mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Empfehlung SMD Dioden Array


Autor: Juergen G. (jup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Suche nach Dioden Arrays um Analogeingaenge der IC's eines PCB 
vor Ueberspannung zu schuetzen habe ich bisher nur Arrays mit max. 2 
Paaren Schottky in Serie oder auch andere Verschaltungen gefunden.

Auf meinem PCB kommen 16x zwei Leitungen an die jeweils auf DiffAmp's 
gehen.
Da sollten wohl an beiden Leitungen der Paare eine Schutzbeschaltung 
angebracht werden, oder lieg ich da falsch?

Wenn dem so ist, nehmen die Dioden und Widerstaende am Eingang den 
meisten Platz vom PCB in Anspruch.

Wie machen denn das die Profis, und welche Buteile verwendet man da am 
besten?

Bitte nichts allzu exotisches, bin bei den Lieferanten auf Mouser oder 
Digikey beschraenkt.


Gruss Ju

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne deine Eingangsignale nicht aber schau dir mal die TL7726
an den gibt es auch bei Digikey.

Normalerweise haben die Diff-Amps interne Schutzdioden
da heißt es nur den Strom der Signalquelle zu begrenzen aber
ich kenne deine Diff-Amps,Signalquellen,Bandbreiten... .

Wenn dir TL7726 nicht passt dann kannst du ja mal bei TI nach
ähnlichen Dioden-Arrays suchen vielleicht ist da was passendes
für dich dabei.

Wenn du externe Dioden verwendest brauchst du 2 Pro Eingangsignal *
2 Eingänge * 16 Diffamps = 64 Dioden.

Ich würde mich fragen ob man vielleicht sich eineige
Diff-Amps einsparen könnte und einiges durch gescheite Analogmultiplexer
Umschaltbar macht - hängt aber auch von deiner Schaltung ab.

Autor: Gebhard Raich (geb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du diskrete Dioden einsetzt dann z.B. BAT54S. Die hat 2 Dioden in 
Serie im SOT23 Gehäuse. Kommst du mit 32 Stück aus.

Grüße

Autor: Juergen G. (jup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tripplex

Das mit dem multiplexen der Signale ist auch meine Idee, nur spart mir 
das nicht den Eingangsschutz. Der kommt dann eben vor dem Multiplexer.
Als Multiplexer nehme ich den ADG507.

Der TL7726 sieht interessant aus, zwar nicht unbedingt fuer meine 
aktuelle Anwendung geeignet, aber fuer andere Anwendungen behalte ich 
den mal im Kopf.

@geb
Die BAT54S habe ich bei meinen Recherchen gefunden und war das einzigste 
was bis jetzt fuer mich in Frage kommt.

Ich dachte nur das es da Arrays mit ein paar mehr Dioden in einem 
IC'gibt.
Aber wie es aussieht komme ich nicht drumherum ein "SOT23 = Minenfeld" 
auf meinem PCB anzulegen.

Ju

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich spart das dir den Eingangschutz.
Die Multiplexer haben krätigere Dioden und lese mal im Datenblatt
diesen Punkt dazu:

Es reicht wirklich wenn du den Strom begrenzt den Rest machen die
internen Begrenzungsdioden.
Nur musst du schauen ob du mit diesen Widerständen und den parasitären
Kapazitäten einen tollen Tiefpass dir baust welcher deine Bandbreite
zu stark begrenzt.
Dann brauchst du auch kein Minenfeld :)


Edit:
Tatsächlich - Wie blöd von mir.
Der AN-Mux hat ja auch Eingänge -.- =D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.