mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. constraints bei asynchroner Übertragung


Autor: R. Kegesch (kegesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe einen Cyclone III, der mit einem DSP über eine 
SPI-Schnittstelle kommunizieren soll, der FPGA ist dabei Master. Die 
Schnittstelle funktioniert soweit, allerdings meckert Quartus, daß die 
output constraints nicht gesetzt sind. Jetzt stellt sich mir die Frage, 
wie diese bei einer asynchronen Übertragung überhaupt definiert werden 
müssen?
Die Parameter set_output_delay würden doch die maximale Laufzeit der 
Signale von den letzten FFs zu den Pins festlegen, aber die ist ja im 
Grunde erstmal egal (d.h. auf ein paar ns mehr oder weniger kommts ja 
nicht an). Nur die Flanken von CLK/MOSI/BUSY zueinander müssen halt im 
bestimmten Rahmen sein, und ich will ja vom Fitter nicht mehr verlangen 
als eigentlich notwendig ist.
Wie kann ich so etwas festlegen?
Und wie siehts in der anderen Richtung aus? Angenommen, ich möchte ein 
asynchrones (natürlich eingetaktetes) Eingangssignal richtig 
constrainen, auf was muss man da achten?

Vielen Dank schonmal!

RK

Autor: Matthias G. (mgottke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Altera geht da inzwischen eigene Wege. Seit Cyclone III kann man kein 
klassisches timing constraining mehr anwenden. Auch die klassische 
Timinganalyse wird ab dieser Bafusteinfamilie nicht mehr unterstützt. 
Dort musst Du mit TimeQuest arbeiten. Das ganze kommt aus dem Chipdesign 
und die Herangehensweise ist eine ganz andere als beim klassischen 
Timing.

Altera hat dazu einige Dokumente veröffentlicht und auch ein online 
Training. Da ist genau so ein Beispiel enthalten.

Autor: R. Kegesch (kegesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eigentlich schon bei Altera gesucht, bin aber nicht fündig 
geworden. Kannst du vielleicht einen Link schicken oder weißt ein 
Stichwort das mich zu dem Training führt?

Danke!

Autor: Matthias G. (mgottke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. Kegesch schrieb:
> Kannst du vielleicht einen Link schicken oder weißt ein
> Stichwort das mich zu dem Training führt?

Der Online Cours (ev. brauchst Du da ein Account. Ist aber kostenlos)
http://www.altera.com/education/training/courses/ODSW1115

Und ab hier gibt es alle möglichen Links zum Timing.
http://www.altera.com/support/software/timequest/s...

Ich empfehle Dir erst mal den Online Cours durchzuarbeiten. Da bekommst 
Du erst einmal einen Überblick und eine Vorstellung der 
Herangehensweise.

Das ganze ist bei Altera meines Erachtens schlecht erklärt. Tausend 
Details. Aber an einem einfachen Beispiel mit einfachen Worten die 
grundlegende herangehensweise erklären ist denen bei Altera unbekannt. 
Die sind wahrscheinlich alle schlau vom Himmel gefallen. Oder, was 
wahrscheinlicher ist, ich bin zu blöd. Immer wenn ich von den FAEs 
konkrete Dinge in Bezug auf TimeQuest anfrage, dann eiern die auch ganz 
schön rum. Oft musste ich so sachen anhören wie: "Das kann ich Ihnen 
auch nicht so genau sage. Am besten Sie besuchen mal so ein 
Mehr-Tages-Seminar für ein paar tausend Euro"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.