mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder TDA5731M für Amateurfunk brauchbar?


Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe o. g. IC gefunden, ein Tuner für Fernsehgeräte. Das Problem ist 
nur, dass ich aus dem 17-seitigen Datenblatt nicht wirklich was 
brauchbares entnehmen kann.
Warum haben bspw. die Mischer eine untere Frequenzgrenze?
Warum sind da 3 Mischer drin für verschiedene Bänder und nicht einer der 
alle kann?
Kann man das für Schmalbandanwendungen im 70 cm oder im 2 m Band nutzen, 
oder ist da irgend ein Phasenrauschen, Unlinearität oder sonstwas zu 
groß?
Wo finde ich irgend ein brauchbares Dokument zu diesem Ding, also so ein 
300 seitiges Application-Note mit vielen Design-Tipps und Beispielen?
Oder sollte ich irgend ein ganz anderes IC für einen 2 m bzw. 70 cm 
Empfänger verwenden? (also der MC13135 bzw. MC13136 geht z. B. nur für 2 
m nicht für 70 cm)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warum haben bspw. die Mischer eine untere Frequenzgrenze?
die haben auch eine obere. Sicher gehen die auch noch auserhalb dieser 
Grenzen, aber die anderen Kennwerte werten eben sicherlich nur für die 
angebenen Bereiche garantiert.

>Warum sind da 3 Mischer drin für verschiedene Bänder und nicht einer der
>alle kann?

Weil einer, der alles kann, nicht alles besonders gut kann (Rauschen, 
Übersteuerung,...). Auserdem lassen sich so die Frequenzbereiche 
einfacher umschalten. Würdest Du alles mit einem Oszi+Mixer erschlagen 
wollen, müsstest Du die frequenzabhängigen Teile (Kondies, Spulen, 
Schwingkreise) bedeutend aufwendiger mit mehreren Extraschaltern 
umschalten (schließlich kann man nicht den gesamten Frequenzbereich A-C 
mit einem einzigen Schwingkreis behandeln

>Kann man das für Schmalbandanwendungen im 70 cm oder im 2 m Band nutzen,
>oder ist da irgend ein Phasenrauschen, Unlinearität oder sonstwas zu
>groß?

Sicher, So weit sind die Frequenzen noch nicht auser "Rand und Band". 
Phasenrauschen war aber wohl in der TV-Technik nicht so das Thema - 
optimiert wird der IC sowieso nicht darauf.

>Wo finde ich irgend ein brauchbares Dokument zu diesem Ding, also so ein
>300 seitiges Application-Note mit vielen Design-Tipps und Beispielen?
>Oder sollte ich irgend ein ganz anderes IC für einen 2 m bzw. 70 cm
>Empfänger verwenden? (also der MC13135 bzw. MC13136 geht z. B. nur für 2
>m nicht für 70 cm)

Tja, da wirste wohl mal googlen müssen - aber so viel wirste 
wahrscheinlich nicht (mehr) zu diesem alten Teil finden, erst recht 
nicht für Amateurfrequenzen - da gibt's andere Dinger (frag mich jetzt 
aber nicht nach konkreten Teilen - die habe ich heute abend nicht mehr 
im Kopf.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf meiner alten PCI-Bus-Analog-TV-Karte sitzt ein TEMIC-Tuner mit dem 
TDA5737, der wird mit einer I2C-Bus-PLL TSA5523 angesteuert. Hab das 
Ding gerade mal wieder in Betrieb genommen und empfange noch einen 
lokalen AFN-Sender, der Rest ist auf DVB-T umgestellt. Unter Linux gibt 
es eine Menge Software, die solche Tuner ansteuert.

Ich überlege derzeit, ob man dafür eine Art Spektrumanalyzer für 47-860 
MHz programmieren könnte. Die AGC-Spannung müsste mit ADC gemessen 
werden, I2C-Bus ist sowieso vorhanden. Anzeigeumfang wäre etwa 85 dB 
laut Kurve im Datenblatt des ZF-ICs TDA9800, Messbandbreite etwa ein 
TV-Kanal, also 8 MHz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.