mal für 80000000 Brötchen. Wenn es einmal ein
> totales Chaos geben solle, dann erhält durchschnittliche jeder von
> seinen gezahlten Steuergelder gerade mal ein Brötchen.

> (Die auf dem Lande gehen leer aus.)

Das halte ich für einen grundlegenden Irrtum, denn im Zweifelsfall 
befindet sich der Weizenvorrat auf dem Land und muss erst noch den 
Städtern hinterhergefahren werden. :-)

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..wollte beim Fleischer einkaufen,nichts mehr da,nur Gehacktes.
War 12 Uhr, hatten schon 10 Sec. geschlossen.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>War 12 Uhr, hatten schon 10 Sec. geschlossen.
Da musst Du mal ein wenig frueher aus der Huefte kommen!
Irgendwann wollen die Leute auch mal Feierabend haben, aber 2 Minuten
vor der Angst kommen die Rentner angekrochen und noelen, dass es nicht 
mehr
das volle Programm gibt...:-(


Paul

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonst haut das mit den Verschwörungen gegen Juppi eben nicht so recht 
hin ;-)

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Leute werdet wach für die Warheit.

Die eigentliche Wahrheit ist, dass die Regierung das nur zu unserem 
Besten macht und der Weltwirtschaftskrise entgegen wirken will:
-Vor dem Wochenende Panik machen, damit die Leute hamstern, bis die 
Vorratskammern platzen.
-Wenn das Zeug erstmal daheim ist, wird es auch gefressen - und zwar 
schneller als wenn keine Vorräte da wären.
-Die daraus resultierenden Fettleibigkeit hat mehrere Vorteile
   -Zeitschriften mit Diäten verkaufen sich besser
   -FitnessStudios werden besser besucht
   -Herzkrankheiten nehmen zu
      -der medizinische Sektor bekomme einen Aufschwung
         -Ärzte, Apotheken, Reha-Kliniken, ...
      -Beerdigungsunternehmen haben Zuwachs
-Auf dem Weg zum panischen hamstern passieren mehr Unfälle = Aufschwung 
im KFZ-Bereich

Was hab ich vergessen? ;-)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terraner  . schrieb:
> Was hab ich vergessen? ;-)

- die Rentner werden weniger :)

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terraner  . schrieb:
..
> Platinenschwenker .. schrieb:
>> Wenn überhaupt, dann hat dieses Bundesamt sich hier womöglich zu weit
>> aus dem Fenster gelehnt bzw. die Lage zu kritisch eingeschätzt.

> Na ja, vielleicht auch nur ein Zeichen, dass das Bundesamt auch nur mit
> Menschen besetzt ist, die sich von den Medien anstecken lassen, anstatt
> professionell die Sache auszuwerten.

Mal sachte, zuerst kommt mal die Eimschätzung der Meteorologen und 
Wetterdienste. Wenn hier was nicht zutrifft, dann haben DIE gepatzt und 
niemand anders. Bundesämter u. Zeitungen/Rundfunk/Fernsehen können sich 
auch nur auf deren Aussagen verlassen. Außerdem ist ja inzwischen 
bekannt, dass es durchaus Auswirkungen gab, z.B. am Frankfurter 
Flughafen siehe

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,670993,00.html

Entweder die Leute plärren, dass nicht rechtzeitig gewarnt wurde oder 
man macht sich lustig darüber, dass zuviel gewarnt wurde. 
Wettervorhersagen sind nun mal nicht beliebig präzise, das sollte man 
sich immer ins Gedächtnis rufen.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:

> Die kranke, fast lebensunfähige Vollkaskogesellschaft. Die sich dann
> aber umso mehr wundert, dass das Leben langweilig und vorhersehbar ist
> ;-)
>
> MfG
> Falk

Die Vollkaskogesellschaft macht sich aber nicht an der Wettervorhersage 
für ein Sturntief aus, welches dann lokal mal mehr und mal weniger 
Auswirkungen hat. Die Vollkaskogesellschaft macht sich viel eher dort 
aus, wo untalentierte Wochenendsportler waghalsigsten Wintersport 
treiben, wohl wissend, dass die Rettungsdienste vor Ort sie aus JEDER 
misslichen Lage befreien und die nächstgelegene Ambulanz schon mit 
angewärmten OP bereit steht. Stichwort: vermeidbare Risiken!

