mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 4 x AA 1,5V Akkus Parallel an einem Klingelktrafo Laden


Autor: DetlevNeumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe eine Idee und möchte eure meinung dazu hören ob Ihr meint das 
dies Klappen kann -->

Situation: Ich habe eine Akkubetriebene LED Lampe mit Bewegungsmeldung 
diese wird über ein Solarpanel geladen (So die Theorie) jetzt habe ich 
an dieser Stelle leider keine Spannung um etwa ein Lade Eletronik für 
die Akkus zu bauen --> Ausser der Klingeltaster ist genau über der Lampe

Daher meine Idee:

Ich Richte die 8V der Klingel gleich und begrenze den Strom mittels eine 
Widerstandes und Lade mit dem restlichen Strom die Akkus auch bei 
schlechtem Wetter oder in der Nacht -> Die Klingel sollte weiterhin 
Funktionieren und der Akku der Lampe auch tatsächlich laden

Könnte das Klappen? Was meint Ihr?


Danke für eure Ideen

Gruß

Detlev

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Akkus zum Laden in Reihe zu schalten ist erheblich sinnvoller und 
effektiver als die Parallelschaltung. 8V~ (nach Gleichrichtung ca. 
12V=)sind dafür ja auch ohne weiteres ausreichend.
Die Strombegrenzung kann man per Widerstand machen, eine 
Konstantstromquelle ist eigentlich überflüssig.
Der Ladestrom (in mA) sollte so 2 bis 5% der Akku-Kapazität (in mAh) 
sein. Damit wird der Akku in 20...50h komplett voll. Bei diesem geringen 
Ladestrom wird der Akku auch bei Dauerladung praktisch nicht geschädigt. 
Eine Abschaltung, wenn der Akku voll ist ist somit überflüssig.

Autor: Gast0815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn mit der Theorie dass die Akkus über das "bereits 
vorhandene?" Solarpanel geladen werden?
Am Klingeltaster hast du nur eine Seite des Trafos, die wird über den 
Taster zur Klingel geleitet. Die andere geht direkt an die Klingel, die 
müsstest du dir dann noch zur Lampe holen.
Ausserdem ist ein Klingeltrafo kurzschlussfest d.h. "spannungsweich". 
Die Spannung bricht bei Belastung ein. Beim Klingeln auf jeden Fall, 
vermutlich schon bei Belastung mit deiner Ladeschaltung. Musst du mal 
messen was das ausmacht.

Andreas

Autor: Sven (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte es so machen wie auf dem angehängten Bild.

Schwarz ist eine originale Kligelschaltung.

Blau ist das zusätzlich angebaute, einige Dioden und eine Lampe.

Klappt natürlich nur, wenn die Klingel selbst auch mit Gleichspannung 
funktioniert.

1+2 lässt sich dabei auch tauschen.

Diese Schaltung hab ich früher mal verwendet um Strom von der 
Klingelanlage für eine kleine Glühlampe abzuzapfen.

Autor: Gast0815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sven

ich kann darin keien Sinn/Funktion erkennen

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte funktionieren. Problem ist nur, dass er das ganze parallel 
zum Klingelknopf hängen will und dann würde vermutlich die Klingel immer 
klingeln. :-P

Autor: DetlevNeumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider ist bei der derzeitigen Situation ein nachladen nicht 
gewährlistet die LED geht leider nicht mehr an.

Autor: TicTac (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus F. schrieb:
> 8V~ (nach Gleichrichtung ca.
> 12V=)

It's magic!

