mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TSOP 1738 einfachste Schaltung


Autor: XT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe hier eine TSOP1738 vorliegen.

Ich habe 2 Möglichkeiten

3.3 Volt Versorgungsspannung, oder COM Port.

Was ich erreichen will ist, mit der einfachsten Schaltung (wie sieht die 
aus?), Infrarot-Signale zu empfangen, sodass ich sie mit einem 
C-Programm verarbeiten kann. Dieses Programm schreibe ich selber, kenne 
mich aber mit dem Elektronik Part zu wenig aus.

Hat jemand eine einfache Schaltung/Lösung parat, damit ich den Empfänger 
benutzen kann?

LG XT

Autor: Drachenbändiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XT schrieb:
> Ich habe 2 Möglichkeiten
>
> 3.3 Volt Versorgungsspannung, oder COM Port.

Ein Blick ins Datenblatt zeigt Dir, dass der TSOP17xx für 5V 
Versorgungsspannung ausgelegt ist - mit 3V laufen diese Teile nicht. Es 
gibt aber 3V-fähige IR-Demodulatoren.

Wenn Du 5V zur Verfügung hast: Ein Blick ins Datenblatt ( 
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/26... 
, Seite 2) zeigt die die optimale Schaltung: Masse an Pin 1, +5V über 
ein RC-Glied als Filter (wichtig!) an Pin 2; Pin 3 ist der Ausgang, ein 
Pull-Up ist optional. Mehr ist an der Schaltung nicht dran!

Falls das nicht Deine Frage trifft, formulier sie doch noch einmal neu 
-- klar war nicht, was Du eigentlich hier erfahren willst.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: XT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Die einzige Möglichkeit besteht damit, das Ding über einen 
COM-Port (Nullmodemkabel) laufen zu lassen. Der hat ja bekanntlich +5V. 
(Müsste gehen, oder?)

Nun habe ich aber ein weiteres Problem:

Ich würde die Teile die ich brauche bei Conrad bestellen, jedoch weiß 
ich nicht, ob das was ich aus dem Datenblatt rauslese passt.

Was ich brauche müsste das sein:

-Platine (hab ich)
-einen Com-Port zum an eine Platine anlöten
-4.7 uF Kondensator
-100 Ohm Widerstand
(was ist das Teil rechts wo nur uC drinnen steht?)

Bin ich auf dem richtigen Weg?

LG XT

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Com-Port hat nicht "bekanntlich" +5V.  Nirgends.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meistens hat der -12V und +12V. Daraus kann man mit ein paar Tricks 5V 
machen.
Hier http://www.sixdots.de/miriserver/de/receiver.php gabs mal eine 
sehr einfache Schaltung dazu. Evtl. mal den Autor anschreiben ob der 
das noch hat. Evtl. ist LIRC aber genauso einfach.

Autor: XT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist....dann stehe ich jetzt vor einem Problem, da ich sonst nur +3.3V 
zur Verfügung habe....

Entweder den Parallelen Port dämpfen oder was neues einfallen 
lassen...USB?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau dir einen IOWarrior24 an USB dran, der kann das Signal gleich 
ordentlich dekodieren (RC5) und du musst nicht auf der Schnittstelle 
pollen....

Autor: XT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen IOWarrior habe ich nicht, und der Preis (€50) ist mir momentan 
noch zu teuer.

Ist momentan noch ein kleines Hobby von mir und will erst mal sehen 
wohin das ganze führt.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verschieb das Ganze auf spaeter. In 10 Jahren oder so. Dazu braucht man 
viel mehr Kohle.

Autor: Drachenbändiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IR-Demodulator, der auch mit 3,3 V zufrieden ist: Sharp GP1UX
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/12...

Autor: Drachenbändiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid, falscher Link; gemeint war GP1UX31 (der obige Link bezieht 
sich auf den 5 V Typen!) 
http://document.sharpsma.com/files/gp1ux31qs_e.pdf

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns halt ganz billig werden muss, dann nimm diese Einfachst-Schaltung 
für den Serialport, die die WinLIRC-Nostaligiker immer benutzen. ( 
http://www.lirc.org/receivers.html ) Da musst du zwar mit viel 
Prozessorlast den Serialport pollen, aber es funktioniert so 
leidlich....wird halt nix dekodiert, also Toggle-Bit und so muss man 
alles selber hinfummeln in Software dann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.