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ist doch trotzdem peinlich das sich alle wegen 15cm NEUschnee in 
die Hose machen...
Ok ist zwar nicht besonders angenehm wenn man weg muss und ab 15h keine 
busse mehr fahren weill sich die bussfahrer nicht mehr auf die "gut" 
geräumten straßen trauen. Da frage ich mich doch immer wozu machen die 
busfahrer eingtlich alle paar jare eine nachschulung und können soger 
ein Fahrsicherheitstraining absolvieren um genau solche Situationen 
kenne zu lernen und ihnen effektiv entgegen zuwirken.

Da haben die Extra nen Spezialfahrzeug zur A45 gekarrt damit die 
ängstlichen autofahrer ne super Fahrbahn haben. Was der da in 2 Stunden 
für chemie auf die Straße schmeisst will erst gar keiner wissen. Kein 
wunder das auf den Beuchungen und dem Mittelstreifen nix mehr wächst.

Ich glaube wenn die Autoindustri mal die Augen aufmachen würde und die 
autos nicht immer schneller machen würde, dann hätte man auch nicht die 
Problem mit dem Winterdienst. Mit nem 3er Coupe und 200 lässt sich 
nömlich gar nicht gut auf der Schneebedeckten Autobahn fahren. Würde man 
aber statt den 200 nur 50-80 fahren kann man auch das 3er coupe butter 
weich durch den Schnee lenken. Ok, für letzteres muss eigentlich die 
Vernunft der Autofahrer erledigen aber die Hersteller tragen eine nicht 
wesentliche rolle dazu bei.

Bei uns liegen jetz knapp 30cm schnee! Wo ist jetzt die Katastrophe? Da 
gehste dann mal raus und schüppst das nen bissel bei seite und alles ist 
wieder in butter

Noch einen Katastrophen freien Abend
Tobi

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@To W. (todward):

>Was der da in 2 Stunden für chemie auf die Straße schmeisst will
>erst gar keiner wissen. Kein wunder das auf den Beuchungen und
>dem Mittelstreifen nix mehr wächst.

Versalzene Erde: Das hat doch einen nicht ganz unerwünschten 
Nebeneffekt: Da muß nicht mehr gemäht werden.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, mit ABS und ESP ist das schon fast ein Kinderspiel. Das Problem 
ist der Kopf der Autofahrer, von allen Seiten wird eingehämmert, wie 
gefährlich das doch alles sei. Also schleichen sie umher, mit 20 oder 
25km/h, weil ein leichter weisser Schleier auf der Strasse liegt und 
lernen es nie. Als ich die Bummler heute überholt habe, bekam ich sogar 
nen Vogel gezeigt :-). Gut, stört mich nicht, andere holen sich da auch 
Hilfe von Gesetzes Kraft ...
Ich habe dann ESP ausgeschaltet und wunderschöne Drifts hingelegt - hat 
Spass gemacht.

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.joachim Seifert schrieb:
> Ich habe dann ESP ausgeschaltet und wunderschöne Drifts hingelegt - hat
> Spass gemacht.
Das hat bei uns auch einer mal gemacht...
Naja der konnte das nicht wirklich und ist dann in das Tor vom Scharper 
großhandel gekracht :-) War sehr amüsant muss ich sagen...
Seite eingedrückt und hintere Seitescheibe hinüber. Naja Vollkasko und 
Carglass helfen da bestimmt schnell xD

Ohne ASR bei Schnee ist auch cool, dann kann man mit durchdrehenden 
Reifen super gut um die Kruve fahren.

Gruß
Tobi

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merke: Durchdrehende Fahrer können auch mit guten Reifen von der Piste
fliegen...;-)
MfG Paul

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein vorletztes Auto (Audi 100cc, BJ 88) hatte noch nicht mal ABS, ich 
bin damit 11 Jahre unfallfrei über'n Winter gekommen (teilweise 30cm 
Schnee).
Bin ich ein so guter Fahrer oder liegt's am Klimawandel? :-))

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Bin ich ein so guter Fahrer oder liegt's am Klimawandel? :-))
Keine Ahnung... Letzteres schließe ich jetzt einfach mal aus....
Wer braucht die Elektrischen Hightechwunder?

Gruß
Tobi

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
75% der Leute fahren selbst bei schlimmsten Bedingungen so 
risikofreudig, weil Sie der meinung sind, dass ein mit HighTech 
vollgepumptes Auto sämtliche physikalische Gesetze ausser gefecht 
setzen.

Und dann wundern die sich, warum Sie sich um Baum wickeln.