Autor: esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Detlev:
Warum erst mit dem Trafo den Akku laden und damit dann mit Akkustrom 
beleuchten? Da hast du nur unnötige Verluste.
Betreibe die Beleuchtung doch direkt vom Klingeltrafo aus.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach Parallel zum Klingeltaster Brückengleichrichter.
Ladewiderstand so wählen das die Klingel nicht anspricht.
          |
          |
          |
          |
          |        .--------------.       ___
          |        |              |------|___|----+------
        | o--------|  Gleichr.    |               |
      |=|>         |              |               -
        | o--------|              |              ---
          |        |              |------+        |
          |        '--------------'      +--------+------
          |
          |
          |

(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)


Autor: DetlevNeumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte so klappen ich lasse das Solarpanel weck und Lade (hoffe die 
Lampe hat eine Ladeelektronik)die Lampe über den Klingeltrafo


Gruß

Detlev

Autor: DetlevNeumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So habe einen Gleichrichter benutzt und einen LM317 um 6,5V zu erhalten.
die Lampe Läd auch, leider habe ich aber ein Dauer Klingeln kann ich das 
irgendwie abstellen?

Wäre Klasse wenn einer von euch eine Idee hätte

Danke

Detlev

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ladestrom muss reduziert werden. Siehe Vorschlag  Icke (Gast).

Autor: DetlevNeumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mmh,

das heißt für mich ich muss mithilfe eines Widerstandes in Reihe den 
Ladestrom begrenzen Stimmt das?

Jetzt reicht meine Analogwissen leider nicht ganz aus bin eher von der 
Digitalen fraktion µC und so weiter

Danke für eure geduld

Gruß

Detlev

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, den LM317 raus, entsprechend hohen (probieren) Widerstand wie in 
Schaltung von Icke (Gast) und parallel zu den Akkus Z-Diode/ oder 
Parallelregler, damit die Akkus nicht überladen werden können.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du sowieso nen LM317 einbaust, mach doch aus dem eine 
Konstantstromquelle.
Eingang mit Spannung versorgen, Ausgang über einen Widerstand auf Adj 
und weiter zu den Akkus.
Der Widerstand berechnet sich dann aus R = 1.25 V / Ladestrom

Für genauere Infos einfach mal im Datenblatt nachschaun.

Autor: DetlevNeumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade ich war mit meiner Idee vom LM317 ganz angetahn aber wenn es 
nicht geht --> Muss ich meine schaltung wohl ändern aber vieleicht hat 
ja doch einer von euch noch ne Idee meine Schaltung zu retten.

Aber kurze Frage was meinst Du mit Parallel Regler oder Z-Diode (kannst 
Du das Kurz Skizzieren

Danke

Detlev

Autor: DetlevNeumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Flo,

Du meist die schaltung wie oben angegeben umbauen

Gruß

Datlev

P.S. muss ich nur noch den Passenden Strom zum Laden herausfinden
     so das die Klingel nicht Klingelt sonder nur wenn der Taster
     gedrückt  ist

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/2/27/Z-Di...

Die Höhe der Z-Spannung ergibt die Höhe der Akkuspannung (sollte aber 
etwas niedriger als die Ladeschlussspannung der Akkus sein). Der 
Vorwiderstand ergibt den Ladestrom.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Gleichrichter davor nicht vergessen)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum lädst du überhaupt den Akku auf, wenn der sowieso nur ein paar 
Leds betreibt. Da kannst du dir den Akku und dessen Wirkungsgrad sparen.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED direkt gibt evtl. dauerklingeln und bei induktiven Klingeln tote 
LED.
Bei sehr geringem Ladestrom wird der Akku nicht überladen.

Autor: DetlevNeumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

danke die Akkus, werden von meiner Schaltung (LM317 als Stromquelle) 
geladen ohne das der Gong an der Kingel auslöst, bei betätigung des 
Taster klingelt es-> Aber Schade auch das die Lampe Total Dumm ist 
sobald ich einen Ladestrom über den Klinkenstecker an die Lampe gebe 
reagiert der PIR bewegungsmelder nicht mehr und die Lampe geht nicht 
mehr automatisch an --> Ich vermute man wollte sich eine zuästzliche 
Diode sparen und hat einfach den Ladestrom vom Solarpanel als Stellgröße 
benutzt.

Daher meine neue Frage hat jemand eine Idee wie ich meine 
Konstandstromquelle von der Lampe abkoppeln kann sobald es dunkel wird?

Danke

Detlev

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.