mikrocontroller.net

Forum: Platinen Probleme beim ausdrucken vom Layout (Deckkraft)


Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe ein wenig Schwierigkeiten mit dem Ausdrucken von Layouts aus
Eagle heraus.

Ich kann ja erstmal die ganzen Daten aufzählen:

Drucker: Lexmark E340 (MS)
Durckerqualität: 1200 x 1200 dots per inch
Papierart: Transparentfolie (Auswahl im Druckermenü)

Eagle Einstellungen:

Gespiegelt: Ja
Drehen: Nein
Kopfüber: Nein
Schwarz: Ja
Gefüllt: Ja
Bildunterschrift: Nein
Skalierungsfaktor: 1
Blatt Limit: 0

Verwendete Folie:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=7867;GROU...


Ich habe dann mal versucht, dass im Anhang geladene Layout zu drucken
aber leider ist der Ausdruck auf der Folie total "löcherig" also die
Deckkraft ist total fürn Ar***.

Bei dem Drucker kann man noch andere Einstellungen für die Qualität 
wählen:
- 1200x1200 dots per inch
- 2400 Bildqualität
- 1200 Bildqualität
- 600x600 dots per inch

Wisst ihr vielleicht warum der Ausdruck so scheckig ist?

LG Joe

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist bei meinem Laserdrucker auch.
Ich drucke dann das Layout 2 mal aus und lege die beiden Folien 
deckungsgleich übereinander.

Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also liegt es tatsächlich am Drucker selbst.
Und die Einstellung >> 1200x1200 ist aber schon die höchste, richtig?

LG Joe

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gestern Folgendes gefunden, aber noch nicht ausprobiert:
http://www.trauerkarten.com/website/tipps-drucker....

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe E. schrieb:
> Also liegt es tatsächlich am Drucker selbst.

Anscheinend haben alle, die ihre Layouts mit dem Laserdrucker machen, 
das gleiche Problem. In größeren Flächen sind schon mal Löcher drinn und 
wenn man die Folie gegen das Licht hält erscheinen die Bahnen 'wolkig'.

Die einen benutzen daher transparentes Zeichenpapier, die anderen 
'Tonerverdichter', wieder andere machen 2 Ausdrucke auf Folie und legen 
die übereinander.

Aber alles in allem: Löcher sind natürlich übel und solange es nicht 
zuviele sind, kann man auch mit einem Edding schnell einen schwarzen 
Tupfer drauf machen. Ein wenig wolkig schadet meistens nicht, die 
eigentliche Belichtung geht deswegen genauso gut. Wie gesagt, solange es 
nicht zu transparent ist.

Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, also habe jetzt 2 mal ausgedruckt und übereinander gelegt.

Habe eben mal das Ätzgerät 1 von Reichelt in Betrieb genommen und musste
feststellen, dass die Membranpumpe zwar rum rödelt aber es kommen keine
Luftblasen unten raus? Hatte das schon mal jemand?

Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich erledigt der Luftverteilerschlauch war nicht angeschlossen und 
die Membranpumpe runter geregelt..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.