mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warum kippt das nicht um?


Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://img130.imageshack.us/img130/9036/11012010224.jpg

Warum bleibt das System im Gleichgewicht?
Hilfe!

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil der Schwerpunkt weiter hinten liegt als die Tischkante.

MfG Paul

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tipp: wo ist der Schwerpunkt des Gebildes und wie sind die Hebelkräfte 
innerhalb desselben?

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schwerpunkt ist unter der Tischkante und es wirkt noch eine Kraft am 
Stilende, aber durch die Kraft am Seil müsste es doch runter gezogen 
werden, oder?

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> aber durch die Kraft am Seil müsste es doch runter gezogen
> werden, oder?
Nein. Denn was ist mit den Kräften an den Stielenden? Wohin zeigen die? 
Hebelverhältnisse?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Der Schwerpunkt ist unter der Tischkante und es wirkt noch eine Kraft am
> Stilende, aber durch die Kraft am Seil müsste es doch runter gezogen
> werden, oder?

Nein
Der Schwerpunkt eines Systems ist ja gerade der Punkt, an dem man 
unterstützen muss, damit keine Drehmomente entstehen.

Solange der Schwerpunkt (bzw. die Senkrechte in der der Schwerpunkt 
liegt) eines Systems in der Auflagefläche des Systems verbleibt, kippt 
es nicht.

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann schrieb:
> Weil der Schwerpunkt weiter hinten liegt als die Tischkante.

Das ist egal, wie weit der Schwerpunkt hinter der Tischkante liegt. 
Diese könnte nämlich auch noch weiter nach links ragen. Das würde keinen 
Unterschied machen (falls wir beide von der unteren reden, auf der der 
Hammerklotz liegt).

Der Schwerpunkt muss lediglich (auf die Tischebene projiziert) innerhalb 
des Körpers liegen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel R. schrieb:
> auf der der
> Hammerklotz liegt).

Ich denke nicht, dass der unten aufliegt.

Die Hebelkraft innerhalb des Hammers ist dafür verantwortlich, dass die 
Schiene links nach oben gedrückt wird (Kopfseite des Hammers ist viel 
schwerer als die Stielseite), der Schwerpunkt des Gesamtegebildes liegt 
fast unter dem Hammerkopf. Dieser befindet sich unter der Tischplatte, 
also bleibt das Ganze in der Stellung. Man muss es natürlich erst mal 
ausbalancieren.

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap, der Hammer schwebt und liegt nicht auf.

http://img524.imageshack.us/img524/6839/hammerm.jpg

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, daß solche Bilder immer so unscharf sind, aber das kennt man ja 
von UFO- oder Nessie-Bildern.

Da obere Teil (ein Lineal?) hat z.B. am linken Ende ein "DING", ein 
Zusatzgewicht, sonst könnte die Schnur am sowieso längeren Ende nicht 
gespannt sein.

Der Rest ist trivial.

guude
ts

fu**  ich habe gerade gesehen, daß alles ganz anders ist!

Jetzt ist nur noch interessant, was das Seil am schrägen Hammerstiel in 
Position hält.


Nochmal edit....Isolierband....die Augen halt....

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay. Dann ist die Sache anders, wenns nicht aufliegt.

@Thomas S.

Ne, da ist kein Isolierband und nichts. Probiers einfach aus. Habs grad 
probiert. Hält wie ein Ass.

Autor: Nick Müller (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding ist einfach ein (unförmiges) Pendel. Der Schwerpunkt liegt 
exakt unterhalb des Berührpunktes (in dem Fall eine Linie, die linke 
Kante des Lineals).


Nick

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schwerpunkt liegt unter der linken Kante des Lineals? Sehe ich nicht 
so.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber exakt senkrecht unter dem Auflagepunkt !

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick Müller schrieb:
> Das Ding ist einfach ein (unförmiges) Pendel. Der Schwerpunkt liegt
> exakt unterhalb des Berührpunktes (in dem Fall eine Linie, die linke
> Kante des Lineals).

Geht mir auch oft so.
Sage links meine aber rechts :-)

Edit:
Im Originalbild.
Mitlerweile ist ja ein 2.tes Bild verlinkt worden, bei dem die Situation 
spiegelbildlich ist.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, beim zweiten Bild ist das klar. Und beim ersten Bild ist doch ein 
Klebeband, das das Seil in der Position hält.


Und hier noch was, geht nur mit Milka, glaube ich.



Quelle:
http://img.geocaching.com/cache/log/76756271-4583-...

guude
ts

Autor: Nick Müller (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sage links meine aber rechts :-)

Ja, ich bezog mich auf das zweite Bild, weil das erste bei ImageSchreck 
lag. ;-)


Gruß,
Nick

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
>
> Geht mir auch oft so.
> Sage links meine aber rechts :

Ja, wir Richtungslegastheniker haben es schon schwer!  :)

( Mein Fahrschullehrer hat damals " R " und " L " auf das
Armaturenbrett geklebt.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT:
>Ja, wir Richtungslegastheniker haben es schon schwer!
Wichtig ist das nur bei Wahlen! ;-)
MfG Paul

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann schrieb:
> OT:
>>Ja, wir Richtungslegastheniker haben es schon schwer!
> Wichtig ist das nur bei Wahlen! ;-)
> MfG Paul

"Rechts von mir ist nur noch die Wand."  Franz- Josef- Strauß

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber natürlich voll im Rahmen der freiheitlich,
demokratischen Grundordnung !

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas S.
>Und hier noch was, geht nur mit Milka, glaube ich.

da darf aber kein Marienkäfer mehr drüber"latschen" ....

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Jo, beim zweiten Bild ist das klar. Und beim ersten Bild ist doch ein
> Klebeband, das das Seil in der Position hält.
>
>
> Und hier noch was, geht nur mit Milka, glaube ich.
>
>
>
> Quelle:
> http://img.geocaching.com/cache/log/76756271-4583-...
>
> guude
> ts

Ja genau. und für ne Matheübung musste ich mal beweisen, dass man mit 
Milkas  ne (Halbe-)Brücke bauen kann, die unendlich weit reicht.
Mein Gott ist das lange her und wie wenig könnte ich das heute noch ....

Autor: Hans L. (hansl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo O. schrieb:
> Milkas  ne (Halbe-)Brücke bauen kann, die unendlich weit reicht.

Bei einer (Halbe-)Brücke war eswohl keine (Voll-)Milch ;D

Hans L

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.