mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Halbleiter Relais


Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiss das das Thema schon mehr als 100 mal hier behandelt würde und 
min 20 Themen habe ich gelesen, leider aber nicht das gefunden was ich 
suche.

Also ich brauch ein „Relais“ das von 9-15V wobei zu Sicherheit sollte es 
auch 25 V abkönnen ein Strom von max. 20A schaltet, Ansteuerspannung ist 
9-15V
Prinzip ist mir klar leider ist es mit meiner Ausbildung schon sehr 
lange her und kurz danach nichts mehr mit Elektronik gemacht, und nun 
stehe ich vor dem Problem.
Es soll eine Lampe geschaltet werden, einfaches an und aus, das ganze 
Soll so klein wie Möglich sein und wenn es geht ohne Kühlkörper 
auskommen, es soll elektronisch sein wegen Vibrationen.

Jetzt hoffe ich das mir hier einer helfen kann vielleicht sogar mit 
einer Schaltung.

Danke schon mal.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crydom HD48125 oder Celduc nSC869110...die hab ich oft in der Hand, 
können 125A und haben eine Ansteuerspannung von 5-30V bzw. 3-32V...sind 
aber auch schweineteuer...Was sagt den Farnell und Co zu deiner Suche?

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok hab vergessen zu schreiben das es auch Kostengünstig sein soll, es 
darf ein schaltplan oder so sein, muss nichts fertiges ses sein.

Als Ergänzung Schaltung sollte sich auf einer 30x40mm Platine 
realisieren lassen.

Farnell & Co haben halt fertige Module aber meist sind die Preislich 
nicht für die Anwendung vertretbar.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kaiser schrieb:
> ok hab vergessen zu schreiben das es auch Kostengünstig sein soll, es
> darf ein schaltplan oder so sein, muss nichts fertiges ses sein.

9 Euro/Stück

>
> Als Ergänzung Schaltung sollte sich auf einer 30x40mm Platine
> realisieren lassen.

Vergiss es!! Schon der notwendige Kühlkörper für 20A SSR ist größer.

Was vom Platz ginge, sind SSR im Bereich 3-4 A

>
> Farnell & Co haben halt fertige Module aber meist sind die Preislich
> nicht für die Anwendung vertretbar.


Schick mir ne PN für Deine 2 SSR, dann regeln wir das günstig.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Halbleiterrelais hat 2V spannungsabfall, macht dann 40W. Das wuerd 
ich mir nicht antun.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nur Gleichstrom schalten willst und keine galvanische Trennung
brauchst, genügt vielleicht schon ein einfacher Mosfet für weniger als
einen halben Euro.

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es soll nur Gleichstrom geschaltet werden ohne Galvanischetränung
es sind 2 Scheinwerfer die Geschaltet werden je 60W parallel Last und 
Steuerstrom ist der Gleiche.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 60W und 20A macht bei mir, grob über den Daumen gepeilt, 3V...oben 
haste aber was von 9-15V geschrieben...irgendwas passt da nicht.

However, da es Gleichspannung/Gleichstrom ist, der geschaltet werden 
soll und sich in der Größenordung <20V und <20A befindet lohnt sich hier 
ein SSR mal überhaupt nicht. Buz11/IRFZ34N und Co sind hier die Qual der 
Wahl oder umgedreht ;)

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich sehr nach den vor kurzem andererorts besagten "Kfz- 
Frontscheinwerfern geschaltet mit ProFet" an. ;-)

Also schau bei www.reichelt.de nach einen ProFet wie * BTS432 * o.ä.

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die 20A sind nur sicherheit, die Leistung sind max 150W wenn ich 75W 
Lampen nehmen sollte,

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henk,

hast du für mich ein Link wo ich mehr drüber nachlesen kann?
ich meine speziel wegen der Schaltung für die Scheinwerfer und der 
externen beschaltung von dem BTS432 (Kühlkörper, ..........)

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das mal gebaut, hab aber leider kein Bild mehr davon. Hier der 
Link zum Datenblatt 
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/infineon...

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt habe ich gesehen nur so ganz sicher wie ich den Beschalte 
bin ich mir nicht, vielleicht kannst du mal es kurz schildern wäre echt 
ne Große Hilfe und ob du ihm Kühlen musstest.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob man Ihn kühlen muss hängt ja vom Widerstand des Halbleiters im
durchgeschalteten Zustand ab. Ich habe meine BTS432 (3 Stück f.
Abblendlicht, Fernlich und Nebelscheinwerfer) gemeinsam auf einen
Kühlkörper geschraubt. Merklich warm wird es nun nicht, aber es war zur
Montage auch ungemein hilfreich, da ich keine Platine verwendet habe.
Ich habe nur an die Logikeingänge der BTS einen Vorwiderstand und eine
Z-Diode verbaut und an die Versorgungsspannung des BTS eine
Supressordiode 30V.

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber nicht pro Scheinwerfer sondern 1 für bere Abblendlichter und so 
weiter? ? wie groß ist dein Kühlkörper?

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein BTS für beide Abblenlichter, einer für beide Fernlichter und einer 
für beide Nebelscheinwerfer, ingesamt somit 3 Stück. Mein Kühlkörper ist 
eine alte Mini- Ednstufe gewesen, Abmessungen etwa 150x80 und die 
Kühlrippenhöhe etwa 10mm.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ACHTUNG, du musst die FETs dem Kühlkörper gegenüber isolieren, da 
diese an Ihrer Fahne Versorgungsspannung führen!!

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool danke für die Infos, werde die in eine Alluguss Dose eibauen und 
die als Kühlung nutzen, muss es Wasserdicht haben.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du den Wärmeübergang zum Gehäuse gut hinbekommst sollte das in 
Ordnung gehen. Bei mir saß das ganze hinterm Armaturenbrett im Inneraum, 
muss daher nicht wirklich spritzwasserfest sein.
Absicherung usw. sollte sich ja von selbst verstehen. Bei mir saß das 
ganze vor den Einzelsicherungen pro SW im Sicherungskasten (8A) und 
hinter einer "Steuersicherung" für alles an Beleuchtung (20A), 
dazwischen noch der sogenannte Lenkstockschalter, über den alles 
geschaltet wird.

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesichert ist es, hab ja alles Fertig nur ständig stress mit den KFZ 
Relais.

Autor: Gast-ritis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, aber warum Stress?

Autor: Thomas Kaiser (tommos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil die Teile mechanisch durch die Vibrationen zerstört werden, ok ligt 
an dem Ort wo sie Montier sind aber anders Geht es nicht, kann sie im 
Heck Montiren aber dann muss ich wider einiges an Kabel verlägen und das 
möchte ich genau so wenig wie die Leistung über den Lenkschalter zu 
schalten.

Autor: Tiesto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab´jetzt zwar nicht alles genau durchgelesen, aber er braucht doch 
lediglich einen starken Fet, oder täusche ich mich? Zur Sicherheit noch 
Schutzdioden dran, und gut. Mit jedem Euro mehr für den Fet wird der 
Kühlkörper auch immer kleiner...

Autor: jhjfjkkj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip ja, aber wenn Du Dir einbildest als blutiger Laie sowas auf 
Anhieb zuverlaessig und vibrationsfest hinzubekommen, bist Du auf dem 
Holzweg.

Gast

Autor: PROFET® (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.