mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem bei Programmierung Atmega 644


Autor: Wayne Interessierts (mustang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe gerade meine zu klein gewordenen Mega32 gegen den 
Pinkompatieblen Mega644 ersetzt...
Beim Programmieren (AVR Studio 4.18, USB-ISP-Programmer) erhielt ich 
nach dem eigentlichen Programmiervorgang beim Vergleichen des Flashs mit 
der Datei eine Fehlermeldung, dass an der Stelle 0x0000 etwas nicht 
übereinstimmt.
Dann habe ich das selbe IC mal ins Galep32 geschoben, dort die Hex Datei 
draufgeladen und siehe da, das Programm lief problemlos.
Ein 2. 644er hat sich wiederum problemlos via ISP programmieren lassen.

Hat jemand von euch eine Ahnung woran das liegen könnte?

Gruß und Dank

Dirk

Autor: Christopher G. (cbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergessen auf Mega644 umzustellen?

Autor: Wayne Interessierts (mustang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfangs ja, da hatte ich mit der Koniguration des Mega 32 die Hex Datei 
geladen.
Als ichs geblickt habe hab ich umgestellt auf 644.

Aber kann es daran liegen?

Autor: Christopher G. (cbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du fürn Atmega32 erstellt hast und dann auf den Atmega644 geladen 
hast, ja, daran kanns liegen. Wenn dus jetzt auf Atmega644 umgestellt 
hast, dann probiers doch einfach aus. Nochmal alles neu kompilieren und 
dann flashen. Beim Programmer muss es auch auf Atmega644 eingestellt 
sein, fall man das bei dem nochmal extra machen muss. Verwende AVRStudio 
selber nicht.

Autor: Wayne Interessierts (mustang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee wir reden da gerade aneinander vorbei,

ich hab das genze mittlerweile korrekt auf den 644er eingestellt sowohl 
beim Programmieren als auch zum kompilieren.
Und mein Problem ist eben, dass es trotz korrekter Einstellung mit dem 
einen 644er nicht über den USB-ISP Programmer geht und mit dem andern 
schon.

Autor: Christopher G. (cbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann. Unterstützt der verwendete Programmer den Atmega644? Sonst 
wüsst ich jetzt nichts. Beschaltungsfehler dürfs ja keiner sein wenn er 
pinkompatibel ist und es mit dem Mega32 funktionniert hat.

Edit: Hab vorhin überlesen, dass dus beim Programmieren auch auf 
Atmega644 eingestellt hast. Wenn das möglich ist, dann sollt der 
Programmer ihn ja unterstützen. Vielleicht hat jemand anderes einen 
Tipp.

Autor: Wayne Interessierts (mustang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, habe extra nochmal die Beschreibung des Programmers rausgesucht, und 
der unterstützt auch den 644er.

Worüber ich noch gestolpert bin, dass der Watchdog öffter mal Probleme 
bei dem Baustein machen sollte. Sollte aber eigentlich nichts mit der 
Programmierung zu tun haben. Oder doch?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.