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> vollgepumptes Auto sämtliche physikalische Gesetze ausser gefecht
> setzen.
Schön wärs... ;-)

Basti B. schrieb:
> Und dann wundern die sich, warum Sie sich um Baum wickeln.
Da kommt dann wider die frage:
Wer hat wen zuerst gesehen? Das auto den Baum oder der Baum das Auto???

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Mein vorletztes Auto (Audi 100cc, BJ 88) hatte noch nicht mal ABS, ich
> bin damit 11 Jahre unfallfrei über'n Winter gekommen (teilweise 30cm
> Schnee).

Es braucht lange keine "30 cm Neuschnee", um eine Autobahn unbefahrbar 
zu bekommen. Schon etwas Schnee + eine spürbare Steigung und nix geht 
mehr bei den schweren LKWs. War heute der Fall auf der A5 ..

Die Frage ist außerdem immer, ob man sich ans Fahren auf einer 
geschlossenen Schneedecke erst mal gewöhnt hat (da wo häufig Schnee 
fällt läuft auch der Verkehr eher) oder ob man gewissermaßen "kalt" 
erwischt wird. Bis alle halbwegs das Fahrgefühl auf Schnee verinnerlicht 
haben dauert es nun mal, bis dahin gibt's Stau über Stau. Außerdem ist 
die Bereifung auch recht unterschiedlich, d.h. von abgefahrenen 
Sommerreifen bis hochalpin ausgerüstet ist alles auf der Strasse 
vertreten ..

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> 75% der Leute fahren selbst bei schlimmsten Bedingungen so
> risikofreudig, weil Sie der meinung sind, dass ein mit HighTech
> vollgepumptes Auto sämtliche physikalische Gesetze ausser gefecht
> setzen.
>
> Und dann wundern die sich, warum Sie sich um Baum wickeln.

Deswegen muss Winterreifen, ABS, ESP usw. auch nicht zwangsläufig ein 
echter Sicherheitsgewinn sein. Da wird sich viel zu viel drauf 
verlassen. Lieber langsamer unterwegs und mal von den anderen verlachen 
lassen ..

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Täusch ich mich, oder raten die Hersteller nicht teilweise sogar dazu, 
bei winterlichen Bedingungen ESP und ASR zu deaktivieren?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Basti B. schrieb:
>> 75% der Leute fahren selbst bei schlimmsten Bedingungen so
>> risikofreudig, weil Sie der meinung sind, dass ein mit HighTech
>> vollgepumptes Auto sämtliche physikalische Gesetze ausser gefecht
>> setzen.
>>
>> Und dann wundern die sich, warum Sie sich um Baum wickeln.
>
> Deswegen muss Winterreifen, ABS, ESP usw. auch nicht zwangsläufig ein
> echter Sicherheitsgewinn sein. Da wird sich viel zu viel drauf
> verlassen. Lieber langsamer unterwegs und mal von den anderen verlachen
> lassen ..

Es ist oft das Gegenteil, die aktive Technik scheint den Verstand 
zumindest aber das Bewustsein eines Großteils seiner Benutzer zu 
deaktivieren.

Das Ersatleben liegt ja im Kofferraum?

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber nur ASR...
Sobalb das ASR am berg einmal eingegriffen hat, kommste nicht mehr 
weg...
Die Motorleistung geht sofort in den keller (da das "dumme" ASR ein 
durchdrehen vermeiden will) und es wird noch schlimmer.

ESP ist eigentlich im Winter recht sinnvoll, wenn man weiss wie man 
damit umgeht. Es soll ja ein schleudern vermeiden... Nur bekommt dann 
halt keine coolen drifts hin ;-) Für manche unfähige vll. auch besser so

Autor: K. Laus (trollen) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pff! ABS, ESP, ASR ist doch nur was für möchtegern Autofahrer. Die 
Profis fahren ohne Extras :-D

Ich fahre jetzt auch schon einige Winter ein Auto ohne die ganzen 
technischen Extras und es macht Spaß. Ruhige Straße, kein Verkehr, da 
kann man schön rutschen. Kräftig bremsen und es rutscht nur so. Einige 
sind dazu aber nicht fähig und sollten es daher NICHT!!! machen.

>Es ist oft das Gegenteil, die aktive Technik scheint den Verstand
>zumindest aber das Bewustsein eines Großteils seiner Benutzer zu
>deaktivieren.
Ist eindeutig der Fall! Man denke nur mal an die ganzen Vollidioten mit 
Navi die sonst wo landen und dann Hilfe brauchen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.